Auf Messers Schneide - Rivalen am Abgrund
Filmdaten
Deutscher Titel: Auf Messers Schneide – Rivalen am Abgrund
Originaltitel: The Edge
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1997
Länge: 113 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Lee Tamahori
Drehbuch: David Mamet
Produktion: Art Linson, Lloyd Phillips
Musik: Jerry Goldsmith
Kamera: Donald M. McAlpine
Schnitt: Neil Travis
Besetzung

Auf Messers Schneide – Rivalen am Abgrund (The Edge) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Lee Tamahori aus dem Jahr 1997. Das Drehbuch schrieb David Mamet, die Hauptrollen spielten Anthony Hopkins und Alec Baldwin.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Fotograf Robert Green soll in Alaska Fotos des Fotomodells Mickey Morse machen. Er macht sie dem älteren und reichen Ehemann Charles Morse streitig. Als Robert auf einem Foto einen alten Indianer sieht, möchte er von diesem eine Fotoserie machen. Da der Indianer an einem entfernt gelegenen See lebt, unternimmt er mit Charles, seinem Assistenten Stephen und dem Piloten einen Flug zu diesem See.

Auf dem Weg dorthin gerät das Flugzeug in einen Vogelschwarm und stürzt in einen See. Der Pilot stirbt sofort. Die drei anderen Männer können sich retten, sehen sich aber bald mit den Gefahren der Wildnis konfrontiert. Charles' Kenntnisse über das Leben in der Wildnis helfen ihnen, die meisten Gefahren zu meistern. Als Stephen von einem Kodiakbär attackiert und gefressen wird, macht der Bär, da er – laut Charles – nun „Geschmack an Menschen“ gefunden hat, Jagd auf Robert und Charles.

Die beiden müssen nun notgedrungen zusammenarbeiten, um dem Bären zu entkommen. Letztlich stellen sie ihn und töten ihn. Als die Gefahr gebannt ist, entbrennt ein Kampf zwischen Charles und Robert. Letzterer plant, Morse zu töten. Sein Vorhaben scheitert aber und er fällt in eine Grube, die als Bärenfalle dient. Obwohl Morse ihn medizinisch versorgt, stirbt Green an den Folgen des Unfalls. Charles Morse wird gerettet.

Kritiken

James Berardinelli schrieb auf movie-reviews.colossus.net, der Film wäre eher eine Parodie eines Abenteuerfilms. Er meinte, der Drehbuchautor und der Regisseur hätten völlig unterschiedliche Konzepte des Films. Berardinelli lobte die Musik von Jerry Goldsmith und die Spezialeffekte in der Szene der Flugzeugkatastrophe.

Roger Ebert fand in der 'Chicago Sun-Times' vom 26. September 1997 die Klischees des Films amüsant ('funny').

'TV Movie' 8/1998 bescheinigte dem Film eine 'psychologische Tiefe'. 'Film-dienst' 8/1998 lobte die Naturaufnahmen und kritisierte, dass der Film weder ein Abenteuerfilm noch ein 'psychologisches Kammerspiel' sei; es wurde auch das 'schwache' Drehbuch kritisiert. Der Spiegel 16/1998 bezeichnete den Film als unglaubwürdig.

Hintergründe

Nach den ersten Planungen sollte Dustin Hoffman die Rolle von Charles Morse spielen, es war auch eine Besetzung der Rolle mit Robert De Niro geplant.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oscar/Beste Ausstattung — Mit dem Oscar für das beste Szenenbild werden die Szenenbildner eines Films geehrt. Diese Kategorie existiert seit 1928 und heißt im Original „Best Art Direction“. Sie hätte eigentlich nach 1939 (erstmalige Betitelung von William Cameron Menzies… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bestes Szenenbild — Mit dem Oscar für das beste Szenenbild werden die Szenenbildner eines Films geehrt. Diese Kategorie existiert seit 1928 und heißt im Original „Best Art Direction“. Sie hätte eigentlich nach 1939 (erstmalige Betitelung von William Cameron Menzies… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Ausstattung — Mit dem Oscar für das beste Szenenbild werden die Szenenbildner eines Films geehrt. Diese Kategorie existiert seit 1928 und heißt im Original „Best Art Direction“. Sie hätte eigentlich nach 1939 (erstmalige Betitelung von William Cameron Menzies… …   Deutsch Wikipedia

  • Ainur — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anarion — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anárion — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ar-Pharazon — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ar-Pharazôn — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ar-Phârazon — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Aragorn — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Arwen — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”