Aubuk
Obock (Dschibuti)
DMS
Obock
Obock
Lage von Obock in Dschibuti

Obock (auch Obok oder Ubuk geschrieben, arabischأوبوك‎ Awbūk, DMG Aubūk) ist eine kleine Hafenstadt am Golf von Tadjoura im Norden Dschibutis und Hauptort der Region Obock. Sie hat schätzungsweise etwa 7200 Einwohner.

1862 erwarb Frankreich Obock von lokalen Sultanen der Afar, um in dem Ort eine Bekohlungsstation für Schiffe zu errichten. Damit begann die Kolonisierung des heutigen Dschibuti. Obock wurde Hauptstadt des Territoire d'Obock, bis 1981 Dschibuti-Stadt zum neuen Zentrum der französischen Kolonialverwaltung wurde und Obock folglich einen Bedeutungsverlust erlebte.

Unter Philatelisten ist Obock für die Briefmarken bekannt, die in der Zeit des Territoire d'Obock herausgegeben wurden.

Der Ort verfügt über einen Flugplatz und Fährverbindungen nach Dschibuti-Stadt.

Quellen

11.96666666666743.2833333333337Koordinaten: 11° 58′ N, 43° 17′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Аль-Ахли Юнайтед банк — Ahli United Bank BSC (AUB) Тип BSC Год основания 2000 Расположение …   Википедия

  • Awbuk — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Obock — ‏أوبوك‎ Obock …   Deutsch Wikipedia

  • Guzerat — (spr. Guserat, engl. Gujerat, spr. Gudscherat), 1) eine Provinz im westlichen Theile Vorderindiens, im N. vom Busen von Cutch u. Rajpootana, ist S. vom Indischen Ocean, dem Golf von Cambay u. Theilen der britischen Präsidentschaft Bombay, im O.… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”