Aufspritzen
Anspritzen mit Bitumen-Haftkleber bei einer Oberflächenbehandlung

Der Bitumen-Haftkleber (auch Haftkleber, kurz HK) ist eine kationische Bitumenemulsion mit niedrigem Bindemittelgehalt und hohem Lösemittelzusatz.[1] Das Aufbringen des Bitumen-Haftklebers wird als Anspritzen oder Aufspritzen bezeichnet. Vorteilhaft gegenüber einer normalen kationischen Bitumenemulsion (ohne Zusätze) ist, dass der Bitumen-Haftkleber sehr dünnflüssig ist und kalt verarbeitet werden kann.

Bitumen-Haftkleber kann aus unterschiedlichen Gründen aufgespritzt werden. Er ist grundlegender Bestandteil einer Oberflächenbehandlung. Weiterhin dient es zu Verbesserung des Schichtenverbundes (Verklebung) beim Einbau mehrerer Walzasphaltschichten. Je nach Anwendungsfall sind zwischen 0,15 und 0,25 kg/m² aufzutragen. Fehlender Schichtenverbund führt zu einer schnelleren Ermüdung der Straßenbefestigung.

Einzelnachweise

  1. Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen: Begriffsbestimmungen, Teil: Straßenbautechnik. FGSV Verlag, Köln 2003, S. 31. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aufspritzen — auf||sprit|zen 〈V.〉 I 〈V. intr.; ist〉 1. plötzlich in die Höhe spritzen, hervorspritzen (Blut, Quelle, Welle) 2. 〈umg.; scherzh.〉 aufspringen (vom Stuhl) II 〈V. tr.; hat〉 etwas aufspritzen spritzend od. mithilfe einer Spritze auftragen ● Sahne… …   Universal-Lexikon

  • Aufspritzen — purškimas statusas T sritis radioelektronika atitikmenys: angl. spraying vok. Aufspritzen, n; Sprühen, n rus. распыление, n pranc. pulvérisation, f …   Radioelektronikos terminų žodynas

  • aufspritzen — auf·sprit·zen (ist) [Vi] <eine Flüssigkeit> spritzt auf eine Flüssigkeit spritzt in die Höhe …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufspritzen — auf|sprit|zen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Papierfabrikation [1] — Papierfabrikation, die Herstellung von Papier aus Faserstoffen. Geschichtliches s. [1]–[5]. I. Die Rohmaterialien. Das wichtigste Rohmaterial der Faserpapiererzeugung sind die Pflanzenfasern; die tierischen Fasern können nur für Packpapier… …   Lexikon der gesamten Technik

  • spurten — rasen; hasten; pesen (umgangssprachlich); sprinten; eilen; laufen; jagen (umgangssprachlich); rennen; wetzen (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • Metallspritzverfahren — Me|tạll|spritz|ver|fah|ren 〈n. 14; unz.〉 das Aufspritzen flüssigen Metalls auf andere Metalle mit dem Metallisator * * * Metạllspritzverfahren,   thermisches Spritzverfahren zur Herstellung von Metallüberzügen durch Aufspritzen des in einer… …   Universal-Lexikon

  • Spritzpistole — Sprịtz|pis|to|le 〈f. 19〉 Gerät zum Aufspritzen von Farbe od. Lack * * * Sprịtz|pis|to|le, die: Spritzgerät, bes. zum Lackieren. * * * Spritzpistole,   pistolenförmiges Gerät zum Aufspritzen von flüssigen oder staubförmigen Stoffen auf Metall,… …   Universal-Lexikon

  • Scheibenwaschanlage — Schei|ben|wasch|an|la|ge, die (Kfz Technik): (zusammen mit den Scheibenwischern zu benutzende) Vorrichtung an Kraftfahrzeugen zum Aufspritzen von Wasser auf die Windschutz od. Heckscheibe zum Reinigen verschmutzter ↑ Scheiben (3). * * *… …   Universal-Lexikon

  • Abdecksplitt — Abstreuen von Splitt bei einer Oberflächenbehandlung Abstreuen ist ein Begriff der Straßenbautechnik und beschreibt dort allgemein das gleichmäßige Verteilen von Sand oder Splitt (veraltet Abdecksplitt) auf einer Oberfläche. Die Gesteinskörner… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”