Audiolith Records

Audiolith Records ist ein Plattenlabel aus Hamburg-Bahrenfeld. Audiolith veröffentlicht vorwiegend elektronische Musik und Indie-Rock. Der musikalische Stil der Veröffentlichungen variiert, einflussreich ist Audiolith etwa im Bereich des deutschsprachigen Electropunk.

Inhaltsverzeichnis

Labelgeschichte

Audiolith Records wurde 2003 von Lars Lewerenz gegründet, der zuvor unter anderem für Dim Mak Records gearbeitet hatte und selbst in der Band Dos Stilettos aktiv war.[1] Die erste Veröffentlichung des Labels war die 7" Single Both Sides Of The Ocean von The Dance Inc.. [2] Später kamen Veröffentlichungen von Künstlern wie Der Tante Renate, Egotronic, Plemo und Saalschutz hinzu. Ein Großteil der Künstler kommt aus Deutschland (insbesondere Hamburg), allerdings ist etwa mit Innaway auch eine kalifornische Band bei Audiolith vertreten.

Künstler

  • Egotronic
  • Firestarter
  • Frittenbude
  • Innaway
  • Juri Gagarin

Quellen

  1. Interview auf regioactive.de
  2. Szene-Hamburg, Dezember 2003

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audiolith — Records Logo des Labels Aktive Jahre seit 2003 Gründer Lars Lewerenz Sitz Hamburg …   Deutsch Wikipedia

  • Toast Records — Rechtsform SAS Gründung 1985 Sitz Turin Leitung Giulio Tedeschi Branche Musikindustrie Websi …   Deutsch Wikipedia

  • Lars Lewerenz — Gründer Lars Lewerenz (2009) Lars Lewerenz (* 18. Februar 1977) ist der Gründer und Inhaber des Hamburger ElectroPunk Labels Audiolith Records. Leben Lewerenz wuchs in Schleswig Holstein auf und lernte Anlagenmechatroniker und Erzieher.[1] Anfang …   Deutsch Wikipedia

  • Innaway — is an American psychedelic rock band from Southern California formed in 2001. In 2002, their demo was pressed in limited quantities by German label Audiolith Records but there wasn t a US release until 2005 when Some Records released a self… …   Wikipedia

  • ClickClickDecker — (bürgerlich Kevin Hamann) ist ein deutscher Gitarrist und Sänger aus Berlin Pankow. Der Name Clickclickdecker beruht auf dem Song „Click Click“ der britischen Band Wedding Present. Seit Januar 2008 moderiert er beim Internetradio ByteFM die… …   Deutsch Wikipedia

  • Clickclickdecker — (bürgerlich Kevin Hamann) ist ein deutscher Gitarrist und Sänger aus Berlin Pankow. Der Name Clickclickdecker beruht auf dem Song „Click Click“ der britischen Band Wedding Present. Seit Januar 2008 moderiert er beim Internetradio ByteFM die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kevin Hamann — 2009 Kevin Hamann (* 1980 in Berlin Pankow)[1] ist ein deutscher Sänger und Gitarrist aus Hamburg. Bekannt wurde er neben seinen Solo Veröffentlichungen als ClickClickDecker und My First Trumpet auch durch das Elektro Projekt …   Deutsch Wikipedia

  • Den Umständen Entsprechend — Studioalbum von ClickClickDecker Veröffentlichung 30. Januar 2009 Aufnahme Mitte 2008 Labe …   Deutsch Wikipedia

  • Norman Kolodziej — (2009) Norman Kolodziej (* Rendsburg) ist ein deutscher Elektro Musiker, der unter dem Künstlernamen Der Tante Renate (kurz: DTR) bekannt wurde. Neben seinem Soloprojekt spielt er zusammen mit Kevin Hamann im Elektropunk Projekt Bratze …   Deutsch Wikipedia

  • Ira Atari — (* 6. Juni 1977 in Kassel als Ira Anika Göbel) ist eine deutsche Musikerin. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Veröffentlichungen 2.1 Alben 2.2 Singles …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”