Aufschwörung

Die Aufschwörung war eine Zeremonie bei der Bestätigung oder Erhöhung des Adelsstandes. Hierbei wurde durch andere Adelige feierlich die Richtigkeit der Angaben des Probanden bestätigt, die auf der Ahnentafel und anderer Dokumente seinen Adel nachwiesen. Dies betraf die Bestätigung der ehelichen Geburt aller Vorfahren und deren Zugehörigkeit zum Adel.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufschwörung — Aufschwörung, in adlichen Stiftern die Aufnahme neuer Capitularen, wobei namentlich die Ahnenprobe (s.d.) der Reciplenden durch zwei bis vier ahnenerprobte Zeugen eidlich erhärtet werden mußte (daher der Name). Diese A. kommt gegenwärtig in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufschwörung — Aufschwörung,   der Nachweis der Ritterbürtigkeit der Ahnen durch Ableistung eines Eides vor Zeugen, seit dem späteren Mittelalter wie die Ahnenprobe für die Aufnahme in Adel, Domkapitel und Stifte verlangt …   Universal-Lexikon

  • Franziska Christine von der Pfalz-Sulzbach — Fürstäbtissin Franziska Christine von Pfalz Sulzbach Franziska Christine von Pfalz Sulzbach (* 16. Mai 1696 in Sulzbach; † 16. Juli 1776 in Essen) war Fürstäbtissin der freiweltlichen Frauenstifte Essen und Thorn (Provinz …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Christian von Bevernförde zu Werries — Friedrich Christian von Beverförde zu Werries (auch genannt der „tolle Werries“) (* 1702; † 31. Januar 1768 in Dolberg) war zunächst ein hoher Amtsträger und Beamter in Diensten Kurkölns und des Hochstifts Münsters, ehe er in preußische Dienste… …   Deutsch Wikipedia

  • Adelsprobe — Die Adelsprobe (auch: Ahnenprobe) ist ein urkundlicher Nachweis der adligen Abstammung eines Geschlechts oder einer Person. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Heute 3 Literatur 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bonifatius von Buseck — Johann Burkhard von Buseck (* 20. März 1628 in Rödgen, Kreis Gießen; † 21. März 1707 in Fulda), wirkte unter dem Ordensnamen Bonifatius von Buseck als Propst in Michaelsberg, Johannesberg und Neuenberg. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Werdegang …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Dietrich von Landsberg zu Erwitte — (teilweise auch als Theodor von Landsberg bezeichnet) (* 1618; † 15. November 1683 in Arnsberg) war ein hochrangiger Offizier im kaiserlichen, spanischen und kurkölner Dienst, Diplo …   Deutsch Wikipedia

  • Franziska Christine von Pfalz-Sulzbach — Fürstäbtissin Franziska Christine von Pfalz Sulzbach Franziska Christine von Pfalz Sulzbach (* 16. Mai 1696 in Sulzbach; † 16. Juli 1776 in Essen) war Fürstäbtissin der freiweltlichen Frauenstifte Essen und Thorn (Provinz Limburg). Ihre Regier …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Christian von Beverförde zu Werries — (auch genannt der „tolle Werries“) (* 1702; † 31. Januar 1768 in Dolberg) war zunächst ein hoher Amtsträger und Beamter in Diensten Kurkölns und des Hochstifts Münsters, ehe er in preußische Dienste eintrat und bis zum Staatsminister aufstieg.… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Beis — Monsignore Georg Beis (* 13. September 1923 in Bad Heilbrunn) ist emeritierter Domdekan und war zeitweilig Diözesanadministrator der Diözese Augsburg. Beis empfing nach seinem Theologiestudium am 21. Mai 1950 gemeinsam mit dem späteren… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”