Au bei Turnau

Au bei Turnau ist eine Ortschaft in der Gemeinde Turnau in der Steiermark (Österreich), sie gehört zur Katastralgemeinde Göriach. 2001 lebten 190 Einwohner im Ort. Während der ursprüngliche Name Au bei Aflenz lautete (und bis zur Schließung des Postamts im Jahr 2002 so am Poststempel verwendet wurde), wurde der Name des Ortes in den 1980er Jahren auf Grund der Lage in Au bei Turnau umbenannt. Daneben gibt es noch die Bezeichnung Au-Seewiesen, die am ehemaligen Bahnhofsgebäude angeschrieben war.

Lage

Au ist ein langzogenes Straßendorf in einem nord-südlich verlaufenden Taleinschnitt im Hochschwabgebiet, das an der Mariazeller Straße B20 auf dem Weg von Bruck an der Mur nach Mariazell (Obere Au, Oberau) und der Gemeindestraße nach Seebach (Untere Au, Unterau) liegt. Der Ortskern liegt dabei auf einer Seehöhe von 778 m. Im Westen wird es begrenzt durch den steilen Hang des Schießlings (1667 m), im Osten durch den Ausläufer des Hochangers (1682 m). Am nördlichen Ortsende findet sich der „Grüne See“, eine Aufstauung des Seebachs, der im etwa 6 km nördlich gelegenen nächsten Ort Seewiesen am Steirischen Seeberg entspringt. Im Süden weitet sich das Tal zum Aflenzer Becken.

Geschichte

Bahnhof Au-Seewiesen um 1900

Neben der Landwirtschaft sind auf Grund der Lage an einem Bach, der zur Energiegewinnung genutzt wird, und der Erzgewinnung in der Umgebung, bereits im 15. Jahrhundert mehrere eisenverarbeitende Betriebe (Hämmer) in der Au schriftlich bezeugt.

Die Hochblüte der Industrialisierung erfolgt gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. So gibt es im Bereich der heutigen Unterau ab 1871 ein Braunkohlebergwerk, das nach vorübergehender Schließung Ende der 1920er-Jahre von 1945 bis zur endgültigen Schließung 1954 durch den Besitzer, die Fa. Böhler, Kapfenberg, wieder in Betrieb genommen wurde; ebenso eine Gipsmühle, bei der der in der Dullwitz bei Seewiesen (von überwiegend italienischen Arbeitskräften der k.u.k Monarchie) gebrochene Gips zu Gipspulver gemahlen wird. Und auch ein ehemaliges Hammerwerk bleibt als eisenverarbeitender Betrieb im Besitz der Fa. Pengg bestehen, später werden hier Wäschespitzen („Spitzenfabrik“) hergestellt.

Ebenso wurde 1893 die schmalspurige Landesbahn Kapfenberg - Au-Seewiesen (Thörlerbahn) eröffnet, deren Endstation in Au lag. Von hier erfolgte schon bald - als eine der ersten Strecken in der Steiermark - ein Postbusverkehr über den Seeberg nach Mariazell. Der Personenverkehr wurde auf dieser Strecke bis 1959 durchgeführt, der Schienenstrang in der Ortschaft Au 1964 aufgelassen.

1894 wurde auch ein eigenes Postamt Au bei Aflenz eröffnet, in den 1960er Jahren die Postleitzahl 8624 vergeben. Das Postamt wurde 2002 (wie viele andere in Österreich) geschlossen.

Auf Grund der höheren Bevölkerungszahl entstanden bald auch mehrere Gasthäuser („Gasthaus zur Post“, „Hotel zur neuen Post“, „Gasthaus zur Gemse“), von denen kaum mehr eines existiert.

Nach dem Niedergang der Industrie in der Zwischenkriegszeit folgte in den 1960er und 1970er Jahren nochmals ein Aufschwung als Fremdenverkehrsort mit zahlreichen Pensionen und Fremdenzimmern, wobei die Ortschaft als Ausgangspunkt für zahlreiche Bergwanderungen ins Hochschwabgebiet diente.

Heute handelt es sich bei Au bei Turnau praktisch um einen reinen Wohnort.

47.57166666666715.314166666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Turnau (Steiermark) — Turnau …   Deutsch Wikipedia

  • Au — steht für: Flussaue, die vom wechselnden Hoch und Niedrigwasser geprägte Niederung an Bächen und Flüssen Auwald, eine natürliche Vegetationsform von Flussauen Au/ au, ein Siedlungs, Flur , Gewässername und Bildungssilbe, siehe Ortsnamen auf au –… …   Deutsch Wikipedia

  • AU — steht für: Flussaue, die vom wechselnden Hoch und Niedrigwasser geprägte Niederung an Bächen und Flüssen Auwald, eine natürliche Vegetationsform entlang Bächen und Flüssen au, eine Ortsnamenendung in verschiedenen deutschsprachigen Regionen Au(e) …   Deutsch Wikipedia

  • Au — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre > Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • Au (homonymie) — AU Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre > Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • AU — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre > Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • Lokalbahn Kapfenberg - Au-Seewiesen — Thörlerbahn Kapfenberg Au Seewiesen Geografische Daten Kontinent Europa Land Österreich Bundesland Steiermark Streckenbezogene Daten Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Turnau (Steiermark) — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Turnau enthält die 16 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Turnau im steirischen Bezirk Bruck an der Mur. 12 Objekte wurden per Verordnung (§ 2a des Denkmalschutzgesetzes[1]) unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Göriach (Gemeinde Turnau) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Seewiesen (Gemeinde Turnau) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”