Atrac
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

ATRAC ist die Abkürzung für Adaptive TRansform Acoustic Coding (in etwa: Anpassungsfähige Tonumwandlungskodierung) und stellt ein Audiodatenkompressionsverfahren dar.

Inhaltsverzeichnis

Technik

ATRAC basiert auf psychoakustischen Grundregeln und komprimiert Audio-Dateien auf einen Bruchteil des ursprünglichen Datenvolumens. Der ATRAC-Codec wurde von Sony mit der Einführung der MiniDisc im Jahre 1992 vorgestellt und stetig weiterentwickelt. Von Sharp erschien ebenfalls im Jahre 1999 eine ATRAC Version mit Namen ATRAC 5.0. Diese wurde für MD-Decks sowie portable Player von Sharp verwendet. Der Klang von ATRAC 5.0 ist in etwa gleichwertig mit dem von ATRAC 4.5.

Vergleich

Der Vorteil des Codecs gegenüber anderen Formaten besteht in der Möglichkeit der unterbrechungsfreien Wiedergabe und im relativ geringen Decodierungsaufwand der komprimierten Daten, so dass bei tragbaren Endgeräten eine längere Akkulaufzeit möglich ist. Beim Abspielen kann bei gleicher Bitrate eine etwa 20% längere Akkulaufzeit als bei MP3-Dateien erreicht werden, wenngleich ATRAC3 in einem unabhängigen Vergleichstest schlechter als MP3 bewertet wurde und man daher eine höhere Bitrate verwenden müsste, um auf eine ähnliche Qualität zu kommen. Ein weiterer Nachteil von ATRAC ist, dass man kaum Musik in diesem Format findet. Konvertiert man von einer bereits verlustbehaftet komprimierten Quelle (etwa MP3) in ATRAC, leidet die Qualität besonders.

Kopierschutzmaßnahmen

Der Codec beinhaltet verschiedene Kopierschutzmechanismen, seit ATRAC3 auch Digital Rights Management. So sollen Urheberrechtsverletzungen unterbunden werden, gleichzeitig werden aber auch die Nutzungsmöglichkeiten von ATRAC eingeschränkt. Hier hat Sony im Jahr 2006 mit dem Erscheinen der Software SonicStage 3.4 nachgebessert. Der Kopierschutz lässt sich nun nach Belieben abschalten und ist damit wirkungslos geworden. Lediglich bei Kaufmusik aus Sonys "connect Onlinestore" bleibt er bestehen.

Verbreitung

Neben der MiniDisc unterstützen auch andere mobile Abspielgeräte der Firma Sony ATRAC, beispielsweise die Playstation 3, PlayStation Portable, Audioplayer mit Flash-Speicher, tragbare ATRAC-CD-Player und alle aktuellen Walkman-Produkte. Außerdem wird es bei dem professionellen Filmtonformat SDDS (Sony Dynamic Digital Sound) zur Komprimierung der Daten eingesetzt.

Heute findet man neben Sony nur noch wenige Firmen, die ATRAC-kompatible Geräte herstellen. Darunter sind Sharp und Panasonic. Als Grund werden hohe Lizenzgebühren vermutet.

Am 30. August 2007 kündigte Sony an, seinen Online-Music-Shop Connect einzustellen und alle Walkmanprodukte im Jahr 2008 auf das Format WMA umzustellen. Somit wird ATRAC wohl weiter an Bedeutung verlieren.

Geschichte

Dass ältere Geräte von Sony nur ATRAC, neuere Geräte aber auch MP3, AAC und andere Formate unterstützen, gilt als Hinweis darauf, dass Sony den Versuch aufgegeben hat, ein eigenes Format neben verbreiteteren Formaten (z. B. MP3) im Markt zu etablieren. ATRAC sollte als proprietäres Format untrennbar mit den bis dato erfolgreichen Walkmans eine marktbeherrschende Stellung einnehmen (ein ähnliches Vorgehen ist auch bei anderen Firmen wie z. B. Apple zu beobachten, das mit dem iPod und iTunes ebenfalls ein abgeschlossenes System betreibt).

Die Folge dieser Strategie war ein starker Umsatzrückgang bei tragbaren Audioplayern, die nur ATRAC unterstützten, da aus Verbrauchersicht die notwendige Umwandlung von MP3-Dateien in das ATRAC-Format zu umständlich war. Erst 2004 lenkte Sony ein und brachte mit dem NW-HD3 den ersten MP3-fähigen Walkman auf den Markt. Inzwischen unterstützen alle digitalen Audioplayer von Sony mehrere Dateiformate.

Versionen

Folgende Versionen des ATRAC-Codecs sind bisher erschienen:

ATRAC-Version (Erscheinungsjahr) Bitrate
ATRAC-1 (nur MiniDisc) (1992) 292 kbit/s
ATRAC-2 (MiniDisc + SDDS) (1994) 292 kbit/s
ATRAC-3 (nur MiniDisc) (1995) 292 kbit/s
ATRAC-3.5 (nur MiniDisc) (1996) 292 kbit/s
ATRAC-4 (nur MiniDisc) (1996) 292 kbit/s
ATRAC-4.5 (nur MD-Decks) (1996) 292 kbit/s
ATRAC-5.0 (nur MiniDisc) 292 kbit/s
ATRAC3 (mit MDLP) (2000) 132/105/66 kbit/s
ATRAC DSP Type-R (nur MiniDisc) (1998) 292 kbit/s
ATRAC DSP Type-S (nur MiniDisc) (2002) 292 kbit/s
ATRAC3plus (2003) 48/64/96/128/160/192/256/320/352 kbit/s
Atrac Advanced Lossless (2006)

Literatur

  • Thomas Görne: Tontechnik. 1. Auflage, Carl Hanser Verlag, Leipzig, 2006, ISBN 3-446-40198-9
  • Roland Enders: Das Homerecording Handbuch. 3. Auflage, Carstensen Verlag, München, 2003, ISBN 3-910098-25-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atrac — (Adaptive TRansform Acoustic Coding) es un algoritmo de codificación (códec) de audio con pérdidas desarrollado por Sony, basado en principios psicoacústicos, que ofrece distintas tasas de compresión, según la calidad de sonido. Actualmente se… …   Wikipedia Español

  • ATRAC — Расширение .aa3 .oma .at3 Разработан Sony Corporation Тип формата Audio file format Adaptive Transform Acoustic Coding (ATRAC)  семейство собственных алгоритмов сжатия аудио, разработаных компанией Sony. MiniD …   Википедия

  • Atrac —   [Abk. für Adaptive Transform Acoustic Coding«, dt. »akustische Kodierung durch angepasste Transformation«], Komprimierungsverfahren für Audiodaten, das von Sony für Minidiscs (MD) entwickelt wurde. (Genau genommen müsste man von Datenreduktion… …   Universal-Lexikon

  • ATRAC — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. ATRAC ist die Abkürzung für Adaptive TRansform Acoustic Coding (in… …   Deutsch Wikipedia

  • ATRAC — Adaptive Transform Acoustic Coding Adaptive Transform Acoustic Coding (ATRAC) est une technologie de compression audio avec pertes développée par Sony en 1992 et utilisée notamment dans les appareils MiniDisc. Seul le ATRAC Advanced Lossless… …   Wikipédia en Français

  • Atrac — Adaptive Transform Acoustic Coding Adaptive Transform Acoustic Coding (ATRAC) est une technologie de compression audio avec pertes développée par Sony en 1992 et utilisée notamment dans les appareils MiniDisc. Seul le ATRAC Advanced Lossless… …   Wikipédia en Français

  • ATRAC — Es un sistema de compresión con pérdidas. ATRAC (Adaptive Transform Acoustic Coding) es un algoritmo de codificación (códec de audio) que ofrece un radio de compresión de 1:4,83. Es decir, logra reducir la carga de datos a 1/5 de lo que… …   Enciclopedia Universal

  • ATRAC — Algorithm To Reduce Audio Code () verlustreicher Algorithmus bei der Audiodatenkomprimierung, genannt in Verbindung mit der 3.) …   Acronyms

  • ATRAC — ● ►en sg. ►SON Adaptive Transform Acoustic Coding. Format de compression de données audio mis au point par Sony, éliminant tout ce qui peut être considéré comme inaudible (un peu comme le MP3) …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • ATRAC — Algorithm To Reduce Audio Code () verlustreicher Algorithmus bei der Audiodatenkomprimierung, genannt in Verbindung mit der 3.) …   Acronyms von A bis Z

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”