Audeberg

f1

Hohe Buche
Höhe 749 m ü. HN
Lage Thüringen, Deutschland
Gebirge Thüringer Wald
Geographische Lage 50° 34′ 2″ N, 10° 49′ 5″ O50.56722222222210.818055555556749Koordinaten: 50° 34′ 2″ N, 10° 49′ 5″ O
Hohe Buche (Thüringen)
DEC
Hohe Buche

Die 749 m hohe Hohe Buche ist ein Berg im Thüringer Wald im Landkreis Hildburghausen. Sie stellt im Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald die höchste Erhebung eines 8 km langen und nur 1,5-3 km breiten Gebirgszuges dar, der nach Osten von der Nahe, nach Westen von der Vesser und nördlich durch die Stadt Schmiedefeld am Rennsteig begrenzt wird.

Das komplette Massiv ist praktisch unbewohnt - lediglich der Ort Silbach befindet sich im Inneren der Südspitze. Am Westrand, den die Vesser bildet, liegt im Norden der Suhler Außen-Stadtteil Vesser und im Süden der Ort Breitenbach, während am von der Nahe gebildeten Ostrand relativ südlich der Ort Schleusingerneundorf liegt.

Nach Norden schließt sich an die Hohe Buche in gut 2 km Entfernung der 726 m hohe Volkmarskopf an, nach Südwesten der 701 m hohe und nur gut 2 km entfernte Audeberg. Die weitere 2 km südwestlich sich anschließende, 627 m hohe Silbacher Kuppe, südlich derer der Gebirgszug sehr rasch abflacht, ist bereits deutlich vom restlichen Massiv abgetrennt und kann als eigenständiger Gipfel angesehen werden.

Zwischen dem östlich hinter der Nahe gelegenen, 11 km langen und bis zu 784 m hohen Bergrücken des Schmiedswiesenkopfes und dem nordwestlich hinter der Vesser sich anschließenden, bis 891 m hohen Adlersberg-Massiv hat die Hohe Buche naturgemäß keine sehr spektakuläre Fernwirkung. Jedoch sind die Berge beliebt als Wandergebiet in vergleichsweise unberührter Natur.

Adlersberg (849 m, links der Mitte, Turm) mit Neuhäuser Hügel (891 m, rechts der Mitte) vom Kalten Staudenkopf (768 m) aus. Die Wiese unterhalb dazwischen liegt am Stutenhaus bei Vesser. Ganz rechts der Große Eisenberg mit dem Salzberg (866 m, deutlich links davon). Hinter dem Sattel dazwischen ist der Große Beerberg (983 m, rechts) mit seinem Vorgipfel Wildekopf (943 m, links) erkennbar. Links des Adlersberges die zu seinem Massiv gehörenden Beerberg (808 m) und Großer Dröhberg (ca. 730 m). Vor dem Neuhäuser Hügel die Hohe Buche (749 m), davor der Sommerberg (712 m).
Blick vom Kalten Staudenkopf (768 m) auf den Großen (944 m, halbrechts) und den Kleinen (875 m, rechts) Finsterberg. Halblinks der Schneekopf (978 m) mit seinen Nebengipfeln Teufelskreise (967 m, davor) mit Schmücke (knapp unterhalb, Wiese) und Fichtenkopf (944 m, links davon). Die Wiese darunter liegt am Fuße des Großen Eisenberges (907 m, nach links verdeckt). Im mittleren Vordergrund der Volkmarskopf (726 m).
Blick vom Ahornsberg (15 km südlich) auf den nach Süden dominanten Adlersberg (849 m) mit seinen 808-891 m hohen Nebengipfeln und den Großen Eisenberg (907 m); rechts, halb verdeckt, der Große Finsterberg (944 m); davor die Silbacher Kuppe (627 m), der Audeberg (701 m) und die Hohe Buche (749 m); im Vordergrund der Ort Schwarzbach

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Silbacher Kuppe — f1 Hohe Buche Höhe 749 m ü. HN Lage Thüringen, Deutschland Gebirge Thüringer Wald …   Deutsch Wikipedia

  • Volkmarskopf — f1 Hohe Buche Höhe 749 m ü. HN Lage Thüringen, Deutschland Gebirge Thüringer Wald …   Deutsch Wikipedia

  • Hohe Buche — Bild gesucht  BWf1 Höhe 749 …   Deutsch Wikipedia

  • HBN — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Hildburghausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”