Audio-on-Demand

Audio-on-Demand (AoD, dt. Audio auf Nachfrage) beschreibt die Möglichkeit, digitales Audiomaterial auf Anfrage von einem Internetanbieter oder -dienst herunterzuladen (Download), oder über einen Audio-Stream direkt mit einer geeigneten Software anzuhören.

Beispiele für AoD finden sich auf sehr vielen Internetpräsenzen, wo sie zum Teil kostenlos (z. B. auf Internetseiten von Rundfunkanbietern) oder aber gegen Entgelt (z. B. Apple iTunes Music Store (iTMS), Musicload.de oder in Form eines Podcasts) angeboten werden. Bei dem Angebot von Napster wird es den Benutzern gegen Zahlung einer monatlichen Gebühr ermöglicht, auf Millionen von Titeln zuzugreifen und sie anzuhören. Eine andere Form des AoD sind die (meist illegalen) Tauschbörsen im Internet, auf denen Nutzer untereinander (über Filesharing- und P2P-Systeme) Audiodateien austauschen können.

Siehe auch

Streaming Audio, Video-on-Demand


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • On Demand — (deutsch „auf Anforderung“, „bei Bedarf“) ist ein Begriffszusatz für Dienstleistungen, Waren oder ähnliches, der auf eine zeitnahe Erfüllung von Anforderungen bzw. Nachfragen hinweisen soll. Die On Demand Systeme und Prozesse müssen flexibel… …   Deutsch Wikipedia

  • On-Demand — (deutsch „auf Anforderung“, „auf Abruf“) ist ein Begriffszusatz für Dienstleistungen, Waren oder ähnliches, der auf eine zeitnahe Erfüllung von Anforderungen bzw. Nachfragen hinweisen soll. Die On Demand Systeme und Prozesse müssen flexibel… …   Deutsch Wikipedia

  • On-Demand-Streaming — Beim On Demand Streaming werden auf einem Server gespeicherte Daten über das Netz an einen Client übertragen. Der Client kann die Wiedergabe anhalten, vor und zurückspulen. Die Daten werden auf Client Seite in einem Medienpuffer vorgespeichert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Video on Demand — (VoD, dt. Video auf Nachfrage; Videoabruf) [ˈvɪdioʊ ɑːn dɪˈmænd] beschreibt die Möglichkeit digitales Videomaterial auf Anfrage von einem Internetangebot oder dienst herunterzuladen (Download) oder über einen Video Stream direkt mit einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Video-on-Demand — (VoD, dt. Video auf Anforderung; Abrufvideo) [ˈvɪdioʊ ɒn dɪˈmænd] beschreibt die Möglichkeit, digitales Videomaterial auf Anfrage von einem Internetanbieter oder dienst herunterzuladen (Download) oder über einen Video Stream direkt mit einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Video on demand — (VOD) or Audio and Video On Demand (AVOD) are systems which allow users to select and watch/listen to video or audio content on demand. IPTV technology is often used to bring video on demand to televisions and personal computers.[1] Television… …   Wikipedia

  • Music on demand — is a music distribution model conceived with the growth of two way computing, telecommunications and the Internet in the early 1990s. Primarily, high quality music is made available to purchase, access and play back using software on the Apple… …   Wikipedia

  • Music-On-Demand — is a music distribution model conceived with the growth of two way computing, telecommunications and the Internet in the early 1990s. Primarily, high quality music is made available to purchase, access and play back using software on the Apple… …   Wikipedia

  • Video on Demand — (VoD) (англ. видео по требованию) (IP UNICAST)  видео по запросу, система индивидуальной доставки абоненту телевизионных программ или видеофильмов по кабельной сети с мультимедиасервера в различных мультимедиаконтейнерах (например, MPEG …   Википедия

  • Demand — ist der Familienname von Christian Demand (* 1960), deutscher Kunstkritiker und seit 2006 Professor für Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg Heinrich Demand (1902–1974), deutscher Politiker (SPD), nordrhein westfälischer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”