Athol Fugard

Harold Athol Lannigan Fugard (* 11. Juni 1932 in Middelburg/Great Karoo in Südafrika) ist ein südafrikanischer Schriftsteller und Dramatiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Fugard wuchs in Port Elizabeth auf. Seine Mutter übte starken Einfluss auf ihn aus und vermittelte ihm die burische Tradition. Er arbeitete gleichzeitig als Automechaniker, Schauspieler und Journalist, bis er mit einem Stipendium an der Universität Kapstadt studieren konnte, doch brach er das Studium ab und heuerte als Matrose an. Zurück in Südafrika, war er in Johannesburg und Port Elizabeth als Schauspieler und Redakteur tätig und begann seine Arbeit als Dramatiker.

Erste Erfolge hatte Fugard mit No-Good Friday (1958) und Nongogo (1959). Während der Rassenunruhen von 1960 verfasste er den erst 20 Jahre später publizierten Roman Tsotsi (welcher 2005 verfilmt wurde und 2006 den Oscar als „Bester fremdsprachiger Film“ erhielt), und mehrere Dramen, die das Thema Rassismus behandeln, zum Beispiel The Blood Knot (1961), People are Living There (1963) und Boesman and Lena (1966). Mehrere seiner Stücke wurden am Market Theatre in Johannesburg uraufgeführt. In dem Film Gandhi war Fugard als Schauspieler zu sehen. Seit ca. 1995 schreibt und publiziert Fugard eine mehrbändige Autobiographie.

Werke

  • Statements After an Arrest Under the Immorality Act (1972)
  • Sizwe Bansi ist tot (1972, dt. 1974)
  • Die Insel (1973)
  • Dimetos (1975)
  • Hello and Goodbye (1961; vollendet 1976)
  • A Lesson From Aloes (1978)
  • The Road to Mecca (1986)

Auszeichnungen

  • 1969 - Künstler des Jahres in Südafrika

Filmographie

Literarische Vorlage
  • 2000: Buschmann und Lena (Boesman and Lena)
  • 2005: Tsotsi
Drehbuch
  • 1980: Ringelblumen im August (Marigolds in August)
Regie
  • 1991: Die Straße nach Mekka (The road to Mekka)
Darsteller
  • 1978: Gurdjieff - Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen (Meetings with remarkable men)
  • 1980: Ringelblumen im August (Marigolds in August)
  • 1984: The Killing Fields - Schreiendes Land
  • 1991: Die Straße nach Mekka (The road to Mekka)

Literatur

  • Denis Walder: Athol Fugard, 2003

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Athol Fugard — est un acteur, directeur de théâtre, dramaturge, écrivain, metteur en scène, pédagogue, producteur, réalisateur et scénariste sud africain, de son nom complet Harold Athol Lanigan Fugard, né le 11 juin 1932 à Middelburg (en) (Cap… …   Wikipédia en Français

  • Athol Fugard — *imdb name|id=0297538|name=Athol Fugard. * [http://www.lortel.org/LLA archive/index.cfm?search by=people keyword=name first=Athol last=Fugard middle= Athol Fugard] at the Internet Off Broadway Database (IOBDb). *… …   Wikipedia

  • Athol Fugard — noun South African playwright whose plays feature the racial tensions in South Africa during apartheid (born in 1932) • Syn: ↑Fugard • Instance Hypernyms: ↑dramatist, ↑playwright …   Useful english dictionary

  • Fugard — Harold Athol Lannigan Fugard (* 11. Juni 1932 in Middelburg/Great Karoo in Südafrika) ist ein südafrikanischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Auszeichnungen 4 Literatur 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Fugard — noun South African playwright whose plays feature the racial tensions in South Africa during apartheid (born in 1932) • Syn: ↑Athol Fugard • Instance Hypernyms: ↑dramatist, ↑playwright * * * /fyooh gahrd, fooh /, n. Athol (Harold), born 1932,… …   Useful english dictionary

  • Fugard —   [ fjuːgɑːd, fjuːgəd], Athol Halligan, südafrikanischer Schriftsteller, * Middelburg (Provinz Ost Kap) 11. 6. 1932; schuf durch gezielten Einsatz einfachster technischer Mittel, knappe Besetzung, Betonung der Persönlichkeit des Schauspielers und …   Universal-Lexikon

  • Fugard — [fo͞o′gärd, fyo͞o′gärd] Athol [ath′ôl, ath′əl] 1932 ; South African playwright …   English World dictionary

  • Fugard, Athol — ▪ South African dramatist in full  Athol Harold Lannigan Fugard   born June 11, 1932, Middleburg, S.Af.    South African dramatist, actor, and director who became internationally known for his penetrating and pessimistic analyses of South African …   Universalium

  • Fugard, Athol (Harold Lannigan) — born June 11, 1932, Middleburg, S.Af. South African playwright, director, and actor. He wrote two plays before The Blood Knot (1961), a penetrating analysis of apartheid, established his international reputation. He resumed the theme in Hello and …   Universalium

  • Fugard, Athol (Harold Lannigan) — (n. 11 jun. 1932, Middleburg, Sudáfrica). Dramaturgo, director y actor sudafricano. En 1961 escribió su tercera obra El nudo de sangre (1961), un profundo análisis del apartheid que le otorgó el reconocimiento internacional. Insistió en el tema… …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”