Auckland International Airport
Auckland International Airport
Kenndaten
IATA-Code AKL
ICAO-Code NZAA
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 20 km südlich von Auckland
Straße
Basisdaten
Eröffnung 1965
Betreiber Auckland International Airport Limited
Fläche
Passagiere 12.355.191 [1] (2007)
Flug-
bewegungen
158.858 [1] (2006)
Start- und Landebahnen
05R/23L 3.635 m × 45 m Beton
05L/23R 3.108 m × 45 m Beton
Aus dem Weltraum

Der Flughafen Auckland (Auckland International Airport; IATA-Code: AKL; ICAO-Code: NZAA) ist der größte und bedeutendste internationale Verkehrsflughafen in Neuseeland. Er befindet sich am Ort Mangere am Stadtrand von Auckland. Der Flughafen ist das Luftfahrt-Drehkreuz der Fluggesellschaft Air New Zealand.

Der Flughafen verfügt über drei Passagierabfertigungshallen, wovon zwei für Inlandsflüge und eine für internationale Flüge dient. Das Terminal für internationale Flüge hat 14 Flugsteige mit Fluggastbrücken. Der Flughafen fertigt mehr als 11 Mio. Flugpassagiere ab, davon 6 Mio. internationale, wobei dem 160.000 Flugbewegungen zugrunde liegen (2006). Es wird erwartet, dass die Zahl der internationalen Passagiere im Jahre 2050 50 Mio. jährlich übersteigt. Auf den Einsatz des Großflugzeugs Airbus A380 ist der Flughafen vorbereitet.

Der Flughafen wird von der Auckland International Airport Limited betrieben deren Aktien an der neuseeländischen Börse NZX unter dem Code: AIA gehandelt werden. Der Umsatz betrug 2006 ca. 305 Mio. Dollar, nach 282 Mio. Dollar 2005. Der Gewinn nach Steuern lag in beiden Jahren bei ca. 100 Mio. Dollar.

Der Flughafen ist der zweitgrößte Frachtflughafen Neuseelands nach Warenwert und bringt der Region einen Umsatz von 14 Milliarden Dollar. Etwa 70% aller internationalen Passagiere nutzen ihn.

Vorfälle

Am 4. Juli 1966 stürzte eine Douglas DC-8 der Air New Zealand auf einem Übungsflug kurz nach dem Start auf die Landebahn; zwei von fünf Besatzungsmitglieder starben.

Am 17. Februar 1979 stürzte eine Fokker Friendship der Air New Zealand in den Hafen Manukau beim Landeanflug; ein Besatzungsmitglied und ein Mitarbeiter des Bodenpersonals starben.

Einzelnachweise

  1. a b ACI

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wellington International Airport — Wellington Airport redirects here. For other uses, see Wellington Airport (disambiguation). Wellington International Airport Aerial photo of Wellington International Airport (north to left) IATA: WLG – …   Wikipedia

  • Christchurch International Airport — Aerial view of the airport IATA: CHC – ICAO: NZCH …   Wikipedia

  • Dunedin International Airport — control tower and terminal building in 2010. Air New Zealand Boeing 737 300 is present …   Wikipedia

  • Honolulu International Airport — Infobox Airport name = Honolulu International Airport IATA = HNL ICAO = PHNL FAA = HNL type = Public / Military owner = State of Hawaii operator = Department of Transportation city served = location = Honolulu, Hawaii elevation f = 13 elevation m …   Wikipedia

  • Nadi International Airport — IATA: NAN – ICAO: NFFN …   Wikipedia

  • Faleolo International Airport — IATA: APW – ICAO: NSFA …   Wikipedia

  • Hamilton International Airport — IATA: HLZ – ICAO: NZHN …   Wikipedia

  • Rotorua International Airport — A Boeing 737 300 of the now defunct Freedom Air taxis along Runway 36L on 26 October 2005 IATA: ROT – ICAO …   Wikipedia

  • Jacksons International Airport — Infobox Airport name = Jacksons International Airport nativename = nativename a = nativename r = image width = caption = IATA = POM ICAO = AYPY type = Public owner = operator = Papua New Guinea Office Of Civil Aviation city served = location =… …   Wikipedia

  • Rarotonga International Airport — from the air IATA: RAR – ICAO: NCRG Summary …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”