Auburn (Maine)
Auburn
Auburn (Maine)
Auburn
Auburn
Lage in Maine
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County:

Androscoggin County

Koordinaten: 44° 5′ N, 70° 14′ W44.089166666667-70.24138888888958Koordinaten: 44° 5′ N, 70° 14′ W
Zeitzone: Eastern Standard Time (UTC−5)
Einwohner: 23.690 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 153 Einwohner je km²
Fläche: 170,4 km² (ca. 66 mi²)
davon 154,8 km² (ca. 60 mi²) Land
Höhe: 58 m
Postleitzahlen: 04210-04212
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-02060
GNIS-ID: 0561347
Webpräsenz: www.auburnmaine.org
Bürgermeister: Patricia Finnigan

Auburn ist eine Stadt im US-Bundesstaat Maine in den Vereinigten Staaten von Amerika. Es ist der Verwaltungssitz des Androscoggin County.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Ort Auburn wurde 1786 auf der rechten Flussseite des Androscoggin River gegründet, genau gegenüber der Siedlung Lewiston. Die beiden Siedlungen sind von Anfang an in hohem Maße mit einander verbunden gewesen, so dass man von den "Zwillingsstädten" Maines spricht. Als eigenständige Gemeinde wurde Auburn im Jahr 1842 anerkannt, zur Stadt wurde es im Jahr 1868 erhoben, nachdem Land einiger umgebender Gemeinden in Auburns Stadtfläche eingemeindet worden war.

Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts lebte Auburn, wie die meisten Orte in Maine, von seinen Holzmühlen. Schon früh ließen sich hier auch französische Siedler als Schuhmacher nieder, die sehr erfolgreich waren. Als sie 1835 die erste Schuhfabrik der USA in der Stadt gründeten wurde Austin jedoch rasch das Zentrum der Schuhindustrie. Auch heute noch lebt die Stadt in erster Linie von ihrer Schuhproduktion.


Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Knight House Museum (1796) - Das älteste Fachwerkhaus des Ortes. In ihm ist ein Schuhmacherladen mit einer Einrichtung von vor 1835 erhalten.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Auburn und Lewiston sind über die Interstate 95 und eine Eisenbahnlinie mit den Zentren Augusta im Norden und südlich mit Biddeford und Boston in Massachusetts verbunden.

Medien

Die Stadt wird über eine in der Zwillingsstadt Lewison erscheinende Tageszeitung, das "Sun Journal", mit einer Lokalzeitung versorgt.

Bildung

In Auburn ist das gesamte amerikanische Schulspektrum vertreten, von Elementary Schools über diverse Highschools und Colleges bis hin zu einem Zweig der University of Maine.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Julie Parisien (* 1971), Teilnehmerin an den Olympischen Winterspielen 1992

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auburn, Maine —   City   …   Wikipedia

  • Auburn (Maine) — Pour les articles homonymes, voir Auburn. 43° 39′ 54″ N 70° 16′ 09″ W …   Wikipédia en Français

  • Main Street Historic District (Auburn, Maine) — Main Street Historic District U.S. National Register of Historic Places U.S. Historic district …   Wikipedia

  • First Universalist Church (Auburn, Maine) — Infobox nrhp | name =First Universalist Church nrhp type = caption = location= Auburn, Maine lat degrees = 44 lat minutes = 5 lat seconds = 39 lat direction = N long degrees = 70 long minutes = 13 long seconds = 46 long direction = W locmapin =… …   Wikipedia

  • Auburn — ist der Name verschiedener Städte in den USA: Auburn (Alabama) Auburn (Georgia) Auburn (Illinois) Auburn (Indiana) Auburn (Iowa) Auburn (Kalifornien) Auburn (Kentucky) Auburn (Maine) Auburn (Massachusetts) Auburn (Michigan) Auburn (Mississippi)… …   Deutsch Wikipedia

  • Auburn — is an often reddish brown color, used specifically of hair.*Auburn hairIt may also refer to: Places In Australia: *Auburn, Victoria, a suburb of Melbourne *Auburn, New South Wales ** Electoral district of Auburn, an electoral district in the New… …   Wikipedia

  • Auburn Middle School — Auburn Middle School, also known as AMS, is a school in Auburn, Maine. It contains grades seven and eight. The AMS mascot is Flash the Falcon, and the school colors are maroon and white. Students are split up into numbered teams, then into… …   Wikipedia

  • Maine locations by per capita income — Maine has the thirty fourth highest per capita income in the United States of America. In 2000, the state s average personal per capita income was $19,533.[citation needed] By 2003, that figure had risen to $28,831.[citation needed] Maine… …   Wikipedia

  • Auburn, Mechanic Falls and Norway Street Railway — Die Androscoggin and Kennebec Railway war ein Überlandstraßenbahnbetrieb in Maine (Vereinigte Staaten) und mit einem Streckennetz von 258 Kilometern der größte Straßenbahnbetrieb in Maine. Neben Überlandstrecken bestanden Stadtlinien in Bath,… …   Deutsch Wikipedia

  • Maine Superior Court — The Maine Superior Court is the trial court of general jurisdiction in the Maine state court system. All state jury trials are held in the Superior Court. The court is located in each of Maine s 16 counties (with two locations in Aroostook… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”