Audi Fox

Der Audi 80 (1972 bis 1995) war eine Mittelklasse-Modellreihe von Audi. Zuvor wurde die Bezeichnung Audi 80 bereits für ein Modell der Baureihe Audi F103 verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Vorgängermodell

Audi 60

Im Jahr 1965 tauchte die Bezeichnung Audi 80 in der Baureihe F103 erstmals auf. Diese bestand aus den Vorgängermodellen des Audi 80, hier bezeichnete jedoch die Zahl 80 nicht die Modellreihe, sondern die Motorleistung in PS. So gab es den Audi, den Audi 60, den Audi 75, den Audi 80 und den Audi Super 90. Die Baureihe F103 wurde auch in einer „Variant“ genannten, dreitürigen Kombiversion angeboten. Beim Nachfolgemodell Audi 80 fehlte diese vorerst.

Siehe: Audi F103

Die Modellreihe Audi 80

Der eigentliche Audi 80 wurde von 1972 bis 1995 in vier verschiedenen Modellreihen angeboten:

Modell Bauzeit Bild
Audi 80 B1
USA: Audi Fox
Typ 80/82
1972 bis 1978
Audi 80 B2
USA: Audi 4000
Typ 81/85
1978 bis 1986
Audi 80 B3
Typ 89
1986 bis 1991
Audi 80 B4
Typ 8C
1991 bis 1995

Entwicklungen

Interessant ist die Entwicklungsgeschichte von einigen Details beim Audi 80: So wanderte der Sicherungskasten (Zentralelektrik genannt) vom Motorraum beim ersten Modell in den Wasserfangkasten (vor der Windschutzscheibe) und anschließend in den Fußraum des Fahrers, wo er nur noch sehr schwer zugänglich war. Schließlich wanderte er wieder zurück über den Wasserfangkasten in den Motorraum. Der Kofferraum war beim ersten Modell 1972 nicht sehr hoch, aber tief und breit, was daran lag, dass der Treibstofftank unter dem Kofferraum angeordnet war. Ab dem Typ 81 stand der Tank aufrecht hinter der Rücksitzbank, so dass der Kofferraum zwar sehr hoch, aber dafür auch sehr kurz wurde. Es gab sogar extra Ablagen mit Zwischenböden zu kaufen, damit man sich zum Herausheben der Lasten nicht so tief bücken musste. Dafür war der Audi 80 aber eine Stufenhecklimousine, mit der man einen Farbfernseher mit 70-cm-Bildröhre im Kofferraum mit geschlossenem Deckel transportieren konnte. Beim Facelift wurde dieses Problem wieder etwas entschärft, indem man die Ladekante des Deckels um ca. 20 cm nach unten zog. Jedoch erst der B4 hatte wieder einen alltagstauglichen Kofferraum (mit der gleichen Anordnung wie beim Modell von 1972).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audi Fox — …   Википедия

  • Audi 80 — Audi 80 …   Википедия

  • Audi 80 B1 — Audi Audi 80 (1972–1976) 80 B1 Hersteller: Audi NSU Auto Union AG Produktionszeitraum …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 80 — Constructeur Audi AG Classe Familiale Usines d’assemblage Wolfsburg et Ingolstadt, Alle …   Wikipédia en Français

  • FOX — bezeichnet: einen Fernsehsender in den USA, siehe Fox Network dessen deutsche Sparte Fox Channel die Filmproduktionsfirma 20th Century Fox eine amerikanische Sportartikel Firma für Motocross und Mountainbiking, siehe Fox Racing Inc. eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Fox — (engl. Fuchs) bezeichnet: ein TV Network in den USA, siehe Fox Broadcasting Company dessen deutsche Sparte FOX Channel einen amerikanischen Nachrichtensender, siehe Fox News Channel die Filmproduktionsfirma 20th Century Fox (bis 1934: Fox Film… …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 80 — Saltar a navegación, búsqueda AUDI 80. El Audi 80 es un automóvil de turismo del segmento D producido por el fabricante alemán Audi desde 1966 a 1996. Inicialmente compartía su plataforma con el Volkswagen Passat, y está disponible con… …   Wikipedia Español

  • AUDI — 48.78332811.4180357Koordinaten: 48° 47′ 0″ N, 11° 25′ 5″ O …   Deutsch Wikipedia

  • AUDI AG — 48.78332811.4180357Koordinaten: 48° 47′ 0″ N, 11° 25′ 5″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Audi-Spaceframe — 48.78332811.4180357Koordinaten: 48° 47′ 0″ N, 11° 25′ 5″ O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”