Atracurium
Strukturformel
Strukturformel von Atracurium
Allgemeines
Freiname Atracurium
Andere Namen
  • IUPAC: 5-[3-[1-[(3,4-dimethoxyphenyl)methyl]- 6,7-dimethoxy-2-methyl-3,4-dihydro-1H- isochinolin-2-yl]propanoyloxy] pentyl- 3-[1-[(3,4-dimethoxyphenyl)methyl]- 6,7-dimethoxy-2-methyl-3,4-dihydro-1H- isochinolin-2-yl]propanoat
  • Atracuriumbesilat
Summenformel C53H72N2O122+
CAS-Nummer
  • 64228-79-1
  • 64228-81-5 (Atracurium·Besilat)
PubChem 47319
ATC-Code

M03AC04

DrugBank DB00732
Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Muskelrelaxanzien

Verschreibungspflichtig: ja
Eigenschaften
Molare Masse
  • 929,15 g·mol−1
  • 1243,48 g·mol−1 (Atracurium·Besilat)
Sicherheitshinweise
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Besilat

keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
EUH: keine EUH-Sätze
P: keine P-Sätze
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]

T
Giftig
Atracurium·Besilat
R- und S-Sätze R: 23/24/25
S: 27/28-36/37-45
LD50

> 50 mg·kg−1 (Ratte p.o.)(Besilat) [2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Atracurium ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Muskelrelaxanzien, welcher bei Operationen und in der Intensivmedizin eingesetzt wird.

Inhaltsverzeichnis

Klinische Angaben

Anwendungsgebiete (Indikationen)

Atracurium wird eingesetzt um eine Muskelrelaxierung (Muskelerschlaffung) für Operationen oder andere medizinische Prozeduren, wie z. B. maschinelle Beatmung zu erzielen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Eine Wirkungsverlängerung bzw. Verstärkung bei gleichzeitiger Anwendung mit Aminoglykosiden, Schleifendiuretika, Magnesium, Lithium, Suxamethonium oder volatilen Anästhetika ist möglich.

Unerwünschte Wirkungen (Nebenwirkungen)

Durch eine Histaminfreisetzung kann es zu Hautrötung, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckabfall und Bronchospasmus kommen. Das cis-Isomer Cisatracurium führt im Gegensatz zu Atracurium nicht zu einer Histaminfreisetzung. Dem Metabolit Laudanosin wird zugeschrieben, zerebrale Krämpfe auszulösen.

Pharmakologische Eigenschaften

Wirkungsmechanismus (Pharmakodynamik)

Atracurium als peripher wirkendes Muskelrelaxans bindet kompetitiv an den Acetylcholinrezeptor der motorischen Endplatte, ohne eine Depolarisation auszulösen. Die Wirkung des Acetylcholins wird dadurch blockiert.

Metabolismus

1/3 des Atracurium zerfällt spontan (Hofmann-Eliminierung), 2/3 werden unspezifisch durch Esterasen im Blutplasma gespalten (Esterhydrolyse). Als Abbauprodukte entstehen Pentametyldiacrylat, Laudanosin, quarternäre Säuren und Alkohol.

Sonstige Informationen

Chemische Informationen

Das Benzylisochinolinderivat Atracurium gehört chemisch zu den Estern, Tetrahydropyridin-Derivaten und Phenolethern. Es ist ein Gemisch aus zehn verschiedenen Stereoisomeren.

Geschichtliches

Atracurium wurde von John B. Stenlake 1974 synthetisiert. In Deutschland wurde Atracurium 1987 zugelassen.

Literatur

  • Striebel, H.W.: Die Anästhesie. Schattauer, 2003. ISBN 978-3-7945-1985-9.
  • Forth, W., Henschler, D., Rummer, W., Förstermann, U., Starke, K.: Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie. Urban & Fischer, 2001. ISBN 978-3-437-42520-2.

Einzelnachweise

  1. Datenblatt Atracurium besylate bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 5. Mai 2011.
  2. a b Datenblatt Atracuriumbesilat beim EDQM, abgerufen am 20. Juni 2009.

Handelsnamen

Monopräparate

Tracrium (D, A, CH), diverse Generika (D)

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atracurium — Général Nom IUPAC 3 [1 [(3,4 diméthoxyphényl)méthyl] 6,7 diméthoxy 2 méthyl 3,4 dihydro 1H isoquinoléine 2 yl]propanoate de 5 [3 [1 [(3,4 diméthoxyphényl)méthyl] 6,7 diméthoxy 2 méthyl 3,4 dihydro 1H isoquin …   Wikipédia en Français

  • atracurium — /a trə kūˈri əm/ noun A muscle relaxing drug used in surgery …   Useful english dictionary

  • Atracurium — drugbox IUPAC name = 2,2 {1,5 Pentanediylbis [oxy(3 oxo 3,1 propanediyl)] }bis [1 (3,4 dimethoxybenzyl) 6,7 dimethoxy 2 methyl 1,2,3,4 tetrahydroisoquinolinium] CAS number = 64228 79 1 ATC prefix = M03 ATC suffix = AC04 PubChem = 9751 DrugBank =… …   Wikipedia

  • Atracurium — АТРАКУРИУМ ( Аtracurium )*. Синтетическое бисчетвертичное аммониевое соединение, имеющее частичное структурное сходство с молекулами тубокурарина и дитилина. Синонимы: Тракриум, Тracrium. Является недеполяризующим мышечным релаксантом. По… …   Словарь медицинских препаратов

  • atracurium — noun A particular drug used to relax skeletal muscles …   Wiktionary

  • atracurium —  n.m. Produit anesthésiant …   Le dictionnaire des mots absents des autres dictionnaires

  • atracurium besylate — A nondepolarizing neuromuscular relaxant of intermediate duration of action; used as an adjunct to general anesthesia; a curare like agent. * * * atra·cu·rium bes·y·late (at″rə kūrґe əm) a nondepolarizing neuromuscular… …   Medical dictionary

  • atracurium besilate — a nondepolarizing muscle relaxant administered by injection during anaesthesia. Trade name: Tracrium …   Medical dictionary

  • atracurium besilate — a nondepolarizing muscle relaxant administered by injection during anaesthesia. Side effects including flushing and an increase in heart rate. Trade names: Tracrium …   The new mediacal dictionary

  • 64228-79-1 — Atracurium Atracurium Général Nom IUPAC 5 [3 [1 [(3,4 diméthoxyphényl)méthyl] 6,7 diméthoxy 2 méthyl 3, 4 dihydro 1H isoquinoline 2 yl] propanoyloxy] pentyl 3 [1 [(3,4 diméthoxyphenyl)méthyl] 6,7 dimétho …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”