Atout

Der Ausdruck Trumpf ist eine volkstümliche Vereinfachung des Wortes Triumph und bezeichnet allgemein im übertragenen Sinn einen Vorteil. Hauptsächlich verwendet wird der Begriff jedoch meist im Spiel mit Karten.

Neben der Bezeichnung Trumpf ist auch der französische Ausdruck Atout gebräuchlich, so gelten etwa beim Bridge für ein Spiel ohne Trumpf die Abkürzungen NT für No trump oder SA für Sans atout.

Inhaltsverzeichnis

Trumpf im Kartenspiel

Normalerweise sind die Farben des Kartenspiels (Schellen, Herz, Laub oder Schilte und Eichel bzw. Karo, Herz, Pik und Kreuz) untereinander erst einmal gleichberechtigt. Bei verschiedentlichen Spielen ergibt es sich aber, dass eine dieser Farben eine höhere Kraft zur Erringung eines Stiches erhält. Sie ist dann den anderen Farben übergeordnet und das Vorhandensein einer Trumpfkarte in einem Stich bewirkt, dass dieser Stich an den Besitzer dieser Trumpfkarte geht.

Verschiedene Trumpfarten in einzelnen Spielen

Alle Karten dieser Farbe sind dann Trumpf, auch die sogenannten Luschen.

Spiele mit vorher festgelegten Trumpffarben bzw. Karten

Spiele mit variabler Trumpffarbe

  • Mit Losglück:
  • Durch Reizen:
  • Durch Trumpfrecht (reihum vergeben)
    • Schieber, Differenzler (Varianten des Jass)
  • Durch feste Trümpfe und Trumpfrecht
    • Watten (Feste Trümpfe: Herz König, Schellen Sieben, Eichel Sieben)

Spiele mit Extrakarten für Trumpf

Das Kartenspiel Trumpf

Es gibt auch ein Spiel mit dem Namen Trumpf. Gespielt wird mit Elfer Raus Karten. Bei diesem Stichspiel ist das Ziel, nach Erhalt der Karten die genaue Anzahl der Stiche vorauszusagen, die man am Ende der Runde gemacht haben möchte. Bei Erreichen der Stichzahl gibt es Pluspunkte, ansonsten Minuspunkte.

Redensarten

Aus der spieltechnischen Bedeutung von Trumpf leiten sich im allgemeinen Sprachgebrauch auch einige Redewendungen ab:

  • "...einen Trumpf ausspielen..." = etwas erwidern, was den anderen zum Schweigen bringt; ein zwingendes Argument liefern
  • "...er hat alle Trümpfe in der Hand..." = er hat alle Vorteile auf seiner Seite
  • oder auch die Frage "Was ist Trumpf?", etwa gleichbedeutend mit "Was gibt es Neues?"

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • atout — atout …   Dictionnaire des rimes

  • atout — [ atu ] n. m. • 1440; de à et tout 1 ♦ Dans un jeu de cartes, Couleur qui l emporte sur les autres; carte de cette couleur. Atout cœur. Avoir de l atout. Valet d atout. Jouer atout. Atout maître : carte d atout la plus forte de celles qui restent …   Encyclopédie Universelle

  • Atout — 〈[ atu:] m. 6 oder n. 15; Kart.〉 Trumpf (1) [<frz. à tout „auf alles, für alles“] * * * Atout [a tu: ], das, auch: der; s, s [frz. atout, aus: à tout = für alles (stehend)]: Trumpf im Kartenspiel. * * * Atout   [a tu; …   Universal-Lexikon

  • Atout — [a tu:] das, auch der; s, s <aus gleichbed. fr. atout zu à tout »bei, zu allem«> Trumpf im Kartenspiel …   Das große Fremdwörterbuch

  • Atout — (franz., spr. atū), im Kartenspiel soviel wie Trumpf (Farbe) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Atout — (frz., spr. attuh), Trumpf im Kartenspiel …   Kleines Konversations-Lexikon

  • atout — ATOUT. Terme du jeu de cartes. V. Triomphe. C est la même chose …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • atout — /a tu/ s.m., fr. [da à tout, propr. a tutto ]. 1. (gio.) [in alcuni giochi di carte, il seme che domina sugli altri]. 2. (fig.) [buona probabilità di riuscita] ▶◀ carta, chance, occasione, opportunità, possibilità …   Enciclopedia Italiana

  • atout — /fr. aˈtu/ [vc. fr., da à tout «a tutto», perché supera tutte le altre carte nelle prese] s. m. inv. (fig.) possibilità di vittoria, possibilità di successo □ briscola, matta …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Atout — [a tu: ], das, auch der; s, s <französisch> (Kartenspiel Trumpf) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ATOUT — s. m. T. de Jeu de cartes. Carte de la même couleur que celle qui retourne. Les atouts emportent les autres cartes. Jouer un atout. Jouer atout. Donner, fournir de l atout. Jeter un atout. J ai trois atouts. Je coupe, et je fais atout, Et je joue …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”