Aufenthaltswahrscheinlichkeit

Die Aufenthaltswahrscheinlichkeit kennzeichnet in der Quantenphysik die Wahrscheinlichkeit, mit der ein oder mehrere Teilchen in einem bestimmten Bereich des (Orts-) Raumes anzutreffen sind.

Die Wahrscheinlichkeitsdichte  \rho(\vec{r}) eines Teilchens errechnet sich aus dem Betragsquadrat der Wellenfunktion Ψ:

 \rho(\vec{r}) = | \Psi(\vec{r}) |^2 = \Psi(\vec{r}) \Psi^*(\vec{r})

\Psi^*(\vec{r}) bezeichnet dabei die komplex konjugierte Wellenfunktion. Im Gegensatz zur Wahrscheinlichkeitsdichte ist die Wellenfunktion selbst der Beobachtung nicht zugänglich.

Die Aufenthaltswahrscheinlichkeit in einem bestimmten Raumbereich wird durch Integration der Wahrscheinlichkeitsdichte über diesen Bereich bestimmt.

Das Orbitalmodell des Atombaus stützt sich maßgeblich auf Aufenthaltswahrscheinlichkeiten: Die Positionen der Elektronen, die in diesem Fall als Quantenobjekte anzusehen sind, sind unbestimmt. Es gibt lediglich Bereiche, in denen die Wahrscheinlichkeit größer ist, ein Elektron dort anzutreffen. Diese Bereiche werden als Orbitale bezeichnet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufenthaltswahrscheinlichkeit — Auf|ent|halts|wahr|schein|lich|keit ↑ Atommodell (1), ↑ Atomorbital, ↑ Wellenfunktion. * * * Aufenthaltswahrscheinlichkeit,   seit der statistischen Interpretation der Quantenmechanik (M. Born 1926) einer ihrer grundlegenden Begriffe: die… …   Universal-Lexikon

  • Harmonischer Oszillator (Quantenmechanik) — Der harmonische Oszillator in der Quantenmechanik, auch quantenharmonischer Oszillator, beschreibt – analog zum harmonischen Oszillator in der klassischen Physik – das Verhalten eines Teilchens (hier beschrieben durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Atomorbital — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

  • D-Orbital — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronenorbital — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

  • F-Orbital — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

  • G-Orbital — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

  • Orbitale — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

  • Orbitalmodell — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

  • P-Orbital — Darstellung einiger Orbitale Orbitale sind Einzelelektronen Wellenfunktionen in der Quantenmechanik und werden meist mit φ oder ψ (kleines Psi) abgekürzt. Das Betragsquadrat einer Wellenfunktion wird als Aufenthalts …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”