Aufstockung (Architektur)
Aufstockung eines Bankgebäuddes in Darmstadt

Als Aufstockung (auch Aufsattelung) bezeichnet man im Bauwesen die Hinzufügung eines oder mehrerer zusätzlicher Stockwerke beziehungsweise Vollgeschosse auf ein schon bestehendes Gebäude. Im Unterschied zum Dachgeschossausbau geht es dabei nicht um den Innenausbau eines bereits vorhandenen Dachraumes innerhalb der Kubatur eines Gebäudes, sondern um eine Erhöhung. Es wird zusätzlicher Raum geschaffen und die Bruttogrundfläche des Gebäudes wird erhöht, ohne dass weitere Flächen überbaut werden müssten (Flächenversiegelung).

Aufstockungen sind kennzeichnend für Situationen wachsenden Bebauungsdruckes, etwa als Folge der Bevölkerungszunahme mauerumgürteter Städte oder in städtebaulichen Gunstlagen. Der Wandel des Stadtbildes von giebelständiger zu traufständiger Bebauung in den Großstädten des 17. und 18, Jahrhunderts (etwa in Paris und Wien) war wesentlich das Produkt von Aufstockungen[1]

Aufstockungen können Fragen der Statik, aber auch der Ortsbildpflege und des Denkmalschutzes aufwerfen. In Diskussion steht dabei häufig, ob die Gestaltung der des Bestandes entsprechen soll oder eine Zeitgenössische Architektursprache gewählt werden soll.

Weblinks

 Commons: Aufstockung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

Einzelnachweise

  1. Vgl. Robert Schediwy:Der Hut des Hauses, in Städtebilder, Wien 2005, S. 191ff

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufstockung — Der Begriff Aufstockung bezeichnet allgemein ein Synonym für Erhöhung in der Architektur die Ergänzung eines Gebäudes um weitere Stockwerke, siehe Aufstockung (Architektur) am Finanzmarkt ein Synonym für Akkumulation (Börse) Förderungen zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Giebelständig — Bildmitte: giebelständiges Gebäude mit Krüppelwalmdach Bildmitte: traufständiges Gebäude mit Satteldach Giebelständig beziehungsweise traufständig bezeichnet die …   Deutsch Wikipedia

  • Giebelständigkeit — Bildmitte: giebelständiges Gebäude mit Krüppelwalmdach Bildmitte: traufständiges Gebäude mit Satteldach Giebelständig beziehungsweise traufständig bezeichnet die …   Deutsch Wikipedia

  • Traufenständig — Bildmitte: giebelständiges Gebäude mit Krüppelwalmdach Bildmitte: traufständiges Gebäude mit Satteldach Giebelständig beziehungsweise traufständig bezeichnet die …   Deutsch Wikipedia

  • Traufständig — Bildmitte: giebelständiges Gebäude mit Krüppelwalmdach Bildmitte: traufständiges Gebäude mit Satteldach Giebelständig beziehungsweise traufständig bezeichnet die …   Deutsch Wikipedia

  • Traufständigkeit — Bildmitte: giebelständiges Gebäude mit Krüppelwalmdach Bildmitte: traufständiges Gebäude mit Satteldach Giebelständig beziehungsweise traufständig bezeichnet die …   Deutsch Wikipedia

  • Karlsruher Nordstadt — Wohngebiet Smiley West („Legoland“) Paul Revere Village …   Deutsch Wikipedia

  • Zunfthaus zum Rüden — Haus «zum Rüden» am Limmatquai (2008) Das Haus zum Rüden (auch einfach der Rüden genannt) ist das Versammlungshaus der Gesellschaft zur Constaffel in der Altstadt von Zürich. Freistehend und ursprünglich ganz am Wasser erbaut, springt es… …   Deutsch Wikipedia

  • Gebrüder Ziller — Die Gebrüder Ziller waren zwei Baumeister des 19. Jahrhunderts in der sächsischen Lößnitz nordwestlich von Dresden, heute Radebeuler Stadtgebiet. Moritz Gustav Ferdinand Ziller (* 28. September 1838 in Serkowitz; † 11. Oktober 1895 in Serkowitz)… …   Deutsch Wikipedia

  • Baufirma „Gebrüder Ziller“ — Die Gebrüder Ziller waren zwei Baumeister des 19. Jahrhunderts in der sächsischen Lößnitz nordwestlich von Dresden, heute Radebeuler Stadtgebiet. Moritz Gustav Ferdinand Ziller (* 28. September 1838 in Serkowitz; † 11. Oktober 1895 ebenda)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”