Atretisch

Als Atresie (gr. atretos = ohne Öffnung) bezeichnet man den angeborenen oder erworbenen Verschluss oder eine Nichtanlage von Hohlorganen beziehungsweise natürlichen Körperöffnungen.

Häufig betroffene Organe sind beispielsweise:

Da ein Verschluss des Hohlorgans natürlich die Funktion maßgeblich beeinträchtigt, handelt es sich in den meisten Fällen um ein schweres Krankheitsbild, welches auch zum Tode führen kann.

Eine Atresie im Zusammenhang mit dem weiblichen Menstruationszyklus bezeichnet den programmierten Untergang von Follikeln, bevor diese die Sprungreife erreicht haben.

Weblinks

Quellen

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • atretisch — atre̱tisch, in fachspr. Fügungen: atre̱ticus, ...ca, ...cum [zu ↑Atresie]: nicht ausmündend, verschlossen (von Körperöffnungen oder Hohlorganen) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • atretisch — atre|tisch <aus gr. átre̅tos »nicht durchbohrt, ohne Öffnung«> verschlossen, mit verwachsener Öffnung (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Atrēsie — (Atretismus, v. gr., lat. Imperforatio), angeborene Verschließung einer Öffnung des Körpers, als der Augenlidspalte, der Regenbogenhaut, der Thränenpunkte u. Thränenwege, der Nasenöffnungen, des äußeren Gehörganges, der Lippen, der Vorhaut (s.… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”