Audio Codec 97

Als AC'97 (Kurzform für Audio Codec '97) bezeichnet man Intels Audio-Standard, der von den Intel Architecture Labs im Jahr 1997 entwickelt wurde und hauptsächlich von On-Board-Chips für Mainboards, seltener Modems und Soundkarten benutzt wird.

Intel-Chipsätze mit integrierten Audiokomponenten enthalten zwei Bausteine:

  • AC'97-Digital-Controller, der im I/O Controller Hub (ICH) des Chipsatzes enthalten ist,
  • AC'97-Codec, der die analoge Komponente der Architektur ist.

Der Standard definiert eine 16- oder 20-bit-Audioarchitektur für den PC, die in einem großen Teil heutiger Desktop-PCs vorhanden ist. AC'97 unterstützt 96 kHz in 20-bit-Stereo und 48 kHz in 20-bit-Stereo für Mehrkanal-Aufnahme und -Wiedergabe. Integriertes Audio ist im AC'97-Codec auf der Hauptplatine, einer CNR-Karte oder einer AMR-Karte (Audio and Modem Riser) vorhanden. Ab Version 2.3 unterstützt AC'97 Plug and Play Audio für den Endnutzer. Diese Version gibt Auskunft über das angeschlossene analoge Gerät (z. B. Boxen, Kopfhörer, Mikrofon).

Ab 2004 wurde der AC'97-Standard von Intels High Definition Audio Interface (kurz: HD Audio) abgelöst.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audio Codec 97 — Audio Codec ’97 ou AC97 est un standard audionumérique, généralement implémentés par une puce sur la carte mère des compatibles PC. Portail de l’informatique Ce document provient de « Audio Codec %2797 ». Catégories : Matériel informatique | …   Wikipédia en Français

  • Audio codec '97 — Audio Codec ’97 ou AC97 est un standard audionumérique, généralement implémentés par une puce sur la carte mère des compatibles PC. Portail de l’informatique Ce document provient de « Audio Codec %2797 ». Catégories : Matériel informatique | …   Wikipédia en Français

  • Audio Codec '97 — L’AC 97, ou AC97, pour Audio Codec ’97 est un codec audio d Intel. Il peut être implémenté par une puce sur la carte mère d un ordinateur, sur un modem, ou encore sur une carte son. Depuis 2004, il est remplacé chez Intel par le High Definition… …   Wikipédia en Français

  • Audio Modem Riser — AMR Slot auf einem Main bzw. Motherboard Audio Modem Riser (lateinisch.: audire > hören, Modem > modulieren/demodulieren; englisch:rise > Aufgang, Aufstieg) ist eine Schnittstelle auf der Hauptplatine für eine kostengünstige Realisierung …   Deutsch Wikipedia

  • Codec listening test — A codec listening test is a scientific study designed to compare two or more lossy audio codecs, usually with respect to perceived fidelity or compression efficiency. Most tests take the form of a double blind comparison. Commonly used methods… …   Wikipedia

  • AC’97 — (Kurzform für Audio Codec ’97) ist ein Audio Standard, der von den Intel Architecture Labs im Jahr 1997 entwickelt wurde und hauptsächlich von On Board Chips für Mainboards, seltener Modems und Soundkarten benutzt wird. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • AC'97 — Als AC 97 (Kurzform für Audio Codec 97) bezeichnet man Intels Audio Standard, der von den Intel Architecture Labs im Jahr 1997 entwickelt wurde und hauptsächlich von On Board Chips für Mainboards, seltener Modems und Soundkarten benutzt wird.… …   Deutsch Wikipedia

  • AC-97 — Als AC 97 (Kurzform für Audio Codec 97) bezeichnet man Intels Audio Standard, der von den Intel Architecture Labs im Jahr 1997 entwickelt wurde und hauptsächlich von On Board Chips für Mainboards, seltener Modems und Soundkarten benutzt wird.… …   Deutsch Wikipedia

  • Digital audio — Digital music redirects here. For a kind of modern music composed by digital means, see electronic music. A sound wave, in gray, represented digitally, in red (after quantization and zero order hold). Digital audio is sound reproduction using… …   Wikipedia

  • Digital Audio Broadcasting —      Países con servicios frecuentes      Países con evaluación de servi …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”