Aufsetzer

Als Aufsetzer wird bei Ballspielen in Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball oder Wasserball eine Torschussvariante genannt, bei der der Ball vor dem Torwart einmal den Boden berührt (eben aufsetzt) und wieder, häufig in nicht vorhersagbarer Weise, nach oben springt.

Gut gezielte Schüsse führen häufiger zu einem Torerfolg, da die Flugbahn eines Aufsetzers vom Torwart, insbesondere beim unebenen und ungleichmäßigem bzw. nassen Untergrund schwerer vorausgesehen werden kann.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufsetzer — Auf|set|zer 〈m. 3; Sp.〉 Ball, der kurz vor dem Tor od. einem Spieler auf dem Boden aufspringt * * * Auf|set|zer, der; s, (Fußball, Handball): Ball, der einmal auf dem Boden aufprallt, kurz bevor er das Tor od. beim Zuspiel den Mitspieler erreicht …   Universal-Lexikon

  • Aufsetzer — Auf|set|zer (besonders Fußball, Handball) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Aufsetzer, der — Der Aufsètzer, des s, plur. ut nom. sing. derjenige, welcher gewisse Sachen in die Höhe zu setzen bestellt ist; z.B. der die Kegel in dem Kegelspiele aufsetzet; in den Bergwerken derjenige, der das Holz auf einander setzet, und welcher auch der… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Eckwurf (Wasserball) — Die Spielregeln für Wasserball in Deutschland sind in den Wettkampfbestimmungen, Fachteil Wasserball des DSV in der Fassung vom 1. Januar 2006 veröffentlicht, die sich an den Regeln der FINA orientieren. Inhaltsverzeichnis 1 Regeln 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Regeln (Wasserball) — Die Spielregeln für Wasserball in Deutschland sind in den Wettkampfbestimmungen, Fachteil Wasserball des DSV in der Fassung vom 1. Januar 2006 veröffentlicht, die sich an den Regeln der FINA orientieren. Inhaltsverzeichnis 1 Regeln 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserball (Regeln) — Die Spielregeln für Wasserball in Deutschland sind in den Wettkampfbestimmungen, Fachteil Wasserball des DSV in der Fassung vom 1. Januar 2006 veröffentlicht, die sich an den Regeln der FINA orientieren. Inhaltsverzeichnis 1 Regeln 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserballregeln — Die Spielregeln für Wasserball in Deutschland sind in den Wettkampfbestimmungen, Fachteil Wasserball des DSV in der Fassung vom 1. Januar 2006 veröffentlicht, die sich an den Regeln der FINA orientieren. Inhaltsverzeichnis 1 Regeln 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufsetzen — Aufsètzen, verb. reg. welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Activum. 1. In die Höhe setzen. 1) Eigentlich. Regel aufsetzen. Einen Holzhaufen aufsetzen. Waaren aufsetzen. Daher in den Niedersächsischen Seestädten aufsetzen auch für… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • tückisch — verschlagen; heimtückisch; clever; listig; pfiffig; schlau; durchtrieben; gerissen; hinterlistig * * * tü|ckisch [ tʏkɪʃ] <Adj.>: a) durch versteckte Bosheit, Hinterhältigkeit gefährlich …   Universal-Lexikon

  • .mid — MIDI [ˈmiːdiˑ] (engl.: musical instrument digital interface [ˈmjuːzɪkl̩ ˈɪnstɹəmənt ˈdɪdʒɪtl̩ ˈɪntɚfeɪs] = „Digitale Schnittstelle für Musikinstrumente“) ist ein Datenübertragungs Protokoll zum Zwecke der Übermittlung, Aufzeichnung und Wiedergabe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”