Attena

Attena ist der Name von zwei ostfriesischen Häuptlingen:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Attena — Attena, Ulrich, auch v. Dornum, geb. 1470, ostfriesischer Edelmann, befehligte 1499 die gröninger Truppen gegen den Herzog Albrecht von Sachsen; er war Beförderer der Kirchenreformation, st. 1536 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ATTENA — Aethiopiae sub Aegypto oppidum. Plin. l. 6. c. 29 …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Lütet Attena — († um 1410/11)[1] war im 14. Jahrhundert ostfriesischer Häuptling von Dornum und Nesse im Norderland. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Tod 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Sibet Attena — Sarkophag von Sibet Attena in der St. Magnus Kirche in Esens Sibet Attena, lat. auch: Sibo, (* um 1425; † 8. November 1473) war ein ostfriesischer Häuptling. Er war ein Sohn von Sibet von Dornum (olde Sibet) († 1433) und Frouwa von Manslagt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dornum — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kampana — Foelke Kampana Denkmal in Dornum Foelke Kampana (auch Folkeldis Kampana) (* um 1355 in Hinte; zwischen dem 16. August 1417 und dem 4. August 1419), bekannt als Quade Foelke war die Frau des ostfriesischen Häuptlings Ocko I. tom Brok. Wegen ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Quade Foelke — Foelke Kampana Denkmal in Dornum Foelke Kampana (auch Folkeldis Kampana) (* um 1355 in Hinte; zwischen dem 16. August 1417 und dem 4. August 1419), bekannt als Quade Foelke war die Frau des ostfriesischen Häuptlings Ocko I. tom Brok. Wegen ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Beningaburg (Dornum) — p3 Beningaburg Beningaburg in Dornum Entstehungszeit: zwischen 1375 und 1380 …   Deutsch Wikipedia

  • Wittmund — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nesse (Dornum) — Nesse Gemeinde Dornum Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”