Plaza de soberania
Lage der Plazas de Soberanía.

Eine Plaza de Soberanía [ˈplaθa de soβeɾanˈia] (span. „Ort der Souveränität“, „Hoheitsplatz“) ist ein kleines zu Spanien gehörendes Gebiet, welches nicht einer autonomen Region zugeordnet ist und damit dem spanischen Staat direkt unterstellt ist.

Spanien verwaltet fünf Plazas de Soberanía, die sich in der direkten Umgebung von Marokko befinden. Diese souveränen Gebiete sind:

Ceuta und Melilla werden, da bewohnt, auch als ciudades autónomas ("autonome Städte") bezeichnet.

Die Gruppe Chafarinas, östlich von Melilla, besteht aus drei kleinen Inseln (Isla del Congreso, Isla de Isabel II, Isla del Rey) und wurde 1848 im Wettlauf gegen die französische Marine durch Spanien erobert. Die Gruppe Alhucemas besteht aus drei kleinen Inseln (Peñon de Alhucemas, Mar und Tierra) und wurde 1560 während der Kriege gegen türkische Seestreitkräfte vom marokkanischen Sultan an den spanischen König abgetreten. Velez de la Gomera wurde 1508 durch eine spanische Militärexpedition gegen die Rifpiraten erobert. Sie war bis zum spanischen Rifkrieg immer wieder heiß umkämpft und zeitweilig von marokkanischen Streitkräften besetzt. Velez de la Gomera und Alhucemas dienten zeitweilig als Staatsgefängnis.

Als die Kolonialmächte Frankreich und Spanien Marokko 1956 in die Unabhängigkeit entließen, wurden die betreffenden Gebiete nicht mit in die Gebietsrückgabe eingeschlossen. Spanien begründet es damit, dass diese schon seit dem 16. Jahrhundert spanisch sind. Marokko fordert dennoch eine Übergabe der Gebiete.

Die Plazas de Soberanía gehören zur Europäischen Union und zur Eurozone.

Weitere Information bezüglich der Spannungen zwischen Spanien und Marokko auf Grund der Plazas de Soberanía siehe unter Isla Perejil und Petersilienkrieg.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plaza de soberanía — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Plazas de soberanía — Saltar a navegación, búsqueda Mapa de las ciudades e islas españolas en África Plazas de soberanía es el término que históricamente (siglos XIX y XX) se ha dado a los territorios españoles del norte de África (en …   Wikipedia Español

  • Protestas de la Plaza de Tian'anmen de 1989 — La plaza de Tian anmen, centro de las protestas. Las protestas de la Plaza de Tian anmen de 1989, también conocidas como la masacre de Tian anmen, la …   Wikipedia Español

  • plaza — (Del lat. vulg. *plattĕa). 1. f. Lugar ancho y espacioso dentro de un poblado, al que suelen afluir varias calles. 2. Aquel donde se venden los mantenimientos y se tiene el trato común de los vecinos, y donde se celebran las ferias, los mercados… …   Diccionario de la lengua española

  • soberanía — 1. f. Cualidad de soberano. 2. Autoridad suprema del poder público. 3. Alteza o excelencia no superada en cualquier orden inmaterial. 4. ant. Orgullo, soberbia o altivez. soberanía nacional. f. La que reside en el pueblo y se ejerce por medio de… …   Diccionario de la lengua española

  • Plaza — (Del lat. platea < gr. plateia, calle ancha.) ► sustantivo femenino 1 Espacio amplio de una población en el que suelen confluir varias calles: ■ vive en una plaza en el centro de la ciudad . 2 COMERCIO Lugar donde se venden artículos diversos …   Enciclopedia Universal

  • Soberanía — (Derivado del lat. superius, más arriba.) ► sustantivo femenino 1 POLÍTICA Autoridad suprema en el mando y poder público de una nación. 2 POLÍTICA Dignidad de la persona o institución que ejerce la autoridad suprema de una nación. 3 Excelencia no …   Enciclopedia Universal

  • Islas de España — Anexo:Islas de España Saltar a navegación, búsqueda Comunidad Autónoma Isla Provincia Municipio Extensión (hectáreas) …   Wikipedia Español

  • Penon de Alhucemas — Peñón de Alhucemas (in der Mitte) Peñón de Alhucemas von der marokkanischen Küste aus gesehen Peñón de Alhucemas (Peñón: spanisch für Felsblock) ist eine zu …   Deutsch Wikipedia

  • Isla de Perejil — Isla de Perejil …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”