Aue (Elbe)
Aue
Die Aue zwischen Bliedersdorf und Horneburg im Frühjahr 2006

Die Aue zwischen Bliedersdorf und Horneburg im Frühjahr 2006Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Daten
Gewässerkennzahl DE: 596
Lage Niedersachsen, Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Lühe → Elbe → Nordsee
Quelle Bei Ahlerstedt
53° 24′ 41,7″ N, 9° 29′ 12,3″ O53.4115972222229.486736111111143
Quellhöhe 43 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung In Horneburg Zusammenfluss mit der Landwettern zur Lühe
53.5120833333339.59090277777782

53° 30′ 43″ N, 9° 35′ 27″ O53.5120833333339.59090277777782
Mündungshöhe m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 41 m
Länge 31,5 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Rechte Nebenflüsse Brakengraben, Steinbeck, Landwettern
Linke Nebenflüsse Tiefenbach

Geographie

Die Aue ist ein Fluss im Landkreis Stade in Niedersachsen mit einer Lauflänge von 31,5 km. Die Aue entspringt nahe Klethen bei Ahlerstedt und fließt durch die Orte

bis nach Horneburg. Hier fließt sie mit der Landwettern zusammen, wechselt von da ab ihren Namen in Lühe und mündet nach weiteren 12,7 km in die Elbe.

Hochwasser

Im August 2002 ließ ein Hochwasser, das durch langanhaltende und starke Niederschläge im Einzugsgebiet des Flusses verursacht wurde, die Deiche in Horneburg brechen und rief dort erheblichen Sachschaden hervor. Horneburg reagierte auf drohende weitere Hochwasser mit einer stärkeren Kaimauer im Ortsinneren und einer Deichsanierung.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AUE — steht für: Flussaue, die vom wechselnden Hoch und Niedrigwasser geprägte Niederung an Bächen und Flüssen Rheinauen, die Inseln und Halbinseln im Rhein zwischen Mainz und Bingen Auwald, eine natürliche Vegetationsform entlang Bächen und Flüssen… …   Deutsch Wikipedia

  • AuE — steht für: Flussaue, die vom wechselnden Hoch und Niedrigwasser geprägte Niederung an Bächen und Flüssen Rheinauen, die Inseln und Halbinseln im Rhein zwischen Mainz und Bingen Auwald, eine natürliche Vegetationsform entlang Bächen und Flüssen… …   Deutsch Wikipedia

  • Aue — steht für: Flussaue, die vom wechselnden Hoch und Niedrigwasser geprägte Niederung an Bächen und Flüssen Auwald, eine natürliche Vegetationsform entlang Bächen und Flüssen Rheinauen, die Inseln und Halbinseln im Rhein zwischen Mainz und Bingen… …   Deutsch Wikipedia

  • Elbe — Flussverlauf Daten Gewässerkennzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Aue (Oste) — Aue Die Aue in BülkauVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Aue [1] — Aue, 1) fließendes Wasser; 2) in Dänemark kleiner Fluß; 3) die an einem Flusse liegende Gegend, bes. wenn sie eine Weide od. fruchtbar ist; ist sie halbbewachsen, Auwald; 4) Fluß im Fürstenthum Schaumburg Lippe; 5) Fluß, so v.w. Elmenau; 6)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aue to Ueterst — Vorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Pinnau Die begradigte Pinnau oberhalb von Pinn …   Deutsch Wikipedia

  • Portal:Elbe-Weser Triangle — Portals → Geography → Germany → Lower Saxony → Elbe Weser Triangle   Shortcut: P:EWT A warm welcome to the Elbe Weser Triangle portal, the home of Wikipedia information on this important coastal region of Germany. The portal gives a brief… …   Wikipedia

  • Lower Elbe Railway — The Lower Elbe Railway in Northern Germany Line number 1720 Technical Line length 103 km …   Wikipedia

  • D28 Lüneburger Heide — Gemeiner Wacholder (Juniperus communis) in der Lüneburger Heide Sandheidefläche in der Lüneburger Heide …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”