Aufbrechen (Reitkunst)

Der Ausdruck Aufbrechen bezeichnet in der Reitkunst eine Widersetzlichkeit des Pferds, bei der sich dieses der Einwirkung des Reiters dadurch entzieht, dass es den Kopf hochnimmt oder -reißt und den Rücken nach unten wegdrückt. Korrektur mit weicher Hand und durch Vorwärts-Abwärtsreiten. Das Aufbrechen wird verursacht durch Erschrecken, falsche Einwirkung des Reiters (meist zu harte Hand) oder durch Rangordnungskämpfe, vor allem bei Hengsten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufbrechen — bezeichnet den Versuch eines Pferdes, sich dem Reiter zu entziehen, siehe Aufbrechen (Reitkunst) das Aufschneiden der Bauchdecke und entnehmen der Innereien eines erlegten Tieres nach der Jagd, siehe Rote Arbeit einen Begriff aus der Logistik und …   Deutsch Wikipedia

  • Das Sinngedicht — Das Sinngedicht, Erstdruck 1881 Das Sinngedicht ist ein Novellenzyklus des Schweizer Dichters Gottfried Keller. Erste Ideen zu dem Werk notierte Keller sich 1851 in Berlin, wo er 1855 auch die Anfangskapitel zu Papier brachte. Der größte Teil des …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”