Audimax (Zeitschrift)

audimax - Die Hochschulzeitschrift ist ein deutsches Studentenmagazin, das von der audimax MEDIEN GmbH mit Sitz in Nürnberg herausgegeben wird. Entstanden aus einem studentischen Startup können die audimax MEDIEN und ihr Gründer Oliver Bialas heute auf fundierte Erfahrungen seit 1988 in der Hochschulmedienlandschaft zurückgreifen.

audimax ist an über 400 Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland in einer IVW-geprüften Gesamtauflage von 400.000 Exemplaren kostenlos erhältlich und erscheint neunmal im Jahr.

Seit 2005 gibt es neben audimax – Die Hochschulzeitschrift auch sechs weitere Fach-Publikationen für Studierende und Absolventen verschiedener Fachrichtungen. Als Titel für angehende Abiturienten erscheint seit 2002 der Titel audimax Reifeprüfung, mit Informationen zu Studien- und Berufswahl sowie Bewerbungstipps. Zusätzlich ist das Medienunternehmen seit 1992 mit einem eigenen Webauftritt im Internet präsent.

Der Verlag ist Mitglied im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger.

Inhaltsverzeichnis

Zeitschriftentitel

audimax – Die Hochschulzeitschrift

Jede Ausgabe von audimax – Die Hochschulzeitschrift widmet sich einem bestimmten Titel-Thema. Darüber hinaus bietet das Magazin einen Mix aus studentischer Ratgeberredaktion, Reportagen, Umfragen und Lifestyle-Redaktion mit Produktvorstellungen und einem inzwischen legendärem Prominenten-Fragebogen. Serviceseiten wie News, Rätsel und Gewinnspiele runden diesen Bereich ab. Ein weiterer redaktioneller Fokus liegt auf Themen rund um Berufseinstieg und Karriere: Branchenreporte, Unternehmensporträts und Interviews mit Personalverantwortlichen geben Einblick in die Zeit nach dem Studium.

audimax PREMIUM

Inhaltliche Schwerpunkte bilden Hochschulporträts, Interviews mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Lehre, Campus-News und eine spezielle Produkt- und Lifestyle-Redaktion für die Studierenden an Privaten Hochschulen.

audimax ING.

audimax ING. ist das Berufseinstiegs- und Karrieremagazin speziell für Studierende der Ingenieurwissenschaften. Traditionelle Arbeitsbereiche für Ingenieure werden in der Zeitschrift genauso aufgegriffen wie Perspektiven in spannenden, sich entwickelnden Arbeitsfeldern.

audimax I.T

audimax I.T wird nur an den Informatik-Fachbereichen der Hochschulen vertrieben. Informatiker finden im Magazin fachspezifische Neuigkeiten, Branchenreporte und Arbeitsfeldinfos.

audimax Na.Wi

audimax Na.Wi wurde speziell für Studierende und Absolventen der Naturwissenschaften entwickelt. In News, Interviews oder Unternehmensporträts werden die Karrieremöglichkeiten für Naturwissenschaftler beleuchtet.

audimax Wi.Wi

audimax Wi.Wi gibt Einblicke in Arbeitsfelder, Veranstaltungshinweise und Brancheninfos, die vor allem auf Studierende und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften zugeschnitten sind.

audimax JUR.A

audimax JUR.A, die Zeitschrift, die Studierende und Examenskandidaten der Rechtswissenschaften ansprechen soll erscheint im Januar 2010 zum ersten Mal.

audimax Reifeprüfung

Zusätzlich zu den Hochschultiteln publiziert der Verlag das Abiturientenmagazin audimax Reifeprüfung. Das Abiturientenmagazin für Studium und Ausbildung wendet sich an über 430.000 Kolleg- und Oberstufenschüler/-innen der letzten beiden Jahrgangsstufen vor dem (Fach-)Abitur. Ein Novum und Alleinstellungsmerkmal in diesem Marktsegment: das Heft enthält keine Produktwerbung, nur Anzeigen für Ausbildungsstellen und Hochschulen. Die redaktionellen Inhalte decken nur Fachinformation und Hochschul-how-to-do's für das Leben nach dem Abitur ab. Konsequent enthält es keine Inhalte über Games, Comics, Musik, Kino, Handys etc.

Internetangebot

Auf seiner Website vermittelt audimax studentisches Know-how in den Bereichen Studienhilfe und Berufseinstieg für Studierende und junge Akademiker. Seit 2011 konzentriert sich die Website als CAREER-CENTER für Absolventen mit einer Jobbörse, deren Inhalte speziell auf den Informationsbedarf von Absolventen zugeschnitten ist. Zusätzlich sind die Ausgaben aller audimax-Publikationen als E-Paper im Internet verfügbar.

Zusammenarbeit mit der Bildungsinitiative MINT Zukunft schaffen

Seit September 2009 ist die audimax MEDIEN GmbH strategischer Partner und Kuratoriumsmitglied der Initiative MINT Zukunft schaffen. Diese Initiative ist ein bundesweiter Zusammenschluss verschiedener MINT-Einzelinitiativen und will der Gefährdung des Wirtschaftsstandortes Deutschland durch den strukturellen Fachkräftemangel in den Bereichen Mathematik, IT, Naturwissenschaft und Technik entgegentreten. Dafür gibt der Verlag speziell für Abiturienten eine eigene "audimax MINT-Reifeprüfung" heraus.

Deutscher Presserat

audimax wurde vom Deutschen Presserat mehrfach Verstoßes gegen den Pressekodex öffentlich gerügt.[1] 2005 wurde audimax wegen der Erwähnung eines Medikaments im Rahmen eines Artikels über Sodbrennen öffentlich gerügt, außerdem wegen Schleichwerbung für einen Online-Dienst, der Handygimmicks anbietet.[2] 2008 präsentierte die Redaktion in einem Unternehmensportrait eine Firma aus Sicht des Personalchefs dieses Unternehmens.[3] Die Zeitschrift verstieß nach Ansicht des Presserats in allen Fällen gegen das Gebot der Trennung von redaktionellen Inhalten und geschäftlichen Interessen Dritter. audimax hat die angeblichen Verstöße teils nicht kommentiert, teils zurück gewiesen (März 2008), da der Verlag sich nicht den Statuten des Presserats unterworfen hat und damit auch nicht dessen Regelwerk unterliegt.

Titel und Erscheinungsweisen

  • audimax - Die Hochschulzeitschrift (400.000 Exemplare, 9x pro Jahr, IVW-geprüft)

mit den Belegungseinheiten:

    • audimax ING. (61.000 Exemplare, 4x pro Jahr)
    • audimax Wi.Wi (52.500 Exemplare, 4x pro Jahr)
    • audimax I.T (31.500 Exemplare, 2x pro Jahr)
    • audimax Premium (18.650 Exemplare, 9x pro Jahr)
    • audimax Na.Wi (52.300 Exemplare, 2x pro Jahr)
    • audimax JUR.A (18.000 Exemplare, 2x pro Jahr)


  • aud!max Reifeprüfung (230.000 Exemplare, 2x pro Jahr)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Chronik der Rügen, Deutscher Presserat, laufende Auflistung
  2. Pressemitteilung Deutscher Presserat, 4. März 2005
  3. Pressemitteilung Deutscher Presserat, 5. Juni 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audimax — bezeichnet: Auditorium Maximum, Kurzform für den größten Hörsaal einer Hochschule Audimax (Zeitschrift), bundesweite Hochschulzeitschrift Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort be …   Deutsch Wikipedia

  • Campuszeitung — Unter einer Studentenzeitung wird eine regelmäßige Publikation in der Vorlesungszeit verstanden, die von Studenten gemacht und an Studenten gerichtet ist. Ihr Verbreitungsgebiet kann sich auf einen einzelnen Fachbereich (Fachschaftszeitung) oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Studentenzeitschrift — Unter einer Studentenzeitung wird eine regelmäßige Publikation in der Vorlesungszeit verstanden, die von Studenten gemacht und an Studenten gerichtet ist. Ihr Verbreitungsgebiet kann sich auf einen einzelnen Fachbereich (Fachschaftszeitung) oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Heinz Kurras — Relief Der Tod des Demonstranten von Alfred Hrdlicka; Standort: Deutsche Oper Berlin, Vorplatz Benno Ohnesorg (* 15. Oktober 1940 in Hannover; † 2. Juni 1967 in Berlin) war Student der Romanistik und Germanistik in West …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Paderborn — Motto Die Universität der Informationsgesellschaft Gründung 1972 Trägers …   Deutsch Wikipedia

  • Aachen University — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen Motto Zukunft beginnt bei uns Gründung 10. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • CAU — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Christian Albrechts Universität zu Kiel Motto Pax optima rerum (Der Frieden ist das beste der Güter) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • CAU Kiel — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Christian Albrechts Universität zu Kiel Motto Pax optima rerum (Der Frieden ist das beste der Güter) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Christian-Albrechts-Universität — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Christian Albrechts Universität zu Kiel Motto Pax optima rerum (Der Frieden ist das beste der Güter) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Christian-Albrechts-Universität Kiel — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Christian Albrechts Universität zu Kiel Motto Pax optima rerum (Der Frieden ist das beste der Güter) Gründung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”