Philipp (Brabant)
Philipp von Brabant, Kupferstich um 1600
Wappen Philipps

Philipp von Saint-Pol (* 25. Juli 1404; † 4. August 1430 in Löwen) war Graf von Saint-Pol und Ligny (1415–1430) sowie am 17. April 1427 Herzog von Brabant und Limburg. Er war der zweite Sohn des Herzogs Anton von Brabant und Limburg aus dem Haus Valois-Burgund und der Johanna von Luxemburg-Saint-Pol.

Leben und Wirken

1417 kämpfe er an der Seite seines Onkels Johann Ohnefurcht, des Herzogs von Burgund, gegen die Armagnacs, und wurde 1419 nach der Einnahme von Paris von diesem zum Capitaine de Paris, dem Militärgouverneur der Stadt, ernannt. 1425 nahm er an der Auseinandersetzung zwischen seinem Bruder Herzog Johann IV. von Brabant und Limburg und seiner ehemaligen Ehefrau Jakobäa teil, der Gräfin von Hennegau und Holland.

Als er Vorbereitungen traf, um ins Heilige Land zu reisen, starb sein Bruder und hinterließ ihm die Herzogtümer Brabant und Limburg. Er beabsichtige die Eheschließung mit Jolante von Anjou, Tochter von Ludwig II., Herzog von Anjou, und Jolante von Aragon, starb aber vor der Hochzeit mit 26 Jahren. Da er keine ehelichen Erben hatte, wurde sein Vetter Philipp der Gute sein Nachfolger als Herzog von Brabant und Limburg. Die Grafschaften Ligny und Saint-Pol fielen an seine Mutter, die sie an ihre Neffen Peter I. von Luxemburg und Johann II. von Luxemburg weitervererbte.

Philipp von Saint-Pol hatte fünf Kinder mit Barbara Fierens:

  • Anton († 1498 in Hemixhem), Bastard von Brabant
  • Philipp († 1465), Baron von Cruybeke, ∞ 1463 Anne de Baenst († 1485)
  • Johann († 1495), Bastard von Brabant, Bischof von Soissons
  • Wilhelm, Bastard von Brabant
  • Isabella, Bastardin von Brabant, ∞ Philippe de Vieville
Vorgänger Amt Nachfolger
Johann IV. Herzog von Brabant und Lothier
Herzog von Limburg
Markgraf von Antwerpen

1427–1430
Philipp der Gute
Walram III. Graf von Ligny
Graf von Saint-Pol

1415–1430
Johanna

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Philipp der Gute — Herzog Philipp der Gute, von Rogier van der Weyden gemalt. Philipp trägt die Collane (Halskette) des Ordens vom Goldenen Vlies …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp-August — Philipp II. August von Frankreich Philipp II. August (* 21. August 1165 in Paris; † 14. Juli 1223 in Mantes la Jolie) war von 1180 bis 1223 König von Frankreich. Philipp II. war der einzige Sohn Ludwigs VII. von Frankreich und dessen dritter Gem …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp-August von Frankreich — Philipp II. August von Frankreich Philipp II. August (* 21. August 1165 in Paris; † 14. Juli 1223 in Mantes la Jolie) war von 1180 bis 1223 König von Frankreich. Philipp II. war der einzige Sohn Ludwigs VII. von Frankreich und dessen dritter Gem …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp [1] — Philipp (die Bedeutung des Namens, sowie die Personen des Alterthums s. u. Philippus; die französische Form ist Philippe, die spanische Felibe, die italienische Filippo). I. Regierende Fürsten: A) Könige u. Kaiser: a) von Deutschland: 1) P. von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Philipp — Philipp,   Herrscher:    Heiliges Römisches Reich:    1)Philipp von Schwaben, König (seit 1198), * um 1178, ✝ (ermordet) Bamberg 21. 6. 1208, jüngster Sohn Kaiser Friedrichs I. Barbarossa und der Beatrix von Burgund. Den ursprünglich …   Universal-Lexikon

  • Philipp III. (Frankreich) — Philipp III., genannt der Kühne (frz.: Philippe III le Hardi; * 3. April 1245 auf der Burg Poissy; † 5. Oktober 1285 in Perpignan), aus der Dynastie der Kapetinger war von 1270 bis 1285 König von Frankreich. Krönung Philipps III. von Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp II. (Frankreich) — Philipp II. August empfängt einen päpstlichen Legaten. Illumination aus den Grandes chroniques de France, um 1335. (British Library, London) Philipp II. August (fr: Philippe Auguste; * 21. August 1165 in Gonesse; † 14. Juli 1223 in Mantes la… …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp der Kühne — Karte des Herrschaftsgebiets des Hauses Burgund unter Philipp II …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp von Rouvres — Philipp I. von Burgund, auch bekannt als Philipp von Rouvres (* 1346; † 21. November 1361) war Herzog von Burgund zwischen 1350 und 1361. Philipp, der aus dem Haus der Kapetinger stammte, war der Enkel und, nach dem Tod seines Vaters Philipp (der …   Deutsch Wikipedia

  • Philipp [1] — Philipp (griech. Philippos, »der die Pferde Liebende, der Ritterliche, Mutige«), männlicher Name, unter dessen Trägern die bemerkenswertesten sind: [Könige von Mazedonien.] 1) P. I., Sohn des Argäos, der dritte König aus dem Hause der Temeniden,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”