Atriplex littoralis
Strand-Melde
Strand-Melde (Atriplex littoralis) Blütenstand

Strand-Melde (Atriplex littoralis) Blütenstand

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Nelkenähnliche (Caryophyllidae)
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae)
Gattung: Melden (Atriplex)
Art: Strand-Melde
Wissenschaftlicher Name
Atriplex littoralis
L.

Die Strand-Melde (Atriplex littoralis) ist eine Charakterart der Spülsäume der Küsten Mitteleuropas. Sie gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae). Ihre Blüten werden vor allem durch den Wind bestäubt. Die schwimmfähigen Früchte werden häufig durch das Wasser an andere Stellen der Küsten getragen. Sie werden jedoch auch durch den Wind ausgebreitet.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

Die Strand-Melde ist eine Charakterart der Spülsäume der Küsten Mitteleuropas. Sie besitzt ihr Hauptvorkommen in der Formation der Salzpflanzenfluren und ist die Kennart der Assoziation Atriplicetum littoralis. In Deutschland ist sie nur an der Nord- und Ostseeküste häufig. Im Binnenland ist sie sehr selten. Dort fehlt die Pflanze fast überall. Nur in West-Thüringen, Schleswig-Holstein, Südost-Brandenburg und Niedersachsen gibt es vereinzelte Stellen, wo die Strand-Melde vorkommt. Sie zeigt einen hohen Salzgehalt im Boden an. Sonst ist die Pflanze von Europa bis nach Ost-Amerika verbreitet.

Frucht der Strand-Melde

Erkennungsmerkmale

Die Strand-Melde kann 5 cm bis 1,50 m groß werden und sowohl niederliegend, als auch aufrecht wachsen. Sie bildet jedoch häufig aufrechte Äste, die durch sehr kleine, feine Härchen anfänglich mehlig bestäubt aussehen, später verkahlen diese jedoch. Ihre schmal lanzettlichen Blätter werden bis zu 10 cm lang und sind ganzrandig und nur selten buchtig gezähnt. Die sehr kleinen, reduzierten Einzelblüten stehen in Knäueln (häufiger auch als ährenähnliche Thyrse bezeichnet). Ihre, in der Entwicklung sich zur Fruchthülle entwickelnden, Vorblätter sind dreieckig, zugespitzt und meist im unteren Teil stark bemehlt. Sie sind zudem am Rande leicht gezähnt, am Grunde verwachsen und weisen oft zwei kleine Vorblatt-Anhängsel auf. Auf der Innenseite sind diese oft glänzend weiß.

Literatur

  • Werner Rothmaler: Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen: Kritischer Band. ISBN 3-8274-1496-2
  • E. Strasburger, Peter Sitte, Elmar Weiler, Andreas Bresinsky, Christian Körner: Lehrbuch der Botanik für Hochschulen. Begründet von E. Strasburger.. . Gustav Fischer, Stuttgart 1998 (34. Aufl.), Spektrum Ak. Verl., Heidelberg 2002 (35. Aufl.). ISBN 3-8274-1010-X

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atriplex littoralis —   Atriplex littoralis …   Wikipedia Español

  • Atriplex littoralis — ID 8857 Symbol Key ATLI3 Common Name grassleaf orache Family Chenopodiaceae Category Dicot Division Magnoliophyta US Nativity Native to U.S. US/NA Plant Yes State Distribution CT, IL, MA, MD, ME, NH, NJ, PA, PR, RI Growth Habit Subshrub,… …   USDA Plant Characteristics

  • Atriplex littoralis (Jacq.) Fawc. & Rendle — Symbol ATCR2 Synonym Symbol ATLI4 Botanical Family Chenopodiaceae …   Scientific plant list

  • Atriplex littoralis (Jacq.) Fawc. & Rendle — Symbol ATCR2 Synonym Symbol ATLI4 Botanical Family Chenopodiaceae …   Scientific plant list

  • Atriplex littoralis L. — Symbol ATLI3 Common Name grassleaf orache Botanical Family Chenopodiaceae …   Scientific plant list

  • Atriplex — Saltar a navegación, búsqueda ? Atriplex Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Atriplex — Desert Holly (Atriplex hymenelytra) leaves and bracts Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

  • Atriplex — Atriplex …   Wikipédia en Français

  • Atriplex — Atriplex …   Wikipédia en Français

  • ATRIPLEX SEMIBACCATA R. ВГ. - ЛЕБЕДА ПОЛУЯГОДНАЯ — см. 273. Кустарник. A. semibaccata R. Вг. Л. полуягодная Prodr. (1810) 46. Mckee (1919). Bailey (1917) 565. Базилевская (1929) 516. Watt a. Breyer (1962) 185. М е с т н. н а з в. Англ. incerne tree, australian saltbush. P а с п р. Австр. К у л ь… …   Справочник растений

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”