AudibleReady

Audible ist das weltweit größte Internet-Portal für den Download von Hörbüchern und sogenannter „Audiomagazine“, einer gesprochenen Version von Zeitungen und Zeitschriften.

Inhaltsverzeichnis

Audioinhalte

Audible hatte im Juli 2005 mehr als eine halbe Million Kunden und bietet mehr als 75.000 Stunden an Audioinhalten von 350 Verlagspartnern zum Download an. Für den deutschsprachigen Markt sind heute (Dezember 2007) mehr als 25.000 Titel in 4 Sprachen (deutsch, englisch, französisch, spanisch) als Hörbuch-Download auf audible.de verfügbar. Rund 6000 Titel sind davon deutsche Hörbücher.

Neben den auf CD erhältlichen Hörbüchern bietet Audible mehr und mehr ungekürzte Hörbuchproduktionen an, die in dieser Form nur als Hörbuch-Download, häufig als Hörbuchpremiere exklusiv bei Audible, verfügbar sind[1]. Dazu gehören ungekürzte Hörbuchfassungen sowie umfangreiche Hörbuch-Serien von Bestsellerautoren wie John Katzenbach, Preston/Child, Stephen King, Richard Morgan.

Im März 2009 meldet Audible.de mehr als 30000 verfügbare Titel in 5 Sprachen, davon ca. 8000 deutsche Titel. Audible.de setzt zusätzlich zu den von Fremdverlagen zur Verfügung gestellten Titeln auch auf seine Eigenproduktionen. Diese werden grundsätzlich ungekürzt und mit hohem Aufwand produziert und stehen für einen gewissen Zeitraum ausschließlich Abonnenten zur Verfügung.

Vertrag und Vertrieb

Audible beruht auf Abonnement-System[2][3]. Zusätzlich ist der Erwerb weiterer einzelner Hörbücher/Magazine möglich, oft nicht so günstig wie im Abonnement, aber fast immer noch günstiger als der CD-Kauf.

Nutzungsrechte und -möglichkeiten

Audiotitel werden über das Internet auf den Computer heruntergeladen, von wo aus sie dann mit der proprietären Audible-Software, iTunes oder Windows Media Player 10/11 auf mobile Abspielgeräte (z. B. MP3-Spieler, Smartphones, PDAs, Navigationssysteme etc.) überspielt werden können, sofern diese das Audible-Dateiformat unterstützen. Audible verwendet ein eigenes Datenformat, das der digitalen Rechteverwaltung (DRM) dient. Für portable Geräte, die das Audible-Format erkennen, hat sich die Bezeichnung AudibleReady[4] eingebürgert, sie sind Voraussetzung, Audiotitel nutzen zu können.[5]

Derzeit kann man pro Computer bis zu drei mobile Abspielgeräte nutzen. Die Audiotitel sind auch auf dem PC bzw. Mac abspielbar, können auf CD gebrannt und über CD-Spieler wiedergegeben werden.

Die Dateien können auch jederzeit erneut aus einer persönlichen Online-Bibliothek von der Audible-Internetseite heruntergeladen werden. Somit entfällt die Notwendigkeit einer persönlichen Sicherungskopie (im Fall eines der von Audible angebotenen Hörbuch-Abos auch über den Zeitraum des Abos hinaus). Es können bis zu zwei Computer pro Nutzerkonto nebeneinander genutzt werden, wobei man nicht beliebig oft pro Monat jeweils Computer an- und abmelden kann. Gegenüber anderen DRM-Systemen ist das von Audible als recht liberal einzustufen. Allerdings kann es zu Problemen mit mobilen Abspielgeräten kommen, wenn man auch noch andere DRM-Systeme gleichzeitig nutzt.

Das Audible-Format (.aa)

Das Audible-Dateiformat wurde speziell für gesprochene Audioinhalte (Hörbücher, Audiomagazine, etc.) entwickelt. Streng genommen ist es kein eigenes Kompressionsformat, sondern ein MP3 im audible-proprietären .aa-DRM-Container. Auf der amerikanischen Plattform Audible.com wird derzeit ein neu entwickeltes Audioformat (.aax) ausgiebig getestet, welches - bei erfolgreichem Abschluss der Tests - bis zum Sommer auch in Deutschland angeboten werden soll. Dieses Format ist mit 128kBit/44000Hz in Stereo deutlich im Klang verbessert, bietet dabei aber nach wie vor dieselben Vorteile (Kapitel; Lesezeichen etc.) wie das Vorgängerformat.

Aufteilung und Einteilung der Dateien

Das Audible-Format besteht aus meist einer Datei pro Titel, bei langen Hörbüchern einzelnen 'Parts' mit jeweils 5 bis zu über 10 Stunden Länge. Diese Dateien sind jeweils in Kapitel eingeteilt, zwischen den man blättern kann. Die Aufteilung und Einteilung in Dateien basiert im Idealfall auf der Einteilung des gedruckten Buches, nicht der der Cds/CD-Track-Struktur, die sich bei manchen älteren Titeln aber noch findet. Die Kapitel sind jedoch nur mit Zahlen, und nicht mit Überschriften bezeichnet. Ein Inhaltsverzeichnis der Kapitel wird bislang nicht mitgeliefert, gegebenenfalls kann man sich am Verzeichnis des gedruckten Buches orientieren.

Die Aufteilung der einzelnen Audio-CDs beim Brennen wird nicht sinnvoll vorgenommen: Alle Disks werden ohne Rücksicht auf die inhaltliche Gliederung ganz voll gebrannt und auch die Tracks sind nicht nach dem Inhalt eingeteilt.

Das Audible-Dateiformat unterstützt zusätzliche Merkmale, wie automatisch gesetzte Lesezeichen.

Klangqualität und Kompression

Insgesamt stehen 4 Qualitätsstufen zur Verfügung. Die Audiodaten werden stark komprimiert, die beste Qualitätsstufe (4) innerhalb des AA-Containers ist ein Mono-MP3 mit einer Bitrate von 32 kB/s und einer Samplingfrequenz von 22,050 kHz. Die verglichen mit einer CD halbierte Frequenz macht sich bei reinen Sprachaufnahmen kaum bemerkbar, in Abschnitten mit Musik ist das fehlen höherer Frequenzen aber deutlich hörbar. Insgesamt ist die Klangqualität also nicht mit der einer CD oder einer "Standard-MP3-Datei" mit 44,1 kHz und Bitraten ab 128 kB/s vergleichbar. Dafür sind die Dateien vergleichsweise klein, ein 60-Minuten-Stück hat eine Größe von etwa 15 MB. Das neue Audioformat aax erlaubt mit 128 kB/s bei 44,1 kHz in stereo eine deutlich höhere Klangqualität, verbunden mit um ein Vielfaches größeren Dateien.

Unternehmen: Geschichte und Konzernstruktur

Das Unternehmen Audible Inc. (NASDAQ: ADBL) wurde 1997 von dem US-amerikanischen Bestseller-Autor Donald Katz gegründet. Audible ist Pionier für Hörbuch-Downloads und Erfinder des ersten Digital Audio-Players (einem Vorläufer des MP3-Players), der heute im Smithsonian Museum steht. Seither hat sich Audible zur weltweit umfangreichsten Download-Plattform für Hörbücher und weitere Audio-Inhalte wie gesprochene Zeitungs- und Zeitschriftenartikel, Radioinhalte und ausgewählte TV-Formate entwickelt.

Neben Deutschland ist Audible mit Homepages in den USA, Großbritannien und Frankreich vertreten. Zusätzlich zu dem eigenen Online-Auftritt stattet Audible als weltweit exklusiver Partner den iTunes Music Store mit gesprochenen Audioinhalten aus.

Das deutsche Audible-Portal wird von der in Berlin ansässigen Audible GmbH betrieben. Sie wurde am 30. August 2004 als Joint-Venture zwischen Audible Inc., Holtzbrinck Ventures (Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) sowie der Verlagsgruppe Random House (Bertelsmann) gegründet. Seit 2006 ist die Verlagsgruppe Lübbe ebenfalls Gesellschafter der Audible GmbH.

amazon.com kaufte Audible Inc. 2008 zum Preis von 300 Mio. US$.[6][7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hörbuchpremierem-Rubrik bei audible.de
  2. audible.de → Preise
  3. FAQ: 7 Kündigung: Wie kündige ich mein Abo?
  4. audible.de → Wie funktioniert's? 3 Hören
  5. Audible GmbH (Hrsg.): Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bezug und Nutzung der Audioprogramme von Audible. 2. Bezugs- und Nutzungsvoraussetzungen, S. 1 (pdf). , Übersicht: Link unter audible.de → Wie Funktionierts? 3 Hören
  6. about.audible
  7. Amazon übernimmt Audible - Amazon Pressemitteilung, 31. Jan 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audible — Rechtsform Firmengruppe Gründung 30. August 2004 Sitz Newark, NJ (Audible Headquarters) Branche Verlagswesen, Internetvertrieb von Hörbüchern Website …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”