Aufwendung

Als Aufwendung bezeichnet man im Zivilrecht eine freiwillige, zweckgerichtete Aufopferung von Vermögenswerten einschließlich der Eingehung von Verbindlichkeiten. Der Aufwendungsbegriff steht somit in Abgrenzung zum Begriff des Schadens, der gerade nicht freiwillige, sondern lediglich unfreiwillige Vermögensopfer umfasst. Aufwendungen im Interesse eines anderen können beispielsweise eine Ersatzpflicht im Rahmen eines Auftrags oder einer Geschäftsführung ohne Auftrag auslösen (§ 670 BGB).

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufwendung — Aufwendung,die:1.⇨Einsatz(1)–2.⇨Anstrengung(1)–3.⇨Ausgabe(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Aufwendung — Spesen; Kosten; Kapitalaufwand; Aufwand; Unkosten; Ausgabe; Kostenaufwand; Mühe; Arbeitsaufwand; Kraftaufwand; Anstrengung * * * Auf|wen|dung [ au̮fvɛndʊŋ] …   Universal-Lexikon

  • Aufwendung — Auf·wen·dung die; 1 nur Sg ≈ Einsatz: mit / unter Aufwendung aller Kräfte 2 nur Pl, Admin geschr; die Kosten oder Ausgaben, die jemandem bei einer Arbeit entstehen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Aufwendung — die Aufwendung, en (Mittelstufe) Geldsumme, die man für etw. ausgeben muss, Ausgaben Beispiel: Die Aufwendungen für den Neubau belaufen sich auf 11 Mio. Euro. Kollokation: jmdm. die Aufwendungen erstatten …   Extremes Deutsch

  • Aufwendung — Auf|wen|dung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verwenden — Verwendung ist der juristische Fachausdruck für eine Aufwendung zu Gunsten einer Sache. Im Gegensatz zum Schaden, der grob gesagt einen unfreiwilligen Vermögensverlust beschreibt, handelt sich also um ein freiwilliges Vermögensopfer zur Erhaltung …   Deutsch Wikipedia

  • Investition — Aneignung; Erwerb; Anschaffung; Kauf; Erwerbung; Investment; Kapitalanlage; Kapitalaufwand; Geldanlage; Geschäftsanteil; Einsatz; Einlag …   Universal-Lexikon

  • Einsatz — 1. Einbau[teil]; (Technik): Einschub. 2. a) Einlage, Mise, Poule, Spielgeld, Wetteinsatz. b) Kaution, Pfand; (österr.): Versatzstück; (Wirtsch.): Sicherheit, Sicherheitsleistung. 3. a) Anwendung, Aufbietung, Aufwand, Aufwendung, Gebrauch,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Eigenbeleg — Mustervorlage für einzelnen Eigenbeleg, PDF Din A5 Ein Eigenbeleg ist ein Ersatz für eine Rechnung bzw. Quittung. Grundsätzlich gilt im Steuerrecht, dass berufliche oder betriebliche Aufwendungen nachgewiesen werden müssen (§ 97 Abgabe …   Deutsch Wikipedia

  • Mess-Stipendien — Ein Messstipendium ist in der römisch katholischen Kirche eine besondere Aufwendung. Sie kann von Gläubigen gegeben werden, die von der Kirche die Feier einer Heiligen Messe „mit Intention“, das heißt, in einem besonderen Anliegen, erbitten.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”