Atif Muhammad Nagib Sidqi

Atif Muhammad Nagib Sidqi (* 29. August 1930 in Tanta; † 25. Februar 2005 in Kairo; arabisch ‏عاطف محمد نجيب صدقيʿĀtif Muḥammad Nagīb Sidqī) war ein ägyptischer Politiker. Von 1986 bis 1996 war er Ministerpräsident seines Landes.

Sidqi war ausgebildeter Anwalt und Volkswirt. Er promovierte in Wirtschaftswissenschaften an der Sorbonne. Vor seiner Ernennung war er Leiter des zentralen Rechnungshofs Ägyptens.

Sidqi wurde am 10. November 1986 von Husni Mubarak zum Ministerpräsidenten ernannt. Er folgte Ali Lutfi im Amt. In seiner Regierungszeit setzte er nicht ohne gelegentliche Kritik die vom Internationalen Währungsfonds vorgeschlagenen Reformen um. Am 25. November 1993 überlebte er in Kairo einen Anschlag der militanten islamischen Gruppe al-Dschihad.

Nach über neun Jahren im Amt trat Sidqi am 2. Januar 1996 mit seinem gesamten Kabinett zurück. Zwei Tage später wurde sein Nachfolger Kamal Ganzuri zum Ministerpräsidenten ernannt.

Von einem Oberschenkelhalsbruch, den er 2004 erlitt, erholte sich Sidqi nicht mehr. Er starb am 25. Februar 2005 im Alter von 74 Jahren, kurz nachdem er in ein Kairoer Krankenhaus eingeliefert worden war. Er hinterließ seine aus Deutschland stammende Frau Ursula und zwei gemeinsame Kinder.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atif Muhammad Abaid — (arabisch ‏عاطف محمد عبيد‎ ʿĀtif Muḥammad ʿUbayyid, Ägyptisch Arabisch ʿAtif Muḥammad ʿAbaid; * 14. April 1932 in Tanta) war ägyptischer Ministerpräsident vom 5. Oktober 1999 bis 9. Juli 2004. Sein Nachfolger wurde Ahmad Nazif. Abaid war zunächst …   Deutsch Wikipedia

  • ATIF — ist der Familienname von: Manzoor Hussain Atif (1928–2008), pakistanischer Feldhockeyspieler Atif (arabisch ‏عاطف‎) ist ein arabischer männlicher Vorname (dt. Der Freundliche). Einige Namensträger sind: Atif Abaid (* 1932), ägyptischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Atif — ist der Familienname von: Manzoor Hussain Atif (1928–2008), pakistanischer Feldhockeyspieler Atif (arabisch ‏عاطف‎) ist ein arabischer männlicher Vorname (dt. Der Freundliche). Einige Namensträger sind: Atif Abaid (* 1932), ägyptischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Sidqi — ist der Familienname folgender Personen: Atif Muhammad Nagib Sidqi (1930–2005), ägyptischer Politiker und Ministerpräsident (1986 1996) Aziz Sidqi (1920–2008), Premierminister von Ägypten Bakr Ṣidqī (1890–1937), irakischer General Ismāʿīl Ṣidqī… …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammad Anwar as-Sadat — Anwar as Sadat (1980) Muhammad Anwar as Sadat, arabisch ‏محمد أنور السادات‎, DMG Muhammad Anwar as Sādāt, (* 25. Dezember 1918 in Mit Abul kum, einem Dorf im Nildelta; † 6. Oktober 1981 in …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammad Husni Mubarak — Mubarak 2003 Eintrag des ägyptischen Präsidenten Mu …   Deutsch Wikipedia

  • Atif Abaid — Atef Ebeid Atif Muhammad Abaid (arabisch ‏عاطف محمد عبيد‎ ʿĀtif Muḥammad ʿUbayyid, Ägyptisch Arabisch ʿAtif Muḥammad ʿAbaid; * 14. April 1932 in Tanta) war ägyptischer Ministerpräsident vom 5. Oktober 1999 bis 9. Juli 2004. Sein Nachfolger… …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammad Sedki Sulayman — Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung des Projektes Politiker eingetragen. Hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich an der Diskussion! Muhammad Sedki Sulayman (* 1919; † 28. März 1996) war ein ägyptischer Politiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Atef Muhammad Naguib Sedki — Atif Muhammad Nagib Sidqi (* 29. August 1930 in Tanta; † 25. Februar 2005 in Kairo; arabisch ‏عاطف محمد نجيب صدقي‎ ʿĀtif Muḥammad Nagīb Sidqī) war ein ägyptischer Politiker. Von 1986 bis 1996 war er Ministerpräsident seines Landes. Sidqi war… …   Deutsch Wikipedia

  • Aziz Sidqi — (arabisch ‏عزيز صدقي‎) oder Aziz Sedki (* 1. Juli 1920 in Kairo; † 25. Januar 2008 in Paris) war Premierminister von Ägypten. Sidqi, Mitglied der Partei Arabische Sozialistische Union (ASU), war vom 17. Januar 1972 bis zum 26. März 1973… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”