Atlas-V-Startliste
New Horizons beim Start

Das ist die Startliste der US-amerikanischen Atlas-V-Trägerrakete. Bisher wurden 14 Starts durchgeführt, wovon 13 erfolgreich und einer teilweise erfolgreich verliefen. Dies entspricht einer Zuverlässigkeit von 92,9 Prozent.

Erklärung

  • Lauf. Nr.: Nennt die fortlaufende Nummer des Starts.
  • Datum: Gibt den Tag und wenn möglich die Uhrzeit des Starts an.
  • Typ: Bezeichnet den Raketen-Typ, der genutzt wurde.
  • Ser.-Nr.: Nennt die Seriennummer.
  • Startplatz: Gibt den Ort und die Startrampe an.
  • Nutzlast: Nennt die Nutzlast.
  • Art der Nutzlast: Gibt einen kurzen Überblick, um was es sich bei der Nutzlast handelt.
  • Nutzlastgewicht: Gibt das Gewicht des Satelliten an.
  • Orbit: Gibt die Umlaufbahn an, indem die Nutzlast ausgesetzt wurde. Es musst nicht zwangsläufig der Zielorbit sein.
  • Anmerkungen: Gibt weitere Informationen über den Stand der Mission.

Atlas-V-Versionen

Letzte Aktualisierung der Liste: 04. April 2009

Version Atlas V(401) Atlas V(411) Atlas V(421) Atlas V(431) Atlas V(521) Atlas V(551)
Erster Flug 21. August 2002 20. April 2006 11. Oktober 2007 11. März 2005 17. Juli 2003 19. Januar 2006
Anzahl der Flüge 6 2 3 1 2 1
Erfolgreiche Flüge 5 2 3 1 2 1
Fehlstarts 0 0 0 0 0 0
Teilerfolge 1 0 0 0 0 0
Letzter Flug im Einsatz im Einsatz im Einsatz im Einsatz im Einsatz im Einsatz

Startliste

Dies ist eine vollständige Startliste der Atlas-V-Rakete. Stand der Liste: 14. April 2008

Inhaltsverzeichnis: 2000er
Lauf. Nr. Datum (UTC) Typ Ser.-Nr. Startplatz Nutzlast Art der Nutzlast Nutzlastgewicht Orbit Anmerkungen
2000er02030405060708
1 21. August 2002 Atlas V(401) AV-001 CCAFS SLC-41 Hot Bird 6 Kommunikationssatellit 3905 kg GTO Erfolg
2 13. Mai 2003 Atlas V(401) AV-002 CCAFS SLC-41 Hellas-Sat 2 Kommunikationssatellit 3250 kg GTO Erfolg
3 17. Juli 2003 Atlas V(521) AV-003 CCAFS SLC-41 Rainbow 1 Kommunikationssatellit 4328 kg GTO Erfolg
4 17. Dezember 2004 Atlas V(521) AV-005 CCAFS SLC-41 AMC 16 Kommunikationssatellit 4065 kg GTO Erfolg
5 11. März 2005 Atlas V(431) AV-004 CCAFS SLC-41 Inmarsat 4-F1 Kommunikationssatellit 5959 kg GTO Erfolg
6 12. August 2005 Atlas V(401) AV-007 CCAFS SLC-41 MRO Marssonde 2180 kg Fluchtbahn Erfolg
7 19. Januar 2006 Atlas V(551) AV-010 CCAFS SLC-41 New Horizons Raumsonde zum Pluto und Kuipergürtel 478 kg ohne Star-48B Oberstufe Fluchtbahn Erfolg verfügte über eine zusätzliche Star-48B Oberstufe zur weiteren Beschleunigung
8 20. April 2006 Atlas V(411) AV-008 CCAFS SLC-41 Astra 1KR Fernsehsatellit Start war ursprünglich mit einer Ariane 5 und danach mit einer Proton geplant 4332 kg GTO Erfolg
9 9. März 2007 Atlas V(401) AV-013 CCAFS SLC-41 ASTRO, NEXTSat, STPSat 1, CFESat, MidSTAR 1, Falconsat 3, MEPSI 4A, MEPSI 4B 2 große und 6 kleine, militärische Technologieerprobungssatelliten >1150 kg LEO Erfolg
10 15. Juni 2007 Atlas V(401) AV-009 CCAFS SLC-41 NRO-L 30 (NOSS-3 4A, 4B) 2 Spionagesatelliten des NRO ~ 6500 kg LEO Teilerfolg Aufgrund eines Fehlers der Centaur-Stufe wird eine niedrigere Umlaufbahn als vorgesehen erreicht. Nutzlast kann aber mit eigenem Antrieb den geplanten Orbit erreichen. [1]
11 11. Oktober 2007
00:22
Atlas V(421) AV-011 CCAFS SLC-41 WGS 1 Kommunikationssatellit 5987 kg GTO Erfolg
12 10. Dezember 2007
22:05
Atlas V(401) AV-015 CCAFS SLC-41 NRO-L 24 (SDS-3 6) Spionagesatellit des NRO ? GSO Erfolg
13 13. März 2008 Atlas V(411) AV-006 VAFB SLC-3E NRO-L 28 Spionagesatellit des NRO mit SBIRS-HEO-Frühwarnkomponente ? HEO (Molnija-Orbit) Erfolg
14 14. April 2008 Atlas V(421) AV-014 CCAFS SLC-41 ICO-G1 Kommunikationssatellit 6634 kg GTO Erfolg
15 4. April 2009 Atlas V(421) AV-016 CCAFS SLC-41 WGS 2 Kommunikationssatellit 5987 kg GTO Erfolg

Geplante Starts

Stand der Liste: 4. Dezember 2008

Lauf. Nr. Datum (UTC) Typ Ser.-Nr. Startplatz Nutzlast Art der Nutzlast Nutzlastgewicht Orbit Anmerkungen
? 2. Juni 2009 Atlas V(401) AV-020 CCAFS SLC-41 LRO, LCROSS Zwei Mondsonden ca. 3880 Fluchtbahn Geplant
? 22. Juli 2009 Atlas V(501) ? CCAFS SLC-41 X-37B OTV-1 experimentelles Raumflugzeug 5400 kg ? Geplant
? 26. August 2009 Atlas V(401) AV-017 VAFB SLC-3E DMSP F18 Militärischer Wettersatellit ? SSO Geplant
? 29. September 2009 Atlas V(531) ? CCAFS SLC-41 Intelsat 14 Kommunikationssatellit ? GTO Geplant
? 19. November 2009 Atlas V(401) ? CCAFS SLC-41 SDO Sonnenobservatorium 3200 kg GTO Geplant
? März 2010 Atlas V(401) ? CCAFS SLC-41 Navstar-2F 2 Navigationssatellit 1545 kg GPS Orbit Geplant
? April 2010 Atlas V(501) ? CCAFS SLC-41 X-37B OTV-2 experimentelles Raumflugzeug 5400 kg ? Geplant
? Juni 2010 Atlas V(401) ? CCAFS SLC-41 SBIRS-GEO 1 Raketenfrühwarnung ? GTO Geplant
? Juli 2010 Atlas V(401) ? CCAFS SLC-41 Navstar-2F 3 Navigationssatellit 1545 kg GPS Orbit Geplant
? August 2010 Atlas V(401) ? VAFB SLC-3E NRO L-34 Spionagesatellit des NRO ? ? Geplant
? Oktober 2010 Atlas V(551) ? CCAFS SLC-41 MUOS-1 Kommunikationssatellit ? ? Geplant
? Februar 2011 Atlas V(531) ? CCAFS SLC-41 AEHF 1 Kommunikationssatellit ca. 6577 kg GTO Geplant
? Juli 2011 Atlas V(531) ? CCAFS SLC-41 AEHF 2 Kommunikationssatellit ca. 6577 kg GTO Geplant
? Dezember 2011 Atlas V(401) ? CCAFS SLC-41 SBIRS-GEO 2 Raketenfrühwarnung ? GTO Geplant
? 11. August 2011 Atlas V(551) ? CCAFS SLC-41 Juno Jupiterorbiter ? Fluchtbahn Geplant
? Oktober 2011 Atlas V(541) ? CCAFS SLC-41 MSL Marsrover 2800 kg - 3300 kg Fluchtbahn Geplant
? Dezember 2012 Atlas V(401) ? VAFB SLC-3E LDCM Erdbeobachtungssatellit ? SSO Geplant

Weblinks

Quellen

  1. Aviation Week: NRO Spacecraft In Wrong Orbit (15. Juni 2007)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atlas V — Eine Atlas V(551) mit New Horizons an Bord auf einer beweglichen Startplattform Bei der Atlas V handelt es sich um eine US Trägerrakete für mittlere bis schwere Nutzlasten. Sie wurde von Lockheed Martin entwickelt und anfangs auch gebaut, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Atlas-V-Raketenstarts — New Horizons beim Start Das ist die Startliste der US amerikanischen Trägerrakete Atlas V. Bisher wurden 27 Starts durchgeführt, wovon 26 erfolgreich und einer teilweise erfolgreich verliefen. Dies entspricht einer Zuverlässigkeit von 96,3%.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ares V — Die Komponenten der Ares V Die Ares V war eine in der Entwicklung befindliche US amerikanische Trägerrakete aus der Reihe Ares. Sie wurde speziell für Starts des Mondlandemoduls Altair entwickelt, sollte jedoch auch für andere… …   Deutsch Wikipedia

  • Cape Canaveral AFS Launch Complex 41 — CCAFS LC 41 Die Atlas V mit New Horizons kurz vor dem Start. Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Vandenberg AFB Space Launch Complex 3 — Space Launch Complex 3 Startrampe SLC 3E mit Atlas 2AS Rakete Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Delta-4 — Entwicklung und Versionen der Delta IV Rakete Die Raketenfamilie Delta IV stellt die modernsten Versionen der seit 1960 startenden Delta Raketen dar. Delta IV entstand im Rahmen des EELV Programms (Evolved Expendable Launch Vehicles) der USAF zur …   Deutsch Wikipedia

  • Delta-IV — Entwicklung und Versionen der Delta IV Rakete Die Raketenfamilie Delta IV stellt die modernsten Versionen der seit 1960 startenden Delta Raketen dar. Delta IV entstand im Rahmen des EELV Programms (Evolved Expendable Launch Vehicles) der USAF zur …   Deutsch Wikipedia

  • Delta 4 — Entwicklung und Versionen der Delta IV Rakete Die Raketenfamilie Delta IV stellt die modernsten Versionen der seit 1960 startenden Delta Raketen dar. Delta IV entstand im Rahmen des EELV Programms (Evolved Expendable Launch Vehicles) der USAF zur …   Deutsch Wikipedia

  • Delta IV Heavy — Entwicklung und Versionen der Delta IV Rakete Die Raketenfamilie Delta IV stellt die modernsten Versionen der seit 1960 startenden Delta Raketen dar. Delta IV entstand im Rahmen des EELV Programms (Evolved Expendable Launch Vehicles) der USAF zur …   Deutsch Wikipedia

  • Delta IV Rakete — Entwicklung und Versionen der Delta IV Rakete Die Raketenfamilie Delta IV stellt die modernsten Versionen der seit 1960 startenden Delta Raketen dar. Delta IV entstand im Rahmen des EELV Programms (Evolved Expendable Launch Vehicles) der USAF zur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”