Phonautograph

Ein Phonautograph (Neologismus aus altgriechisch φωνή phoné „Ton“, αὐτός autós „selbst“ und γράφειν gráphein „schreiben“; wörtlich also Tonselbstschreiber)[1] ist eine Vorrichtung zur grafischen Aufzeichnung von Schall.

Phonautograph von Scott de Martinville

Der erste Phonautograph wurde 1857 von Édouard-Léon Scott de Martinville konstruiert. Er verwendete einen an eine Membran angeschlossenen Trichter, um den Schall aufzunehmen. Mittels einer an der Membran angebrachten Schweinsborste wurde auf einem mit einer Handkurbel angetriebenen, rußgeschwärzten Zylinder aus Glas eine graphische Aufzeichnung des Amplituden-Zeitverlaufs erstellt. Der Instrumentenbauer und Akustiker Rudolph Koenig, der an der Realisierung des Apparates beteiligt war, entwickelte ab 1862 weitere Geräte, bei denen eine Gasflamme durch in einem Trichter aufgefangenen Schall moduliert wurde. Das von der Flamme ausgehende Licht wurde dann mit einem drehbaren Spiegel projiziert. Zwölf Jahre später konstruierte Alexander Graham Bell einen Phonautographen, der den Schall mit Hilfe eines einem Leichnam entnommenen Ohres[2] aufnahm und auf einem berußten Metallzylinder aufzeichnete.

Au clair de la lune, hörbar gemachte Aufzeichnung von 1860

Ursprünglich war eine Wiedergabe nicht möglich; und zwar weder mit dem Gerät selbst (wie etwa beim Phonographen), noch gab es ein spezielles Wiedergabegerät. Erst 2008 konnte eine Tonaufzeichnung jenes Phonautographen von 1860 rekonstruiert und hörbar gemacht werden,[3] womit Scott die älteste bekannte Tonaufnahme zugeschrieben werden kann.[4]

Literatur

Weblinks

 Commons: Phonautographen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch, München/ Wien 1965
  2. Recording History: The History of Recording Technology
  3. „Researchers Play Tune Recorded Before Edison“, New York Times vom 27. März 2008
  4. „Forscher präsentieren älteste Tonaufnahme der Welt“, SpiegelOnline vom 27. März 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phonautograph — (griech.), Vorrichtung zum Aufzeichnen von Schwingungen. Um die Schwingungen einer Stimmgabel graphisch darzustellen, versieht man eine ihrer Zinken mit einer Spitzer (Fig. 1) aus dünnem Messingblech und führt diese Spitze, während die Stimmgabel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Phonautograph — Pho*nau to*graph, n. [Phono + Gr. ? self + graph.] (Physics) An instrument by means of which a sound can be made to produce a visible trace or record of itself. It consists essentially of a resonant vessel, usually of paraboloidal form, closed at …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Phonautograph — Phonautograph, ein zum Aufzeichnen von Schallwellen dienender Apparat. Ein parabolischer Schalltrichter aus Metallblech, vor dessen weiter Oeffnung die Töne erzeugt werden, konzentriert die Wellen gegen eine über die engere Bodenöffnung gespannte …   Lexikon der gesamten Technik

  • Phonautograph — Phonautogrāph (grch.), Vibrograph, Vorrichtung zum Aufzeichnen der Schwingungen tönender Körper durch Vermittlung der freien Luft; die erhaltenen Schallkurven heißen Phonautogramme oder Vibrogramme [Tafel: Schall II, 3] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Phonautograph — The phonautograph was the earliest known invention of a sound inscription device. It was invented by Frenchman Édouard Léon Scott de Martinville and patented on March 25, 1857. It could transcribe sound to a visible medium, but had no means to… …   Wikipedia

  • phonautograph — noun One of the first phonographic recording devices, consisting of a horn or barrel focusing sound waves onto a membrane to which a hogs bristle was attached, causing the bristle to move so enabling it to inscribe a visual medium, which could… …   Wiktionary

  • phonautograph — instrument for recording sound vibrations Scientific Instruments …   Phrontistery dictionary

  • phonautograph — n. instrument used to visually record sounds by measuring sound vibrations …   English contemporary dictionary

  • phonautograph — phon·au·to·graph …   English syllables

  • phonautograph — /fəˈnɔtəgræf/ (say fuh nawtuhgraf), / graf/ (say grahf) noun an early mechanical apparatus for recording soundwaves, consisting of a horn for collecting the sound energy which operates on a diaphragm attached to which is a needle arranged so that …   Australian English dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”