Auburn, Mechanic Falls and Norway Street Railway

Die Androscoggin and Kennebec Railway war ein Überlandstraßenbahnbetrieb in Maine (Vereinigte Staaten) und mit einem Streckennetz von 258 Kilometern der größte Straßenbahnbetrieb in Maine. Neben Überlandstrecken bestanden Stadtlinien in Bath, Auburn, Lewiston und Augusta.

Geschichte

Bereits seit 1881 verkehrten Pferdebahnen der Lewiston and Auburn Horse Railroad Company zwischen Lewiston und Auburn. Mitte der 1890er Jahre wurde der elektrische Betrieb aufgenommen. Die spätere Androscoggin&Kennebec wurde zunächst als Auburn, Mechanic Falls and Norway Street Railway gegründet und am 3. April 1907 in Lewiston, Augusta and Waterville Street Railway umbenannt. Sie übernahm die Stadtlinien in Lewiston/Auburn. Gleichzeitig übernahm sie drei Überlandbetriebe um Lewiston:

  • Lewiston, Brunswick and Bath Street Railway (1898 eröffnet, Strecke Lewiston–Brunswick–Bath und eine Stadtlinie in Bath)
  • Augusta, Winthrop and Gardiner Railway (1902 eröffnet, Strecken Augusta–Waterville, Augusta–Winthrop, Augusta–Togus, Stadtstrecke in Augusta)
  • Auburn and Turner Railroad (1905 eröffnet, Strecke Auburn–Turner)

Etwa 1908 eröffnete die Gesellschaft die Überlandstrecke von Auburn nach Mechanic Falls. Am 13. Oktober 1908 ging auch die Strecke von Lewiston nach Augusta in Betrieb. 1913 erwarb die Bahn noch die Brunswick and Yarmouth Railway, die 1902 eine Straßenbahnstrecke zwischen ihren namensgebenden Städten eröffnet hatte und in Yarmouth Anschluss an die Straßenbahn Portland hatte.

1919 ging die Bahngesellschaft in Konkurs und wurde als Androscoggin and Kennebec Railway neu aufgestellt. Die Zweigstrecke nach Winthrop war 1928 die erste Strecke des Netzes, die stillgelegt wurde. Ihr folgte 1929 die Strecke nach Yarmouth. Am 1. August 1932 legte die Gesellschaft fast das komplette Netz still. Übrig blieben lediglich das Stadtnetz in Lewiston/Auburn, die Strecken von diesem Netz nach Sabattus, Mechanic Falls und Turner sowie die Überlandstrecke Lewiston–Bath. Letztere wurde am 15. Mai 1937 auf den Abschnitt von Lewiston nach Lisbon Falls verkürzt. Ende 1940 endete auf dem restlichen Netz der Straßenbahnverkehr. Lediglich die Strecke Lewiston–Lisbon Falls wurde noch bis zum 1. September 1941 betrieben.

Literatur

  • George W. Hilton und John F. Due: The Electric Interurban Railways in America. Stanford University Press, Stanford CA, 1960. ISBN 0-8047-4014-3
  • Robert M. Lindsell: The Rail Lines of Northern New England. Branch Line Press, Pepperell, MA 2000, ISBN 0-942147-06-5.
  • First Annual Report, Public Utilities Commission, State of Maine. Sentinel Publishing Co., Waterville ME, 1915. Seiten 182–4.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lewiston, Augusta and Waterville Street Railway — Die Androscoggin and Kennebec Railway war ein Überlandstraßenbahnbetrieb in Maine (Vereinigte Staaten) und mit einem Streckennetz von 258 Kilometern der größte Straßenbahnbetrieb in Maine. Neben Überlandstrecken bestanden Stadtlinien in Bath,… …   Deutsch Wikipedia

  • Androscoggin and Kennebec Railway — Die Androscoggin and Kennebec Railway war ein Überlandstraßenbahnbetrieb in Maine (Vereinigte Staaten) und mit einem Streckennetz von 258 Kilometern der größte Straßenbahnbetrieb in Maine. Neben Überlandstrecken bestanden Stadtlinien in Bath,… …   Deutsch Wikipedia

  • Lewiston and Auburn Horse Railroad — Die Androscoggin and Kennebec Railway war ein Überlandstraßenbahnbetrieb in Maine (Vereinigte Staaten) und mit einem Streckennetz von 258 Kilometern der größte Straßenbahnbetrieb in Maine. Neben Überlandstrecken bestanden Stadtlinien in Bath,… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Maine railroads — Contents 1 Common freight carriers 2 Passenger carriers 3 Defunct railroads …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”