1-2-3.tv
1-2-3.tv
Senderlogo
1-2-3-tv Logo.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel & Satellit
Länder: Deutschland
Geschäftsführer/in: Iris Ostermaier
Sendebeginn: 1. Oktober 2004
Rechtsform: Privatrechtlich
Liste von Fernsehsendern

1-2-3.tv ist ein interaktiver Teleshopping-Sender, der seine Artikel meistens nach dem Prinzip einer Versteigerung, verkauft. Der Sender mit Sitz in Unterföhring strahlt seine Sendungen über digitalen Satellit (Astra 19,2° Ost), digitales Kabel und in manchen Regionen auch über das analoge Kabel aus. Ebenso ist 1-2-3.tv per Livestream empfangbar.

Betreiber des Programms ist die 1-2-3.tv GmbH mit Sitz in Unterföhring, die im Frühjahr 2004 gegründet wurde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Sender startete seinen Betrieb am 1. Oktober 2004[1]. Zuerst gab es nur Verkäufe nach dem Auktionsprinzip; ab 2005 auch umgekehrte Versteigerungen. Seit diesem Jahr bietet der Sender auch das Mitbieten über Internet an.

Der Verkaufskanal kooperierte auch mit dem Privatsender ProSieben, mit dem er das „ProSieben Auktionshaus“ nach dem altbekannten Prinzip in einem an ProSieben angepassten Studio produziert. Die Zusammenarbeit wurde zunächst am 30. April 2007 eingestellt und am 15. Juni 2009 wieder aufgenommen. Am 16. September 2009 erfolgte der Wechsel des Auktionshauses von ProSieben zu RTL II, wo morgens ein dreistündiges Liveprogramm von 1-2-3.tv ausgestrahlt wird.

Der Sender in Zahlen

Der Sender erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 92 Millionen Euro, der Umsatz konnte damit zum Vorjahr 2008 um 6 Prozent gesteigert werden. Der Sender konnte damit ein EBITDA von 3,4 Millionen Euro erwirtschaften. Ende 2009 hatte der Sender 1.001.000 registrierte Kunden.

Am 12. August 2007 beteiligte sich die Premiere AG mit 14,4 Prozent an dem Shopping-Kanal, Premiere zahlte dafür geschätzte 10 Millionen Euro. Der Pay-TV-Sender will das Angebot auch in seine Abonnement-Pakete aufnehmen. Auf Basis des Premiere-Angebots errechnet sich der Wert von 1-2-3.tv auf rund 70 Millionen Euro[2].

Nachdem Premiere die Beteiligung bereits 2008 komplett abgeschrieben hatte, trennte sich das in Sky Deutschland umbenannte Unternehmen 2009 wieder von seinen Anteilen.[3]

Die Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse der 1-2-3.tv GmbH gestaltet sich derzeit wiefolgt: [4]

  • Cipio Partners Fund VI GmbH & Co. KG (24.82%)
  • Technology DZ Venture Capital Fund I GmbH & Co. KG (20.93%)
  • Wellington Partners Venture II GmbH & Co. KG (20.34%)
  • Iris Capital Fund II FCPR (13.95%)
  • Dr. Büchelhofer Holding GmbH (5.9%)
  • Schnepper, Henning (5.9%)
  • 1-2-3.tv Mitarbeiterbeteiligungs GbR (2.99%)
  • Target Partners Fund I GmbH & Co. KG (2.34%)
  • Target Partners Executive Fund I GmbH & Co. KG (1.54%)
  • 1-2-3.tv Managementbeteiligungs GbR (1%)
  • Cuneo AG (0.28%)

Verkaufsarten

Erwachsene Zuschauer können nach einer einmaligen Registrierung bei den jeweiligen Aktionen per Telefon oder Internet mitbieten; insofern können die Anrufer den Preis des Produkts in gewisser Weise bestimmen. Die Artikel, von denen stets eine zuvor festgelegte Anzahl für die Auktion zur Verfügung steht, werden auf verschiedene Weise versteigert.

1-€-Auktion

Bei der sogenannten 1-€-Auktion wird der jeweilige Artikel anfangs zu einem Startpreis von einem Euro angeboten. Innerhalb einer bestimmten Zeitspanne können die Anrufer nun mitbieten. Die Meistbietenden erhalten das Produkt zu dem Preis, bei dem das niedrigste noch erfolgreiche Gebot lag. Dieser Versteigerungstyp wird heute nur noch selten angewendet.[5]

Preissturz-Auktion

Dementgegen sind die umgekehrten Versteigerungen, vom Sender Preissturz-Auktionen genannt, die gängige Versteigerungsart. Von einem von 1-2-3.tv definierten Startpreis ausgehend fällt der Produktpreis in regelmäßigen Zeitabständen um einen bestimmten Betrag. Die Zuschauer können anrufen und bei dem Preis, der gerade gilt, mitbieten, wobei sie sofort den Zuschlag erhalten. Die Auktion endet, wenn so viele Gebote abgegeben wurden, wie Artikel vorhanden sind. Den Preis, den alle Käufer zahlen müssen, bestimmt der niedrigste Zuschlag für diesen Artikel.[5]

Sofortkauf

Einige Produkte können jederzeit zu einem festen Preis bei der Service-Hotline bestellt werden.[5] Dieser Preis ist meist etwas höher als der Endpreis einer Auktion.

Kritik

1-2-3.tv gibt meist zum jeweiligen Artikel einen Referenzpreis als Vergleich an. Dieser wird entweder als „unverbindliche Preisempfehlung“ (UVP), als „Marktpreis“ oder profan als „Startpreis“ bezeichnet. Die Moderatoren erwirken häufig den Eindruck, dieser Referenzpreis sei der sonst übliche Preis für das Produkt. Dabei handelt es sich in der Realität häufig um Mondpreise, völlig überhöhte Angaben, die im traditionellen Handel praktisch nirgendwo für vergleichbare Produkte verlangt werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um mehrere Jahre alte UVPs von Elektrogeräten wie Handys, die in der Zwischenzeit durch den üblichen Preisverfall im Handel für einen Bruchteil des ursprünglichen Preises verkauft werden. Häufig werden auch „spezielle Verträge“ erwähnt, die ohne weitere Argumente belegen sollen, dass beispielsweise eine Uhr statt für 600 € nun für 60 € verkauft werden kann. Daneben finden sich oftmals Auslaufmodelle im Angebot des Senders, zu denen aber die ursprünglich geltende UVP genannt wird. Auch werden für in Wahrheit völlig unbekannte Uhrenmarken, deren Namen Tradition vorspiegeln sollen, übertriebene Referenzpreise genannt und damit suggeriert, diese Auktionen seien ein Verlustgeschäft für den Sender. Gelegentlich wird auch behauptet, die Modelle ließen sich später vom Käufer für deutlich höhere Preise weiterverkaufen, oder der Wert würde in Zukunft erheblich steigern, wie z.B. bei Goldmünzen aufgrund des steigenden Goldpreises.

Die im Programm genannten Rufnummern für die Bestellung per Telefon und SMS sind relativ teuer. Die Bestell-Telefonhotline wird mit einem Euro pro Anruf berechnet, eine Bestell-SMS schlägt mit 49 ct zu Buche. Die Zuschauer werden auf diese Kosten allerdings nur in kleingedruckter Schrift neben der eingeblendeten Rufnummer hingewiesen. Üblich sind bei Versandhäusern und anderen Homeshopping-Sendern in der Regel kostenlose Telefonnummern oder solche, die maximal 14 ct pro Minute kosten. Eine Teilnahme an der Auktion ist jedoch auch über den Livestream im Internet möglich, hier wird allerdings für erfolgreiche Gebote eine Transaktionsgebühr in Höhe von 99 ct erhoben.

Selbst bei der Bestellung mehrerer Produkte an einem Tag in verschiedenen Auktionen fällt für jedes einzelne Produkt zudem eine „Versandkostenpauschale“ in Höhe von 5,99 € (in Österreich 6,99€) zusätzlich zum Kaufpreis an. Bei einigen Artikeln, z.B. bei Lieferung mit einer Spedition oder von Großpaketen, werden auf diese Pauschale weitere Versandaufschläge erhoben. Damit müssen zu den Produktpreisen von 1-2-3.tv immer die Versandkosten dazu gerechnet werden, die auf jeden Fall bei einer Bestellung zusätzlich fällig werden. Im Sofortkauf (Internet + Telefon) kann aber ein Warenkorb mit mehreren Produkten angelegt und bestellt werden. Dann werden wiederum nur einmal die Versandkosten fällig.[6]

Auch die Programmumsetzung unterscheidet sich stark vom typischen Teleshopping. Im direkten Vergleich zu anderen Teleshoppingsendern ist eine klare Differenzierung zu bemerken. Das klassische und für einen Teleshoppingsender typische Präsentieren und Erklären der Ware nimmt bei 1-2-3.tv stets weniger Sendezeit ein. Elektrische Geräte beispielsweise werden nicht in Betrieb vorgeführt, sondern lediglich auf dem Präsentationstisch stehend beworben. Überwiegend sind bei 1-2-3.tv Elemente zu finden, die eher für Call-in-Gewinnspielsender typisch sind. Dazu zählen etwa die Erzeugung von Zeitdruck, laute und erregte Aufforderungen zum Anrufen durch die Moderatoren, eingespielte Sirenengeräusche sowie mit hohem Tempo wechselnde Produktpräsentationen. Viele Moderatoren (z.B. Sandra Ahrabian, Norman Magolei oder Agnes Zimmermann) sind oder waren vor allem im Rahmen von Call-in-Gewinnspielsendungen beschäftigt.

Aktuelle Moderatoren

  • Sandra Ahrabian (ehem. 9Live, GIGA und VIVA "Money Express"-Moderatorin)
  • Benedikt Garsky (ehem. HSE24-Moderator)
  • Christian Giese (ehem. Hitradio Antenne Sachsen-Moderator)
  • Martin Heyne
  • Norman Magolei (ehem. 9Live-Moderator)
  • Tanja Nowak (ehem. Antenne Bayern & B5 aktuell-Moderatorin)
  • Jürgen Peters
  • Arina Pirayesh
  • Johannes Riehm (ehem. Astrofon-B.TV 4U-Moderator)
  • Chris Schröder (95.5 Charivari/München-Moderator)
  • Magdalena Voigt (ehem. bietbox-Moderatorin)
  • Steffen Wischmann
  • Agnes Zimmermann (ehem. Super RTL "Master Quiz" und Mega/Vision-Moderatorin)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eintrag auf medienhb.de
  2. Premiere beteiligt sich an 1-2-3.tv
  3. Sky trennt sich von 1-2-3.tv
  4. Eintrag von 1-2-3.tv in der Mediendatenbank der KEK, abgerufen am 24. August 2011
  5. a b c Mitmachhinweise auf der Webseite von 1-2-3.tv
  6. Versandhinweise auf 1-2-3.tv

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1-2-play.tv — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel …   Deutsch Wikipedia

  • One, Two, Three, Go! (1, 2, 3, Go!) — Single by Belanova from the album Fantasía Pop …   Wikipedia

  • 1,2-Dibrom-3-chlorpropan — Strukturformel Allgemeines Name 1,2 Dibrom 3 chlorpropan Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • 1, 2 oder 3 — Seriendaten Originaltitel 1,2 oder 3 …   Deutsch Wikipedia

  • 1 For 3 — Plot Summary1 For 3 is a Filipino weekly comedy sitcom produced by GMA Network and M ZET. It is directed by Bert De Leon. First aired on April 1997, the sitcom featured Vic Sotto as Gene, a high school teacher who won a lottery ticket to own a… …   Wikipedia

  • Stargate SG-1 (season 3) — Forever in a Day redirects here. For the second album by American R B group Day26, see Forever in a Day (album). Stargate SG 1 Season 3 Region 1 DVD cover art …   Wikipedia

  • Setanta Sports 1 & 2 — Infobox TV channel name = Setanta Sports 1, Setanta Sports 2 logofile = Sslogo05.png logoalt = Setanta Sports logo logosize = 250px launch = 2004 share = 0.2% (SS1) 0.0% (SS2) share as of = March 2008 share source =… …   Wikipedia

  • La 1/2 Docena — is an Emmy Nominated Costa Rican comedy group formed by Mario Chacon, Erik Hernández, Edgar Murillo and Daniel Moreno. Some of their projects are El Show de La 1/2 Docena and La 1/2 Docena en el teatro .HistoryLa 1/2 Docena, Its originThe first… …   Wikipedia

  • 9 1/2 Wochen in Paris — Filmdaten Deutscher Titel: 9½ Wochen in Paris Originaltitel: Love in Paris Another 9 1/2 Weeks Produktionsland: USA, GB, Frankreich Erscheinungsjahr: 1997 Länge: 105 Minuten Origina …   Deutsch Wikipedia

  • Another 9 1/2 Weeks — Filmdaten Deutscher Titel: 9½ Wochen in Paris Originaltitel: Love in Paris Another 9 1/2 Weeks Produktionsland: USA, GB, Frankreich Erscheinungsjahr: 1997 Länge: 105 Minuten Origina …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”