Auerswalde
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lichtenau (Sachsen)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Lichtenau hervorgehoben
50.90833333333312.991666666667349Koordinaten: 50° 54′ N, 13° 0′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Chemnitz
Landkreis: Mittelsachsen
Höhe: 349 m ü. NN
Fläche: 49,02 km²
Einwohner: 7945 (31. Dez. 2007)[1]
Bevölkerungsdichte: 162 Einwohner je km²
Postleitzahl: 09244
Vorwahl: 037208
Kfz-Kennzeichen: FG (alt: MW)
Gemeindeschlüssel: 14 5 22 330
Gemeindegliederung: 8 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Auerswalder
Hauptstraße 2
09244 Lichtenau
Webpräsenz:
Bürgermeister: Michael Pollok
Lage der Gemeinde Lichtenau im Landkreis Mittelsachsen
Karte

Lichtenau ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen (Sachsen).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Im Süden grenzt Lichtenau an die Stadt Chemnitz. Im Westen stellt der Fluss Chemnitz und im Osten die Zschopau die Gemeindegrenze dar.

Ortsgliederung

Im Zuge einer Gemeindegebietsreform schlossen sich die vormals selbstständigen Orte Auerswalde, Lichtenau und Ottendorf 1999 zu der Gemeinde Lichtenau zusammen, welche somit insgesamt acht Ortsteile umfasst:

  • Auerswalde
  • Biensdorf
  • Garnsdorf
  • Krumbach
  • Merzdorf
  • Niederlichtenau
  • Oberlichtenau
  • Ottendorf

Politik

Der am 13. Oktober 2002 gewählte, derzeitige Bürgermeister ist Dr. Michael Pollok. Die letzte Gemeinderatswahl, mit einer Wahlbeteiligung von 49,6 %, fand am 13. Juni 2004 statt.

Zusammensetzung des Gemeinderates:

Partei Prozent Mandate
CDU 56,2 % 11
Die Linkspartei. 19,6 % 3
Verein Freie Wähler Auerswalde, Lichtenau und Ottendorf e. V. 15,8 % 3
SPD 8,4 % 1

Weiterhin gibt es in Auerswalde, Lichtenau und Ottendorf Ortschaftsräte.

Wirtschaft und Infrastruktur

Lichtenau liegt direkt an der Autobahn Chemnitz–Dresden (A4) und besitzt eine Anschlussstelle sowie die Autobahnraststätte „Auerswalder Blick“.

Die Gemeinde ist über die Bahnstrecke Chemnitz–Riesa an das Streckennetz der Deutschen Bahn angeschlossen und besitzt Bahnhöfe in den Ortsteilen Oberlichtenau und Ottendorf. Ein dritter Bahnhof (Auerswalde-Köthensdorf) liegt an der stillgelegten Chemnitztalbahn von Chemnitz nach Wechselburg.

Persönlichkeiten

  • Carl Gottlieb Haubold (1783–1856), Unternehmer, gilt als Vater des Chemnitzer Maschinenbaus.
  • Kurt Barthel (1914-1967), Schriftsteller, Lyriker, Dramatiker und Dramaturg

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen: Bevölkerungsentwicklung

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ferienhaus Auerswalde — (Lichtenau,Германия) Категория отеля: Адрес: Karl Hartig Str. 22, 09244 Licht …   Каталог отелей

  • Adolf Präg — GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Pinoil — Adolf Präg GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Lichtenau (Sachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Präg (Unternehmen) — Adolf Präg GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 5. Dezember 1904 …   Deutsch Wikipedia

  • David Hoyer — David Hoyer, gemalt von Johann Kupetzky um 1711 David Hoyer (* 9. August 1667[1] in Auerswalde; † 27. Mai 1720 in Leipzig) war ein sächsischer Porträtmaler des Barock …   Deutsch Wikipedia

  • Amtshauptmannschaft Flöha — Basisdaten[1] Kreishauptmannschaft Chemnitz Verwaltungssitz Flöha Fläche 384 km² (1939) Einwohner 103.261 (1939) Bevölkerungsdichte 269 Einw./km² …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Chemnitz–Wechselburg — Wechselburg–Küchwald Kursbuchstrecke (DB): ex 527 Streckennummer: 6633; sä. WbC Streckenlänge: 23,796 km …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Gottlieb Haubold — Portraitbüste Carl Gottlieb Haubold (Schlossbergmuseum Chemnitz) Carl Gottlieb Haubold (* 20. März 1783 in Auerswalde; † 18. Mai 1856 in Rochlitz) war ein deutscher Unternehmer. Er gilt als Vater des Chemnitzer Maschinenbaus …   Deutsch Wikipedia

  • Chemnitztalbahn — Wechselburg–Küchwald Kursbuchstrecke (DB): ex 527 Streckennummer: 6633; sä. WbC Streckenlänge: 23,796 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”