Audita tremendi
Die Levante zu Beginn des Dritten Kreuzzugs

Mit der zweiten „Kreuzzugbulle“ Audita tremendi vom 29. Oktober 1187 rief Papst Gregor VIII. zum Dritten Kreuzzug auf.

Anlass dieser Bulle war die Niederlage in der Schlacht bei Hattin am 4. Juli 1187, in deren Folge Jerusalem am 7. Oktober 1187 von den Muslimen erobert worden war. In ihrem Text und Aufruf folgte die Bulle der ersten Kreuzzugbulle Quantum praedecessores von 1145. Gregor VIII. beklagt den furchtbaren Verlust Jerusalems und unterstreicht die Bedeutung dieses Reiches für das Christentum. Der Papst versprach den Teilnehmern den vollen Schutz durch die Kirche, der mit einem vollständigen Ablass verbunden sei. Er kommt zu dem Schluss, dass der Verlust Jerusalems auf die Sünden des Westen zurückzuführen sei. Nun sei es eine Aufgabe der westlichen Königreiche, eine Wiedergutmachung einzuleiten, dieses mündete dann in dem Aufruf zum Dritten Kreuzzug.

Nach einigem Zögern folgten dem Ruf der römisch-deutsche Kaiser Friedrich I. Barbarossa, der englische König Richard I. Löwenherz und der französische König Philipp II. August und bildeten das größte Kreuzfahrerheer des Mittelalters.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audita tremendi — was a papal bull issued by Pope Gregory VIII on October 29, 1187, calling for the Third Crusade. It was issued just days after Gregory had succeeded Urban III as pope, in response to the defeat of the Kingdom of Jerusalem at the Battle of Hattin… …   Wikipedia

  • Audita tremendi — Saltar a navegación, búsqueda La bula Audita tremendi, fue promulgada por el papa Gregorio VIII el 29 de octubre de 1187 al objeto de convocar a la Tercera Cruzada. Dicho llamamiento tuvo su causa en la derrota que sufrieron los ejércitos… …   Wikipedia Español

  • Audita tremendi — Карта Святой Земли до начала III Крестового похода Audita tremendi (лат. Услышав о страшном) булла …   Википедия

  • 3. Kreuzzug — Der Dritte Kreuzzug (1189–1192) war ein von der Kirche geförderter Kriegszug zur Rückeroberung Jerusalems von Sultan Saladin. Der Kreuzzug wurde von Philipp II. von Frankreich, Richard I. von England und Kaiser Friedrich I. angeführt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Alberto di Morra — Gregor VIII., eigentlicher Name Alberto di Morra (* um 1100 (1105 1110?), † 17. Dezember 1187) war vom 25. Oktober 1187 an Papst. Man darf ihn nicht mit dem gleichnamigen Gregor VIII. (Gegenpapst) (Maurice Bourdin) verwechseln, der von 1118 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Albertus de Morra — Gregor VIII., eigentlicher Name Alberto di Morra (* um 1100 (1105 1110?), † 17. Dezember 1187) war vom 25. Oktober 1187 an Papst. Man darf ihn nicht mit dem gleichnamigen Gregor VIII. (Gegenpapst) (Maurice Bourdin) verwechseln, der von 1118 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der päpstlichen Bullen — Diese Liste beinhaltet eine Auswahl päpstlicher Bullen. Da sich für wichtige Entscheidungen und Maßnahmen die besondere Urkundenart der Bulle im engeren Sinne erst im Laufe des 13. Jahrhunderts entwickelt, der Begriff aber oft unspezifisch… …   Deutsch Wikipedia

  • 1187 — Années : 1184 1185 1186  1187  1188 1189 1190 Décennies : 1150 1160 1170  1180  1190 1200 1210 Siècles : XIe siècle  XIIe …   Wikipédia en Français

  • Pope Gregory VIII — Not to be confused with the earlier Antipope Gregory VIII Infobox Pope English name=Gregory VIII birth name=Alberto di Morra term start=October 25, 1187 term end=December 17, 1187 predecessor=Urban III successor=Clement III birth date=c.… …   Wikipedia

  • 1187 — Events* May 1 Battle of Cresson: Saladin defeats the crusaders. * July 4 Battle of Hattin: Saladin defeats Guy of Lusignan, King of Jerusalem. * September 20 October 2 Siege of Jerusalem: Saladin captures Jerusalem. * October 21 Pope Gregory VIII …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”