Auch
Auch
Wappen von Auch
Auch (Frankreich)
Auch
Region Midi-Pyrénées
Département Gers
Arrondissement Auch
Kanton Chef-lieu von vier Kantonen
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Grand Auch.
Koordinaten 43° 39′ N, 0° 35′ O43.6452777777780.58861111111111130Koordinaten: 43° 39′ N, 0° 35′ O
Höhe 130 m (115–281 m)
Fläche 72,48 km²
Einwohner 21.744 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 300 Einw./km²
Postleitzahl 32000
INSEE-Code
.

Auch (ausgesprochen osch) ist eine französische Gemeinde mit 21.744 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Südwesten des Landes. Auch ist Teil der Région Midi-Pyrénées und zugleich préfecture (Verwaltungssitz) des Départements Gers (32). Die Stadt erstreckt sich auf einer Fläche von 72,48 Quadratkilometern. Auch ist der Sitz eines Erzbistums (siehe auch: Liste der Erzbischöfe von Auch).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Durch die Stadt fließt der Fluss Gers, nach dem das Département benannt wurde.

Geschichte

Auch ist die historische Hauptstadt der Gascogne und eine sehr alte Stadt. Der Name lässt sich auf den aquitanischen Stamm der Ausker zurückführen, der diese Gegend zur Zeit der römischen Eroberung, also um 50 v. Chr., bewohnte. Römische Quellen erwähnen die Stadt als Eliumberrum, was als Romanisierung eines baskischen Namens mit der Bedeutung „Neustadt“ (aus den Wortstämmen iri und berri) angesehen wird.

Kathedrale Sainte-Marie

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Auch

Auch ist bekannt für seine spätgotische Kathedrale Sainte-Marie aus dem 15. bis 17. Jahrhundert und deren herrliche Orgel. Seit 1998 ist sie als Teil des UNESCO-WelterbeJakobsweg in Frankreich“ ausgezeichnet.

Zu erwähnen ist auch „La Tour d’Armagnac“, ein Gefängnisturm des 14. Jahrhunderts am oberen Ende der monumentalen Treppenanlage, die vom Gers zur Kathedrale führt.

Das untere Ende dieser Treppenanlage wird von der Statue des Musketiers d’Artagnan bewacht, einer Romanfigur von Alexandre Dumas, die auf dem wahren Leben von Charles de Batz, Comte d'Artagnan beruht. Dieser verlebte hier seine Kindheit und Jugend.

Verkehr

Auch ist durch Nationalstraßen mit den Städten Agen, Toulouse und Tarbes verbunden.

Bevölkerungsentwicklung

Demographische Entwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
18.918 21.462 23.185 23.258 23.136 21.838 21.704

Sport

Bekanntester Sportverein der Stadt ist der Rugby-Verein FC Auch, der in der höchsten französischen Liga Rugby Pro D1 spielt.

Städtepartnerschaft

Die Stadt Auch ist Partnerstadt von Memmingen in Bayern (Deutschland) und von Calatayud in Aragonien (Spanien).

Persönlichkeiten

Altstadt von Auch über dem Gers

Söhne und Töchter

  • Dominic Serres (1719–1793), Maler
  • Louis Thomas Villaret de Joyeuse (1750–1812), Admiral
  • Jean Joseph Paul Dessolles (1767–1828), Marquis und französischer General
  • Jean Laborde (1805–1878 auf Madagaskar), Abenteurer und Unternehmer
  • Arnaud Denjoy (1884–1974 in Paris), Mathematiker
  • Jacques Fouroux (1947–2005), Rugby-Spieler

Nahe Auch, in dem Dorf Lunax, wurde geboren:

Mit Auch verbunden

Weblinks

 Commons: Auch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auch — This article is for the French town. For the bird see: great auk. French commune nomcommune=Auch Cathedral and town center région=Midi Pyrénées département=Gers arrondissement=Auch canton= insee=32013 cp=32000 maire=Claude Bétaille mandat=2001… …   Wikipedia

  • Auch (name) — Auch is a family name which has two possible origins, one originating in southern Germany and the other in France.The name Auch is common in Southern Germany as an occupational surname for those who watched livestock at night, from the Middle… …   Wikipedia

  • Auch Cathedral — ( Cathédrale Sainte Marie d Auch ) is a Roman Catholic cathedral, and a national monument of France, located in the town of Auch in the Midi Pyrénées. It is the seat of the Archbishopric of Auch, which under the Concordat of 1801 was suppressed… …   Wikipedia

  • Auch die Waschmaschine ist nur ein Mensch — ist eine Satirensammlung von Ephraim Kishon, die 1987 erschienen ist. Das Buch enthält Geschichten, die einen Bezug zur Technik im Lebensalltag des Menschen haben. So werden beispielsweise die Probleme, die das Fernsehen bei der Kindererziehung… …   Deutsch Wikipedia

  • Auch Spaß muss sein — war der Titel einer Kindersendung im ORF. Die Serie wurde 1978–1989 meistens dienstags in ca. 280 Folgen ausgestrahlt. Der Moderator der Sendung, die ursprünglich von dem damals sehr beliebten Kabarettisten Maxi Böhm präsentiert werden sollte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Auch die Waschmaschine ist nur ein Mensch (Geschichte) — Auch die Waschmaschine ist nur ein Mensch ist eine Satire von Ephraim Kishon, die 1970 erschienen ist. Kishon beschreibt darin mit einem überzogenen Humor, wie Menschen zu ihren technischen Geräten fast zwischenmenschliche Beziehungen aufbauen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Auch Spass muss sein — Auch Spaß muss sein war der Titel einer Kindersendung im ORF. Die Serie wurde 1978 1989 meistens dienstags in ca. 280 Folgen ausgestrahlt. Der Moderator der Sendung, die ursprünglich von dem damals sehr beliebten Kabarettisten Maxi Böhm… …   Deutsch Wikipedia

  • Auch (Arrondissement) — Arrondissement Auch Staat Frankreich Region Midi Pyrénées Département Gers Präfektur Auch Einwohner – insgesamt –  …   Deutsch Wikipedia

  • Auch ich in Arkadien — Giovanni Francesco Barbieri, Et in Arcadia ego (1616 1620) Nicolas Poussin, Die Hirten von Arkadien …   Deutsch Wikipedia

  • Auch die Engel essen Bohnen — Filmdaten Deutscher Titel Auch die Engel essen Bohnen Originaltitel Anche gli angeli mangiano fagioli …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”