40 mm-Bofors-Geschütz
Munition für 40-mm-Geschütz L/70
40-mm-Bofors- Flugabwehrkanone auf Radlafette
40 mm L/70 MEL Flak eines deutschen Torpedoschnellbootes der Jaguar-Klasse
40 mm Bofors Flak L/70 Mod. 58, eines der zwei Schiffsgeschütze des Minensuchers Hameln

Das vom schwedischen Rüstungshersteller Bofors entwickelte 40-mm-Bofors-Geschütz aus den 1920er Jahren wird noch heute von vielen Armeen verwendet. Eine schnelle Feuerrate und die hohe Mündungsgeschwindigkeit machten es zu einer effektiven Vielzweck-Waffe. Dieses Geschütz gab es auch als Doppellafette in verschiedenen Ausführungen. Sie wurde auch auf Schiffen zur Flugabwehr eingesetzt.

Das Waffensystem wurde beim deutschen Heer durch das modernere Flugabwehrraketensystem Roland ersetzt.

Danach war es noch bei der Bundesmarine in Verwendung, auch zur Fliegerabwehr auf Marinefliegerstationen (MFG 1 Jagel, MFG2 Tarp-Eggebek und MFG3 Nordholz). Hier war die Kanone mit einer Mehrladeeinrichtung mit 154 Schuss versehen. Die Waffe hatte ein 2,80 m langes Rohr und konnte über das NIFE Reflexvisier manuell, aber hauptsächlich über das Feuerleitgerät "Fledermaus D7B" gerichtet werden.

Technische Daten

  • Typ: Flugabwehrkanone
  • Kaliber: 40 mm
  • Gewicht: 6.861 kg
  • Mündungsgeschwindigkeit: 810 m/sec
  • Kadenz: 120/min
  • Reichweite: 4.000 m
  • Schusshöhe: 7.140 m

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 40-mm-Bofors-Geschütz — 40 mm Bofors Flugabwehrkanone auf Radlafette 40 mm L/70 MEL Flak (Mar …   Deutsch Wikipedia

  • Bofors AB — Bofors 120 mm Marinegeschütz Die Bofors AB war ein schwedischer Rüstungshersteller. Heute ist das Unternehmen in verschiedene Produktionssparten aufgeteilt und im Besitz unterschiedlicher Muttergesellschaften. Der Name wird aber weiterhin als… …   Deutsch Wikipedia

  • Bofors 37-mm-PaK — Allgemeine Angaben Militärische Bezeichnung: Bofors 37 mm Herst …   Deutsch Wikipedia

  • 20-mm-Oerlikon-Maschinenkanone — Oerlikon 20 mm Flak an Bord des Museumsschiffs HMAS Castlemaine Die 20 mm Oerlikon Kanone war eine Flugabwehrkanone der Schweizer Firma Oerlikon. Geschichte Wie das 40 mm Bofors Geschütz wurde auch dieses Geschütz von fast allen am Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • 20-mm-Oerlikon-Kanone — Oerlikon 20 mm Flak an Bord des Museumsschiffs HMAS Castlemaine Die 20 mm Oerlikon Kanone war eine Flugabwehrkanone des Schweizer Unternehmens Oerlikon. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Automatische 37-mm-Flugabwehrkanone M1939 (61-K) — Die M1939 FlaK im Artilleriemuseum St. Petersburg Allgemeine Angaben Mil …   Deutsch Wikipedia

  • Flugabwehrkanone — Mit 8,8 cm Flak ausgerüstete deutsche Flak Batterie während des Zweiten Weltkrieges; bei den weißen Ringen am Rohr handelt es sich um Abschussmarkierungen Unter einer Flugabwehrkanone (auch Fliegerabwehrkanone genannt, kurz Flak) versteht man… …   Deutsch Wikipedia

  • FLAK — Sockelflak, deutsche 3,7 cm Flak, 1917–1918, Musée Royal de l Armée .50cal F …   Deutsch Wikipedia

  • FlaK — Sockelflak, deutsche 3,7 cm Flak, 1917–1918, Musée Royal de l Armée .50cal F …   Deutsch Wikipedia

  • Flak — Sockelflak, deutsche 3,7 cm Flak, 1917–1918, Musée Royal de l Armée .50cal F …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”