Atthis (Tochter des Kranaos)

Atthis war in der Griechischen Mythologie die Tochter des attischen Königs Kranaos und der Pedias. Sie hatte zwei Schwestern Kranae und Kranaichme. Als sie unverheiratet starb, wurde das Land, das bisher Aktaia[1] hieß, ihr zu Ehren Atthis (heute: Attika) genannt.[2]

Zusammen mit Hephaistos soll sie den Erichthonios als Sohn gehabt haben, der aber auch als Sohn des Hephaistos und der Athene oder Gaia bezeichnet wird.[3]

Eine Höhle in Eleusis, die als Eingang in die Unterwelt (Hades) galt, wurde auch als Höhle der Atthis bezeichnet.

Quellen

  1. Pausanias, Reisen in Griechenland, 1, 2, 6.
  2. Apollodor, Bibliotheke, 3, 186.
  3. Apollodor, Bibliotheke, 3, 187.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atthis — (altgr.: Ατθίς) hat in der altgriechischen Sprache verschiedene Bedeutungen: Atthis, die Tochter des Kranaos Atthis, antiker Name Attikas Atthis, Attische Geschichte, Werke der Atthidographen Atthis, der attische Dialekt Atthis ist weiters eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Kranaos — (altgriech. Κραναός) war der dritte König von Attika. Nach ihm wurden zur Zeit der Pelasger die Athener als Kranaer bezeichnet[1]. In seiner Regierungszeit fand die legendäre Deukalionische Flut statt[2]. Da der einzige Sohn Kekrops I. von Attika …   Deutsch Wikipedia

  • Erichthonios (Attika) — Die Geburt des Erichthonios: Athene nimmt aus den Händen der Erdmutter Gaia den Knaben Erichthonios in Empfang, attischer rotfiguriger Stamnos, 470–460 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 2413) Erichthonios (griechisc …   Deutsch Wikipedia

  • Attĭka [1] — Attĭka, 1) (a. Geogr.), Provinz von Hellas, ursprünglich Aktäa (das Küstenland), auch Atthis (nach der Tochter des Königs Kranaos) genannt, bei Dichtern auch Mopsopia; grenzte in N. an Böotien u. die Straße des Euripos, in O. an das Agäische Meer …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”