Atlas Catalan
Eines der sechs Doppelbilder des Katalanischen Weltatlas

Der Katalanische Weltatlas ist ein um 1375 in der Kartenwerkstätte von Abraham und Jehuda Cresques auf Mallorca entstandener Atlas. Er besteht aus insgesamt sechs Doppelbildern, 64 x 50 Zentimeter groß, die als sogenannte Portolan-Karten die Küsten und Häfen einiger Gegenden mit besonderer Genauigkeit abbilden.

Der Atlas war eine Auftragsarbeit für den Thronfolger und späteren König Pedro von Aragón und zeigt die damals bekannte Welt vom Atlantik bis nach China. Er basiert auf Informationen, die sich die jüdische Familie Cresques von Seefahrern verschaffte, deren Routen über den Knotenpunkt Mallorca verliefen.

Das Kartenwerk wurde im Jahr 1380 von König Peter (Pedro) IV. von Aragón an den französischen König Karl V. verschenkt. Er wird bis heute in Paris aufbewahrt.

Der katalanische Weltatlas und einige andere Kartenwerke aus dem 14. und 15. Jahrhundert, die erhalten geblieben sind, zeigen einige Inseln im Atlantik, die auf keiner heutigen Karte eingezeichnet sind. Diese sogenannten Flyaway Islands existierten nur in der Vorstellung damaliger Seefahrer. In Wirklichkeit gibt es sie nicht.

Literatur

  • Bitterli, Urs: Die Entdeckung Amerikas. Von Kolumbus bis Alexander von Humboldt. München, 1991.
  • Der katalanische Weltatlas vom Jahre 1375, mit einer Einführung und Übersetzung von Hans-Christian Freiesleben, Faksimile nach dem in der Bibliothèque nationale, Paris, verwahrten Original, Stuttgart 1977, ISBN 3-87103-017-1
  • Mapamundi, hrsg. und kommentiert von Georges Grosjean, Faksimile-Druck, Dietikon-Zürich 1977, ISBN 3-85951-128-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atlas Catalán — Detalle del Atlas catalán de Cresques. El Atlas catalán o Mapamundi de los Cresques es el mapa cartográfico catalán más importante de la Edad Media, atribuido al judío mallorquín Abraham Cresques.[ …   Wikipedia Español

  • Atlas catalan — Reconstitution de la partie occidentale de l Atlas, représentant l Europe, le bassin méditerranéen et l Afrique du Nord. L Atlas catalan est une mappemonde du XIVe siècle, réalisée vers 1375 et traditionnellement attribuée à Abraham Cresques …   Wikipédia en Français

  • Catalán (cráter lunar) — Saltar a navegación, búsqueda Catalán Cráter lunar …   Wikipedia Español

  • Catalan language — Catalan, Valencian català, valencià Pronunciation [kətəˈɫa] (EC) [kataˈla] (WC) [valensiˈa] (V) Spoken in …   Wikipedia

  • Catalan — can refer to:* Catalan people * Catalan language * Catalan wine * An inhabitant of Catalonia * Catalan Ornithological Institute * Eugène Charles Catalan, a mathematician * Catalan solid, a concept in mathematics * Catalan number, a concept in… …   Wikipedia

  • Catalan wine — is wine made in the Spanish wine region of Catalonia. The term may also be used to refer to some French wines made in the Catalan influenced region of Roussillon. The city of Barcelona is the capital of Catalonia and the focal point of the… …   Wikipedia

  • Catalan Ornithological Institute — The Catalan Ornithological Institute (Abbreviated to ICO; in Catalan Institut Català d Ornitologia ) is a not for profit association, established in 1975 for aid the study of birds in the Spanish Autonomous Community of Catalonia. The association …   Wikipedia

  • Catalan Atlas — The Catalan Atlas (1375) is the most important Catalan map of the medieval period. It was produced by the Majorcan cartographic school and is attributed to Cresques Abraham. The Catalan Atlas originally consisted of 6 vellum leaves folded down… …   Wikipedia

  • Catalán (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 45,7° S Länge 87,3° W Durchmesser 25 km Tiefe unbekannt Selenografische Länge 88° bei Sonnenaufgang Benannt nach Miguel Ángel Catalán …   Deutsch Wikipedia

  • Medici Atlas — World map from the Medici Laurentian atlas, 1351. The Medici Atlas, also known as the Medici Laurentian Atlas (and other variants, e.g. Laurenziano Gaddiano , Atlante Mediceo or Laurentian Atlas ) is an anonymous 14th century set of maps,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”