Auf den Trümmern des Kaiserreiches

Auf den Trümmern des Kaiserreiches ist ein Roman von Ludwig Renn, der zuerst 1961 erschienen ist.

Die Handlung spielt vor dem Hintergrund der Novemberrevolution während des Zusammenbruchs des deutschen Kaiserreiches im Jahr 1918 und im Frühjahr 1919. Der Ort der Handlung ist überwiegend Berlin. Wichtige Ereignisse, auf die im Roman Bezug genommen wird, sind die Unterzeichnung des Waffenstillstandes von Compiègne, die erzwungene Abdankung des Kaisers Wilhelm II., die Ernennung des Sozialdemokraten Friedrich Ebert zum Reichskanzler, die Ausrufung der Republik durch Philipp Scheidemann und der Sozialistischen Republik durch Karl Liebknecht, das Bündnis Eberts mit der Obersten Heeresleitung u.v.a.

Das Hauptaugenmerk der Romanerzählung liegt auf der Schilderung der revolutionären Aktivitäten der Spartakisten unter ihren Wortführern Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg sowie der anderen sozialistischen Gruppierungen: die Versammlungen der Arbeiter- und Soldatenräte, die Gründung des Spartakusbundes und später der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD), der politische und militärische Kampf der Volksmarinedivision und die Demonstrationen und Straßenkämpfe in Berlin.

Geschildert wird das Geschehen aus der Perspektive mehrerer beteiligter Personen: Da ist zunächst der nach dem Kieler Matrosenaufstand desertierte Matrose Hein, der bei einer Berliner Arbeiterfamilie Unterschlupf findet und nach Kriegsende seinen Platz in der Volksmarinedivision im Berliner Marstall findet. Die 13-jährige Tochter der Familie, Ilse, hilft Hein und den revolutionären Arbeitern und Soldaten mit kleinen Boten- und Erkundungsdiensten und wird so für die große Sache des Sozialismus eingenommen.

Graf Budislaw von der Duba ist Hauptmann bei der Fronttruppe in Frankreich. Er erlebt das Kriegsende durch Waffenstillstand in Frankreich, macht den Rückzug seines Regiments nach Potsdam mit und muss in Berlin den Zerfall der Befehlsgewalt innerhalb des deutschen Heeres mitansehen. Sein Bruder Gero kämpft in einem der berüchtigten Freikorps im Baltikum und wird mit seiner Truppe zur Verstärkung des Heeres nach Berlin verlegt.

Der Roman steht in der Tradition des sozialistischen Realismus. Er stellt die Geschehnisse als Ereignisse der sich vollziehenden Geschichtsentwicklung dar, die ihren Ausdruck im Klassenkampf, in den Machtkämpfen zwischen antagonistischen gesellschaftlichen Gruppen findet. Stilistisch zeichnet sich der Roman durch eine betont sachliche und unprätentiöse Sprache aus und entspricht somit dem Stilideal der Neuen Sachlichkeit. Der Erzählmodus ist extern fokalisiert, dringt also kaum in die Innenwelt der handelnden Figuren ein, bringt aber auch keine persönlichen Anmerkungen eines über den Geschehnissen stehenden persönlichen Erzählers vor, sondern zeigt die Geschehnisse gleichsam dokumentarisch wie in einem Film.

Ausgaben

  • Ludwig Renn: Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7. Berlin: Aufbau-Verl., 1969.
  • Ludwig Renn: Auf den Trümmern des Kaiserreiches. Berlin: Kinderbuchverl., 1961. 2. Aufl. 1969.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kriegsziele des Deutschen Kaiserreiches im Ersten Weltkrieg — Erster Weltkrieg – beteiligte Staaten ██ Entente, Alliierte und Assoziierte ██ Mittelmächte …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegsziele des Deutschen Kaiserreichs — Erster Weltkrieg – beteiligte Staaten ██ Entente, Alliierte und Assoziierte ██ Mittelmächte …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegsziele des Deutschen Kaiserreichs im Ersten Weltkrieg — Erster Weltkrieg – beteiligte Staaten ██ Entente, Alliierte und Assoziierte ██ Mittelmächte …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegsziele des Deutschen Reichs im Ersten Weltkrieg — Erster Weltkrieg – beteiligte Staaten ██ Entente, Alliierte und Assoziierte ██ Mittelmächte …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Vieth — Ludwig Renn (links), 1954 Ludwig Renn (* 22. April 1889 in Dresden, † 21. Juli 1979 in Berlin; eigentlich Arnold Friedrich Vieth von Golßenau) war ein deutscher Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Renn — (links), 1954 Ludwig Renn (* 22. April 1889 in Dresden; † 21. Juli 1979 in Berlin; eigentlich Arnold Friedrich Vieth von Golßenau) war ein deutscher Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Renn — (izq.), 1954 Ludwig Renn (Dresden, 22 de abril de 1889 Berlín, 21 de julio de 1979), de nombre real Arnold Friedrich Vieth von Golßenau, fue un escritor alemán …   Wikipedia Español

  • Ludwig Renn — (April 22 1889 July 21 1979) was a German writer. His real name was Arnold Friedrich Vieth von Golßenau.Born in Dresden into Saxon noble family, he fought in World War I on the Western Front. He wrote the book Krieg on his experiences. He was… …   Wikipedia

  • Limes (Grenzwall) — Ein 2008 auf Grundlage der Arbeiten von Dietwulf Baatz rekonstruierter Holzwachturm am Obergermanischen Limes …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Wolfgang Eberl — Die Gedenktafel in Dingolfing bezeichnet Eberl fälschlicherweise u.a. als Professor der Pathologie anstelle des korrekten Patrologie. Josef Wolfgang Eberl (* 30. Juli 1818 in Dingolfing; † 30. Juli 1857 in Freising) war ein bayerischer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”