Auersmacher
Auersmacher
Wappen von Auersmacher
Koordinaten: 49° 9′ N, 7° 2′ O49.1583333333337.0380555555556197-342Koordinaten: 49° 9′ 30″ N, 7° 2′ 17″ O
Höhe: 197-342 m ü. NN
Fläche: 7,6 km²
Einwohner: 2.578 (31. Dez. 2007)
Eingemeindung: 1. Jan. 1974
Postleitzahl: 66271
Vorwahl: 06805

Auersmacher ist ein Ortsteil der Gemeinde Kleinblittersdorf im Regionalverband Saarbrücken.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Auersmacher wurde unter dem Namen Aurica Machera im Jahr 777 als Besitztum des Abtes Fulrad von St. Denis erstmalig urkundlich erwähnt. Besonders das Backhaus, das alte Bauernhaus, das als Heimatmuseum fungiert, die Kuchlinger Kapelle von 1797 und die größte noch in Betrieb befindliche unterirdische Kalksteingrube Europas sind für Besucher interessant.

1979 erhielt Auersmacher die Goldmedaille im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“.

Tradition

Seit 2004 existiert ein 96 Minuten langer Film Auersmacher 1225 Jahre, der vom saarländischen Kultusministerium in den großen saarländischen Bibliotheken hinterlegt ist. Der Film schildert die alltäglichen und besonderen Ereignisse im ehemaligen Bauerndorf im Laufe des Jahres 2002, als der Ortsteil seine 1225 Jahr-Feier abhielt.

Alljährlich findet im Juni in Auersmacher das traditionelle Dorffest statt.

Vereine

Das rege Vereinsleben der Auersmacher prägt das Ortsgeschehen und hilft nicht zuletzt die Traditionen aufrechtzuerhalten, weshalb es zahlreiche Vereine gibt, wie z.B. den SV Auersmacher, den TV Auersmacher, den Obst- und Gartenbau-Verein, den Heimat- und Verkehrsverein, die Junge Bühne Auersmacher, den Karnevalsverein die Kowe, die Kolpingsfamilie mit ihrer Kolpingskapelle, den Jugendclub und die Junge Union.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DFB-Pokal 1976 — DFB Pokalsieger 1976 wurde der Hamburger SV. Dieser Titel war der Anfang mehrerer Erfolge der Hamburger in den nächsten Jahren. Ein Jahr später gewannen die Hamburger den Europapokal der Pokalsieger, zu dem sie sich durch diesen DFB Pokal Sieg… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Saarbrücken - Sarreguemines — Obere Saartalbahn Kursbuchstrecke (DB): 684 639 (DB Kursbuch 1985) 284 (Reichskursbuch 1944) 235f (Deutsches Kursbuch 1937) Streckennummer: 3251 Streckenlänge: 18 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV/16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • ObereSaartalbahn — Obere Saartalbahn Kursbuchstrecke (DB): 684 639 (DB Kursbuch 1985) 284 (Reichskursbuch 1944) 235f (Deutsches Kursbuch 1937) Streckennummer: 3251 Streckenlänge: 18 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV/16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Saarbahn & Bus GmbH — Saarbahn GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Saarbrücken Webpräsenz Saarbahn Gm …   Deutsch Wikipedia

  • Saarbahn GmbH — Basisinformationen Unternehmenssitz Saarbrücken Webpräsenz Saarbahn Gm …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtbahn Saar — Saarbahn GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Saarbrücken Webpräsenz Saarbahn Gm …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtbahn Saarbrücken — Saarbahn GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Saarbrücken Webpräsenz Saarbahn Gm …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Saarbrücken — Saarbahn GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Saarbrücken Webpräsenz Saarbahn Gm …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Saarlandliga — Saarlandliga Verband S …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1975/76 — DFB Pokalsieger 1976 wurde der Hamburger SV. Dieser Titel war der Anfang mehrerer Erfolge der Hamburger in den nächsten Jahren. Ein Jahr später gewannen die Hamburger den Europapokal der Pokalsieger, zu dem sie sich durch diesen DFB Pokal Sieg… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”