Atlantis-Massiv

Das Atlantis-Massiv ist ein unterseeisches Bergmassiv und befindet sich im Atlantischen Ozean bei etwa 30 Grad Nord und 42 Grad West. Das Massiv erreicht eine Höhe von etwa 3.000m über dem Meeresgrund, und der Name leitet sich von der Möglichkeit her, dass der Berg wohl vor einigen hunderttausend Jahren aus dem Wasser ragte bevor er um etwa 700m unter die Meeresoberfläche absackte (siehe auch Atlantis).

Berühmtheit erlangte das Massiv im Jahre 2000, als bei Forschungstauchfahrten durch das U-Boot Alvin (DSV-2) zahlreiche hydrothermale Schlote entdeckt wurden.

Der Besatzung von Alvin um die Forscherin Deborah Kelley (University of Washington) bot sich ein sensationeller Anblick; Hohe weiße Zinnen und Säulen, die fast wie die Reste einer versunkenen Stadt wirkten. Diese Türme bestehen aus kristallisierten Mineralien die entstehen, wenn heißes Quellwasser auf kaltes in der Tiefsee trifft. Dieses heiße Quellwasser tritt wohl bereits seit ca. 30.000 Jahren hier im Atlantis-Massiv aus.

Das Gebiet wurde in Anlehnung an die Sage von Atlantis "Lost City Field" benannt.

Siehe auch

Weblink und Quelle

30-42

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lost City (Hydrothermalquelle) — Lost City ist der Name eines Gebietes von heißen Quellen, oder hydrothermalen Schloten im Atlantis Massiv, einem untermeerischen Gebirge im mittleren Atlantik. Kalkschlot in Lost City Dieses Massiv ist ein Teil des Mittelatlantischen Rückens, dem …   Deutsch Wikipedia

  • Atlantikos — Der Kritias (griechisch Κριτίας, latinisiert Critias; auch Ἀτλαντικός Atlantikos genannt[1]) ist ein in Dialogform verfasstes, Fragment gebliebenes Spätwerk des griechischen Philosophen Platon. Es besteht vor allem aus dem auch im Timaios… …   Deutsch Wikipedia

  • Kritias (Platon) — Der Kritias (griechisch Κριτίας, latinisiert Critias; auch Ἀτλαντικός Atlantikos genannt[1]) ist ein in Dialogform verfasstes, Fragment gebliebenes Spätwerk des griechischen Philosophen Platon. Es besteht vor allem aus dem auch im Timaios… …   Deutsch Wikipedia

  • Santorin — (Σαντορίνη) Santorin Gewässer Ägäisches Meer Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Anthroposoph — Das Goetheanum in Dornach/Schweiz (erbaut 1928) ist der Sitz der Anthroposophischen Gesellschaft Als Anthroposophie (von griech. anthropos, Mensch, und sophia, Weisheit) wird eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete, weltweit vertretene… …   Deutsch Wikipedia

  • Anthroposophisch — Das Goetheanum in Dornach/Schweiz (erbaut 1928) ist der Sitz der Anthroposophischen Gesellschaft Als Anthroposophie (von griech. anthropos, Mensch, und sophia, Weisheit) wird eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete, weltweit vertretene… …   Deutsch Wikipedia

  • Antroposophen — Das Goetheanum in Dornach/Schweiz (erbaut 1928) ist der Sitz der Anthroposophischen Gesellschaft Als Anthroposophie (von griech. anthropos, Mensch, und sophia, Weisheit) wird eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete, weltweit vertretene… …   Deutsch Wikipedia

  • Wesensglieder — Das Goetheanum in Dornach/Schweiz (erbaut 1928) ist der Sitz der Anthroposophischen Gesellschaft Als Anthroposophie (von griech. anthropos, Mensch, und sophia, Weisheit) wird eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete, weltweit vertretene… …   Deutsch Wikipedia

  • Automedon-Vorfall — Der Hilfskreuzer Atlantis Durch den Automedon Vorfall gelangte Japan im Jahre 1940 in den Besitz der aktuellen Chiefs of Staff Appreciation of Far Eastern Strategy, der Lage und Strategieeinschätzung Fernost der Planungsdivision des britischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anthroposophie — Das Goetheanum in Dornach/Schweiz (erbaut 1928) ist der Sitz der Anthroposophischen Gesellschaft Als Anthroposophie (von griechisch ἄνθρωπος ánthropos ‚Mensch‘ und σοφία sophίa ‚Weisheit‘) wird eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”