Atlanta Journal 500
Pep Boys Auto 500
Veranstaltungsort: Atlanta Motor Speedway
Hauptsponsor: Pep Boys
Erstes Rennen: 1960
Distanz: 500 Meilen (805 km)
Anzahl Runden: 325
Ehemalige Namen: Dixie 300 (1960)

Dixie 400 (1961–1966)

Dixie 500 (1967–1979)

Atlanta Journal 500 (1980–1990)

Hardee's 500 (1991)

Hooters 500 (1992–1994)

NAPA 500 (1995–2002)

Bass Pro Shops MBNA 500 (2003–2005)

Bass Pro Shops 500 (2006)

Das Pep Boys Auto 500 ist ein Rennen im NASCAR Sprint Cup, welches auf dem Atlanta Motor Speedway in Hampton, Georgia ausgetragen wird. Zwischen 1987 und 2001 war das Rennen das letzte einer jeden Saison und üblicherweise die Veranstaltung, in dem die Meisterschaft entschieden wurde.

Das Rennen der Saison 1992 war das letzte Rennen von Richard Petty und das Debüt von Jeff Gordon. Mit noch sechs Fahrern, die Chancen auf die Meisterschaft hatten, wird diese Ausgabe von vielen Fans als eines der besten NASCAR-Rennen angesehen. Alan Kulwicki, der in diesem Rennen Zweiter wurde, schlug Bill Elliott, dem Sieger des Rennens, um nur zehn Punkte im Rennen um die Meisterschaft.

Für 2001 war die Veranstaltung als Saisonfinale geplant, allerdings wurde es nur das vorletzte Rennen der Saison. Das New Hampshire 300 wurde wegen der Terroranschläge vom 11. September vom ursprünglichen Termin, dem 16. September, auf den Freitag nach Thanksgiving verschoben. In der Saison 2002 wurde das Rennen in den späten Oktober verschoben. Ab 2003 war es das erste mit einem Qualifying bei Nacht, was seitdem für beide Rennen auf dem Atlanta Motor Speedway Standard ist.

Sieger


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atlanta Hawks — 2011–12 Atlanta Hawks season Conference …   Wikipedia

  • Atlanta — This article is about the city in the U.S. state of Georgia. For other uses, see Atlanta (disambiguation). Atlanta    …   Wikipedia

  • Atlanta, Georgia — Infobox Settlement official name = City of Atlanta settlement type = City nicknames = Hotlanta, [cite web | last = Shelton | first = Stacy | title = Hotlanta not steamiest in Georgia this summer | publisher = The Atlanta Journal Constitution |… …   Wikipedia

  • Atlanta Braves — Braves redirects here. For other uses, see Brave (disambiguation). Atlanta Braves 2012 Atlanta Braves season Established 1871 Based in Atlanta since 1966 …   Wikipedia

  • Atlanta International Pop Festival (1970) — The second Atlanta International Pop Festival was a music festival held at the Middle Georgia Raceway in Byron, Georgia. Originally scheduled for July 3 to July 5 1970, it did not finish until near dawn on the 6th.West, Kirk (11 September… …   Wikipedia

  • ATLANTA — ATLANTA, capital of the state of Georgia, U.S. General population of greater Atlanta: 4,400,000; Jewish population: 97,000. Atlanta was chartered in 1837 as Terminus and developed as an important transportation center. German Jews lived in the… …   Encyclopedia of Judaism

  • AdvoCare 500 — Venue Atlanta Motor Speedway Sponsor AdvoCare First race 1960 …   Wikipedia

  • Pep Boys Auto 500 — NASCAR race infobox Name=Pep Boys Auto 500 Logo= Img size=197px Venue=Atlanta Motor Speedway Sponsors=Bass Pro Shops and MBNA First race=1960 Distance=500 miles (805 km) Laps=325 Previous names=Dixie 300 (1960)Dixie 400 (1961 1966)Dixie 500 (1967 …   Wikipedia

  • Bass Pro Shops 500 — Pep Boys Auto 500 Veranstaltungsort: Atlanta Motor Speedway Hauptsponsor: Pep Boys Erstes Rennen: 1960 Distanz: 500 Meilen (805 km) Anzahl Runden: 325 Ehemalige Namen: Dixie 300 (1960) Dixie 400 (1961–1966) Dixie 500 (1967–1979) Atlanta Journal… …   Deutsch Wikipedia

  • Dixie 500 — Pep Boys Auto 500 Veranstaltungsort: Atlanta Motor Speedway Hauptsponsor: Pep Boys Erstes Rennen: 1960 Distanz: 500 Meilen (805 km) Anzahl Runden: 325 Ehemalige Namen: Dixie 300 (1960) Dixie 400 (1961–1966) Dixie 500 (1967–1979) Atlanta Journal… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”