Atlason

Atlason ist der Familienname folgender Personen:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arno Atlason — Arnór Atlason Arnór Atlason am 30. August 2008 beim Schlecker Cup Spielerinformationen Geburtstag 23. Juli 1984 Geburtsort , Island …   Deutsch Wikipedia

  • Arnor Atlason — Arnór Atlason Arnór Atlason am 30. August 2008 beim Schlecker Cup Spielerinformationen Geburtstag 23. Juli 1984 Geburtsort , Island …   Deutsch Wikipedia

  • Arnór Atlason — am 30. August 2008 beim Schlecker Cup Spielerinformationen Geburtstag 23. Juli 1984 Geburtsort , Island …   Deutsch Wikipedia

  • Jon Bjarni Atlason — Jón Bjarni Atlason (* 1971 in Reykjavík, Island) ist ein Germanist und Isländischlektor an der Universität in Wien. Atlason übersetzte Der Versuch die Metamorphose der Pflanzen zu erklären von J.W.Goethe, Gotha 1790 erstmals ins Isländische… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnor Atlason — Infobox Handball biography playername = Arnor Atlason fullname = Arnor Atlason nationality = Icelandic flagicon|Iceland dateofbirth = July 23, 1984 cityofbirth = countryofbirth = height = 192 cm. weight = 95 kg. position = Playmaker currentclub …   Wikipedia

  • Jón Bjarni Atlason — (* Januar 1971 in Reykjavík, Island) ist ein Germanist und Isländischlektor an der Universität in Wien. Atlason übersetzte Der Versuch die Metamorphose der Pflanzen zu erklären von J. W.Goethe, Gotha 1790 erstmals ins Isländische (2002). Dies… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnór Atlason — (b. 1984) is an Icelandic handball player who currently plays for FCK Handball in The Danish Handball League …   Wikipedia

  • Handball-Europameisterschaft 2010 — 9. Handball Europameisterschaft der Männer 2010 Anzahl Nationen 16 Europameister Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/At — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schattenfuchs — (isländ. Skugga Baldur) ist der Titel eines 2003 erschienen Kurzromans des isländischen Autors Sjón (mit vollem Namen: Sigurjón Birgir Sigurðsson). Im Jahr 2005 wurde der Autor dafür mit dem Literaturpreis des Nordischen Rates ausgezeichnet.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”