Audhumla
Audhumbla leckt Buri aus dem Eis. Aus einer isländischen Handschrift des 18.Jhs.
Ýmir und Auðhumbla von Einar Jónsson

Auðhumbla (anrd. „Die Milchreiche“, auch: Audhumla) ist die Urkuh in der Nordischen Mythologie.

In Niflheim gab es den Brunnen Hvergelmir, aus dem elf Ströme flossen. Je weiter sich diese von der Quelle entfernten, um so kälter wurden sie, und es entstanden Reif und Eis, welche die Nordhälfte Ginnungagaps füllten. Durch die warme Luft und Funken aus der südlichen Feuerwelt Muspellsheim begann das Eis zu schmelzen („es erhielten die Tropfen Leben“), und so entstand durch das Wirken von Hitze und Kälte ein Menschengebilde, der urweltliche Riese Ýmir, von dem das Geschlecht der Hrimthursen ausging. Außerdem entstand aus dem Eis die Kuh Auðhumbla, von deren Milch Ýmir sich nährte. Diese Kuh beleckte die salzigen Eisblöcke; da kamen am Abend des ersten Tags Menschenhaare hervor, den andern Tag eines Mannes Haupt, den dritten Tag ward es ein ganzer Mann, der hieß Buri, und war groß und stark und schön von Angesicht. Dessen Sohn Bör bekam von Bestla, der Tochter des Riesen Bölthorn, drei Söhne: Odin, Vili und .

Literatur

  • Rudolf Simek: Lexikon der germanischen Mythologie. Stuttgart (3. Aufl.) 2006. ISBN 978-3-520-36803-4.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audhumla — léchant Buri Manuscrit islandais du XVIIIe siècle.. Dans la mythologie nordique, Audhumla (Audhumbla en vieux norrois) est la vache nourricière du premier être vivant : le géant Ymir. Elle est née de la glace et de l aurore du temps. De ses… …   Wikipédia en Français

  • Audhumla — Audhumla,   altnordische Mythologie: das älteste Lebewesen, in Kuhgestalt. Die vier Milchströme ihres Euters nähren den Urriesen Ymir. Aus salzigen Eisblöcken leckt Audhumla das erste menschenähnliche Wesen, Búri, hervor, das zum Stammvater der… …   Universal-Lexikon

  • Audhumla — er urkoen det første væsen der eksisterer i nordisk mytologi i skabelsesberetningen. Jætten Ymer kommer til og lever af Audhumlas mælk. Af jætten Ymer dannes hele vores verden senere himmel og skyer, jord og klippe. Audhumla slikker salt af en… …   Danske encyklopædi

  • Audhumla — Audhumla, nach der »Snorra Edda« eine Kuh. die aus dem flüssig werdenden Ureis entstand und mit ihrer Milch den Riesen Ymir ernährte. Auch leckte sie aus den Salzsteinen den Buri, den Stammvater des Göttergeschlechts, hervor. S. Nordische… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Audhumla — /owd hoom lah, hum /, n. Scand. Myth. a cow, owned by Ymir and born like him from drops of the melting primeval ice: its licking of a mass of salty ice exposed the first god, Buri. Also, Audhumbla /owd hoom blah, lah, hum /. [ < ON Authum(b)la,… …   Universalium

  • Audhumla —    In Nordic myth the mother cow on whose milk Ymir was fed, and who created Bur by licking the iceblocks …   Who’s Who in non-classical mythology

  • Audhumla — /owd hoom lah, hum /, n. Scand. Myth. a cow, owned by Ymir and born like him from drops of the melting primeval ice: its licking of a mass of salty ice exposed the first god, Buri. Also, Audhumbla /owd hoom blah, lah, hum /. [ < ON Authum(b)la …   Useful english dictionary

  • Audhumbla — Audhumla Audhumla léchant Buri Manuscrit islandais du XVIIIe siècle.. Dans la mythologie nordique, Audhumla (Audhumbla en vieux norrois) est la vache nourricière du premier être vivant : le géant …   Wikipédia en Français

  • Audumla — Audhumla Audhumla léchant Buri Manuscrit islandais du XVIIIe siècle.. Dans la mythologie nordique, Audhumla (Audhumbla en vieux norrois) est la vache nourricière du premier être vivant : le géant …   Wikipédia en Français

  • Auðumbla — Audhumla Audhumla léchant Buri Manuscrit islandais du XVIIIe siècle.. Dans la mythologie nordique, Audhumla (Audhumbla en vieux norrois) est la vache nourricière du premier être vivant : le géant …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”