Atitüde

Die Attitüde (franz.) bezeichnet in der Kunst die Haltung, Stellung oder Lage menschlicher Figuren, die Positur oder eine Gebärde.

Im Sinne der bildenden Kunst wird das Wort für eine Allegorie oder ein Symbol eines bedeutungsvollen Seelenzustands oder Lebensmoments gewählt, und ist insbesondere in Bildhauerei und Malerei von Bedeutung.

Im Ballett heißen alle Stellungen (Posen) auf einem Fuß, wobei das andere Bein im Knie angewinkelt ist, Attitüde.

Darstellende Kunst

Die Attitüde war im ausgehenden 18. bis ins 19. Jahrhundert eine Form der künstlerischen Unterhaltung in Form von so genannten „lebenden Bildern“. Der Ausdruck wird im Unterschied zu jenem meist für Solodarstellungen verwendet.

Lady Hamilton stand oft Modell für Gemälde und übertrug die Kunst des Posierens auf die Bühne. Bei ihrem Aufenthalt in Italien wendete sie dies auf die Nachbildung der Antike an und veranstaltete auch in Deutschland, Frankreich und England öffentliche pantomimische Darstellungen antiker Statuen, welche allgemeine Bewunderung erregten.

Den artistischen Erfolg machte sie so ausschließlich von der Attitüde abhängig, dass selbst das Material ihres Kostüms immer dasselbe war: eine lange, mit einem Band einfach über der Brust zusammengeknüpfte Tunika und ein darübergeworfener Schal, mit welchem sie alle erforderlichen Bekleidungen und Faltenwürfe hervorbrachte.

Vielfach erhöht und erweitert wurde diese Kunsterfindung durch die deutsche Schauspielerin Henriette Hendel-Schütz, welche durch Rehbergs Zeichnungen in Frankfurt angeregt wurde, ihr Nachahmungstalent auf diese belebte Plastik zu richten. Ein gewandter, schön gebauter Körper, feine Beobachtung und künstlerische Erfindungsgabe vereinigten sich nach der in zeitgenössischen Dokumenten geäußerten Ansicht in dieser Darstellerin.

Hendel-Schütz blieb nicht bei Nachbildungen einzelner Statuen und Gemälde stehen, sie suchte vielmehr in ganzen Reihen von Attitüden wechselnde Handlung und verschiedene Momente der Leidenschaft zur Anschauung zu bringen. Dabei besaß sie das noch größere Talent, poetische Attitüden zu erfinden und im angemessenen Stil darzustellen, sodass sie ihre Vorgängerin weit übertraf.

Weniger Glück hat Elise Bürger in Darstellungen dieser Art gehabt; gelobt wurde dagegen Sophie Schröder.

Unter den männlichen Künstlern erlangte der in Amerika verstorbene Seckendors, genannt Patrick Peale, welcher zugleich Vorlesungen über seine Darstellungen hielt, einen guten Ruf.

Die Professoren Keller und Rappo gründeten in Berlin eine eigene Gesellschaft zur öffentlichen Aufführung von Nachahmungen plastischer Kunst; damit erzielten sie großen, wenn auch keineswegs rein künstlerischen Erfolg. Sie fanden Ende des 19. Jahrhunderts zahlreiche Nachahmer, welche aus dem ganzen Genre eine populäre Attraktion mit geringem künstlerischem Anspruch gemacht haben.

Literatur

  • Birgit Jooss: Lebende Bilder. Körperliche Nachahmung von Kunstwerken in der Goethezeit, Berlin 1999
  • Joseph N. Peroux (Zeichnungen), Nicolaus Vogt (Text): Pantomimische Stellungen von Henriette Hendel-Schütz. Verlag Peroux-Ritter, Frankfurt/M. 1809
  • Johannes Falk: „Über die pantomimischen Darstellungen der Madame Hendel-Schütz“ in: Urania, Taschenbuch für Damen, Amsterdam 1812

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • atitude — s. f. 1. Modo de ter o corpo. = POSE, POSIÇÃO, POSTURA 2. Demonstração de uma intenção (pelo gesto ou postura do corpo). 3. Modo de proceder. = COMPORTAMENTO 4. Aspecto.   ‣ Etimologia: italiano attitudine …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Evidencia Belverde Atitude Hotel — (Charneca,Португалия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Av …   Каталог отелей

  • Emilie Snethlage — Infobox Scientist box width = name = image width = caption = birth date = 1868 birth place = Germany death date = 1929 death place = Madeira River, Brazil residence = citizenship = Brazilian nationality = German ethnicity = fields = Ornithology… …   Wikipedia

  • Emil Heinrich Snethlage — Henriette Mathilde Maria Elizabeth Emilie (Mila) Snethlage Nacimiento 13 de abril de 1868 Gransee Kraaz, distrito de Brandeburgo, Alemania Fallecimiento 25 de noviembre de 1929 Porto Velho, río Madeira, Brasil Residencia …   Wikipedia Español

  • desgostar — com desgostei o com esta atitude. desgostar se com, de ou por desgostei me com a (da, pela) sua atitude …   Dicionario dos verbos portugueses

  • atitudinal — adj. 2 g. Relativo a atitude (ex.: mudança atitudinal).   ‣ Etimologia: italiano attitudine, atitude + al …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Beatitude — Be*at i*tude, n. [L. beatitudo: cf. F. b[ e]atitude. See {Beatify}.] 1. Felicity of the highest kind; consummate bliss. [1913 Webster] 2. Any one of the nine declarations (called the Beatitudes), made in the Sermon on the Mount ( Matt. v. 3 12),… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Iyer — Infobox Ethnic group group = Iyer அய்யர் poptime = 1901:415,931 2004: 2,400,000 (Estimated) [Accurate statistics on the population of Iyers are unavailable. This is due to the fact that the practice of conducting caste based population census… …   Wikipedia

  • Iyengar — ethnic group group=Iyengar poptime=about 600,000 (0.7% of Tamil populationFact|date=October 2007 popplace=Tamil Nadu, Karnataka, Andhra Pradesh, Maharashtra, Delhi, USA rels=Vishishtadvaita Hinduism langs= Tamil, Kannada, Telugu related=Madhva,… …   Wikipedia

  • Vasundhara Raje — Scindia 22nd Chief Minister of Rajasthan In office 8 December 2003–11 December 2008 Preceded by Ashok Gehlot Succeeded by Ashok Gehlot Constituency Jhalrapatan …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”