Auerberg (Auerbach)
Karte von Bensheim mit dem östlich von Auerbach gelegenen Auerberg mit dem Auerbacher Schloss

Der Auerberg (Urberg) ist ein 339,7 m hoher Berg im vorderen Odenwald bei Auerbach an der Bergstraße in Hessen.

Weitere Namen waren Kleiner Mal(s)chen, benannt nach seinem „großen Bruder“, dem Melibokus oder auch Großer Mal(s)chen.

In der Bevölkerung wird der Auerberg jedoch nur Schlossberg genannt.

Am Fuße des Berges befinden sich die Weinhänge der Großlage „Auerbacher Rott“ des Weinbaugebietes Hessische Bergstraße.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Der Berg befindet sich am Westrand des Odenwaldes oberhalb der Bergstraße zwischen Darmstadt im Norden und Heidelberg im Süden, auf der Höhe von Bensheim-Auerbach. Der Auerberg ist der südliche Ausläufer des Melibokus, oberhalb von Auerbach, auf dem die Ruine des Auerbacher Schlosses weithin sichtbar über der Oberrheinischen Tiefebene steht.

Eine geteerte Fahrstraße mit zahlreichen Parkmöglichkeiten für Busse und PKW machen das Auerbacher Schloss zu einem beliebten Ausflugsziel in der gesamten Region.

Auerbacher Schloss

Schloss Auerbach

Von Westen her weithin sichtbar thront die Burgruine des Auerbacher Schlosses auf dem Auerberg über Auerbach. Von den beiden begehbaren Türmen genießt man einen wunderschönen Panoramablick über die Oberrheinische Tiefebene, den vorderen Odenwald und zahlreiche Ortschaften am Fuße des Gebirges. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis an die Weinstraße, Donnersberg und den Pfälzerwald. Der Südturm, der über 50 Jahre nicht begehbar war, hat eine neue Treppenanlage bekommen und bietet dem Besucher somit eine völlig neue Aussicht.

Wanderungen

Zahlreiche vom Odenwaldclub gut angelegte Wanderwege auf und um den Auerberg laden zu Wanderungen nach Nah und Fern ein. Der bekannte „Blütenweg“ und der beliebte „Weinlagenwanderweg“ sind nur einige davon.

Literatur

  • Karl Wilfried Hamel: Auerbacher Schloß - Feste Urberg - die bedeutendste Burganlage der Obergrafschaft Katzenelnbogen. AAA-Verlag, Bensheim-Auerbach 1997, ISBN 3-9803139-0-5

Weblinks

49.70878.6322

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auerberg (Begriffsklärung) — Auerberg bezeichnet: folgende Ortschaften: Auerberg, Stadtteil von Bonn, Nordrhein Westfalen Auerberg (Bernbeuren), Ortsteil der Gemeinde Bernbeuren, Landkreis Weilheim Schongau, Bayern Auerberg (Fischbachau), Ortsteil der Gemeinde Fischbachau,… …   Deutsch Wikipedia

  • Auerberg — Auerberg, 1) Berg des Unterharzes im Kreise Sangerhausen des preußischen Regierungsbezirks Merseburg, Fundort von Bergkrystallen (wilden Diamanten), welche eine schöne Politur annehmen; nordwestlich davon der Zwieselberg; 2) Ruine, s. u. Auerbach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auerbach [1] — Auerbach, 1) Gerichtsamt im königl. sächsischen Kreise Zwickau (Voigtland), mit 17,930 Ew. in 1 Stadt u. 18 Dörfern; 2) Amtsstadt an der Göltzsch, 2 Rittergüter, Superintendentur, Sonntagsschule, seit 1856 Rettungshaus für Kinder, Papiermühle,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auerbach (Bensheim) — Wappen Urkunde Alte Dokumente von Auerbach …   Deutsch Wikipedia

  • Bensheim-Auerbach — Wappen Urkunde Alte Dokumente von Auerbach …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Auerbach — Auerbacher Schloss; Ansicht von außen Karte von Bensheim mit dem östlich von Auer …   Deutsch Wikipedia

  • Auerbacher Schloss — Auerbacher Schloss; Ansicht von außen Karte von Bensheim mit dem östlich von Auerbach gelegenen Schloss …   Deutsch Wikipedia

  • Melibocus — Melibokus Melibokus Blick vom Schloss Auerbach Höhe 517,4 m La …   Deutsch Wikipedia

  • Kapelle Zur Not Gottes — Die Kapelle Zur Not Gottes Karte von Bensheim mit Auerbacher Schloss, nördlich davon, Richtung Melibokus, liegt die Kapelle Zur Not Gottes …   Deutsch Wikipedia

  • Not-Gottes-Kapelle — Die Kapelle Zur Not Gottes Karte von Bensheim mit Auerbacher Schloss, nördlich davon, Richtung Melibokus, liegt die Kapelle Zur Not Gottes …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”