Aue to Ueterst

Vorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Pinnau
Die begradigte Pinnau oberhalb von Pinneberg

Die begradigte Pinnau oberhalb von Pinneberg

Daten
Lage Südwesten von Schleswig-Holstein
Gewässerkennzahl 5974
Länge 41 km
Quelle bei Henstedt-UlzburgVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung bei Haselau in die Elbe53.6775949934079.54059600830087Koordinaten: 53° 40′ 39,3″ N, 9° 32′ 26,1″ O
53° 40′ 39,3″ N, 9° 32′ 26,1″ O53.6775949934079.54059600830087
Höhenunterschied 35 m
Abfluss über Elbe
Einzugsgebiet 376 km²
Rechte Nebenflüsse Bilsbek, Ohrtbrookgraben
Linke Nebenflüsse Ebach, Gronau, Mühlenau (Rellau), Appener Au (Beek)
Mittelstädte Quickborn, Pinneberg
Kleinstädte Uetersen
Gemeinden Henstedt-Ulzburg, Alveslohe, Bilsen, Ellerau, Tangstedt, Borstel-Hohenraden, Rellingen, Appen, Prisdorf, Moorrege, Neuendeich, Seestermühe, Haselau
Schiffbar Bundeswasserstraße von Pinneberg bis zur Mündung ( 18,830 km ) - tideabhängig

Die Pinnau ist ein rund 41 km langer, rechtsseitiger bzw. östlicher Nebenfluss der Elbe im südlichen Teil von Schleswig-Holstein (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Die Pinnau entspringt bei Henstedt-Ulzburg, fließt anfangs nach Süden und ab Pinneberg nach Westen und mündet im Gemeindegebiet von Haselau von Osten kommend in die von Südosten heranfließende Elbe.

In ihrem Unterlauf bildet die Pinnau die Grenze zwischen der Haseldorfer Marsch im Süden und der Seestermüher Marsch im Norden.

Hydrologie

Der Wasserstand der Pinnau ist teilweise gezeitenabhängig, da die ebenfalls vom Tidenhub beeinflusste Trichtermündung der Elbe das Wasser in die Flussmündungen drückt. Seit 1969 schützt ein Sperrwerk an der Pinnaumündung den Flussbereich vor Hochwasser.

Nebenflüsse

Nebenflüsse der Pinnau sind untern anderem:

Geschichtliches

Die Pinnau wurde früher auch Ütristina und später Aue to Ueterst genannt. Bei der Allerkindleinsflut am 28. Dezember 1248 änderte sie ihren Lauf in das heutige Pinnaubett.

Über die Pinnau führt auch die älteste funktionstüchtige Drehbrücke Deutschlands -Drehbrücke Klevendeich-, die 1887 im Moorreger Ortsteil Klevendeich erbaut wurde und als ein Kulturdenkmal unter Denkmalschutz steht.

Bis Anfang 1960 gehörte der Fluss zu den am stärksten verschmutzten Flüssen Deutschlands, die Wasserqualität hat sich jedoch in der Zwischenzeit wieder deutlich verbessert.

Bundeswasserstraße

Die Pinnau ist eine Bundeswasserstraße im Zuständigkeitsbereich des WSA Hamburg von der Südwestkante der Eisenbahnbrücke in Pinneberg bis zur Mündung in die Elbe km 18,830 (Pagensander Nebenelbe, bei km 658,99).

Es wird zur Zeit diskutiert, ob nach Bau der sog. Westumgehung von Pinneberg, die Pinnau den Status einer Bundeswasserstraße auf dem Teilstück zwischen Uetersen und Pinneberg verlieren soll.

Galerie

Weblinks

Quellen

  • Wilhelm Ehlers: Geschichte und Volkskunde des Kreises Pinneberg. 1922
  • Stadtgeschichtliches Heimatmuseum Uetersen
  • Kulturgemeinschaft Tornesch
  • Muus / Petersen / König: Die Binnengewässer Schleswig-Holsteins (1973)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pinnau — Die begradigte Pinnau oberhalb von PinnebergVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Ütristina — Vorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Pinnau Die begradigte Pinnau oberhalb von Pin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”