Augapfel

Hauptartikel: Auge

Durchschnitt des menschlichen Augapfels

Der Augapfel (Bulbus oculi) des Menschen hat einen Durchmesser von etwa 24 mm. Er ist in die Augenhöhle (Orbita), die durch Stirnbein, Keilbein, Jochbein, Tränenbein, Siebbein und Oberkieferknochen begrenzt wird, in einem gleitfähigen Fettkörper eingebettet und füllt diese zu etwa zwanzig Prozent aus. Der Augapfel besitzt drei grundlegende Schichten:

Um seine Kugelform beizubehalten, besitzt der Augapfel in seinem Inneren eine gallertartige, durchsichtige Masse, die man als Glaskörper bezeichnet. Weiterhin besteht er aus Fasern, Nervenbahnen, diversen arteriellen und venösen Gefäßen, Fett- und Bindegewebe. Er nutzt einen aufwendigen Halteapparat aus Bändern und Muskeln (siehe auch: Lockwood-Ligament), der eine nahezu kardanische Aufhängung des Bulbus innerhalb der Orbita gewährleistet. Sechs äußere Augenmuskeln sorgen für die richtige Position innerhalb der Augenhöhle und vor allen Dingen für die korrekte Stellung der Augen zueinander. Drei innere Augenmuskeln dienen zum einen der Größenänderung der Pupille (Pupillenreaktion), z. B. bei Lichteinfall, zum anderen der Naheinstellungsfähigkeit (Akkommodation) der Augenlinse.

Der Augapfel beinhaltet einen sehr komplexen und variablen optischen Apparat, der aus verschiedenen Komponenten bzw. brechenden Medien besteht. Hierzu gehören Hornhaut, Linse, Glaskörper, und das Kammerwasser in den vorderen Augenabschnitten. Als kurzfristiger Regulator bei Helligkeitsschwankungen zählt auch die Regenbogenhaut (Iris) dazu, die mit Hilfe der Pupille sphärische Aberrationen eliminiert und damit die Schärfentiefe erhöht. Zwei Arten von Fehlsichtigkeit haben in der Regel unmittelbar mit der Anatomie des Augapfels zu tun. Bei der Übersichtigkeit, auch Hyperopie oder Weitsichtigkeit genannt, ist der Augapfel für die herrschenden Brechungsverhältnisse zu kurz, sodass der Brennpunkt hinter der Netzhaut liegt. Umgekehrt ist bei der Kurzsichtigkeit (Myopie) der Augapfel zu lang. Der Brennpunkt befindet sich vor der Netzhaut. Diese Art der Brechungsfehler fasst man zusammen unter dem Begriff der axialen Refraktion. Diese verändert sich in der Regel und unterliegt dem normalen Wachstum des Augapfels im Kindes- und bis zum Erwachsenenalter. Einen weiteren Brechungsfehler stellt die Stabsichtigkeit (Astigmatismus oder Hornhautverkrümmung) dar.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augapfel — Augapfel, s.u. Auge; Augapfelentzündung, s.u. Augenentzündung; Augapfellähmung (Ophthalmoplegie), s. Augenlähmung; Augapfelvorfall, s. Augenvorfall …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Augapfel — Augapfel, s. Text zur Tafel »Auge II« …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Augapfel — Augapfel,der:1.⇨Auge(I,1)–2.wieseinenA.hüten:⇨schützen(I,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Augapfel — Sm Apfel …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Augapfel — Aug|ap|fel 〈m. 5u〉 1. 〈Anat.〉 das Auge, i. e. S.: Bulbus Oculi 2. 〈fig.〉 etwas Kostbares ● jmdn. od. etwas wie seinen Augapfel hüten Siehe auch Info Eintrag: Augapfel info! * * * Aug|ap|fel, der; s, …äpfel [mhd. ougapfel, ahd. ougapful]:… …   Universal-Lexikon

  • Augapfel — 1. Ein Augapfel der Gerechtigkeit. Von einem unbestechlichen Richter. Lat.: Justitiae oculus. 2. Jemand wie seinen Augapfel hüten (werth halten). – Schulze, 29. Lat.: Oculis ferre. – In sinu ferre. (Cicero.) (Erasm., 65.) 3. Keiner sagt: Dein… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Augapfel — Jemandes Augapfel sein: ihm sehr lieb und teuer sein, auch unentbehrlich wie das Auge, vgl. englisch ›He is like the apple of his eye‹. An jemandes Augapfel rühren: seinen kostbarsten Besitz antasten, ihn zutiefst verletzen wollen.{{ppd}}… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Augapfel — Aug·ap·fel der; der kugelförmige Teil des Auges, der in der Augenhöhle liegt: Die Lider schützen die Augäpfel || Abbildung unter ↑Auge || ID jemanden / etwas wie seinen Augapfel hüten auf jemanden / etwas besonders gut aufpassen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Augapfel — Auge: Das gemeingerm. Wort mhd. ouge, ahd. ouga, got. augō, engl. eye, schwed. öga gehört mit verwandten Wörtern in den meisten anderen idg. Sprachen zu der idg. Wurzel *oku̯ »sehen; Auge«, vgl. z. B. russ. oko »Auge«, lat. oculus »Auge« (↑… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Augapfel — der Augapfel, ä (Aufbaustufe) in die Augenhöhle eingebetteter Teil des Auges Beispiel: Als er das sagte, rollte sie ungeduldig mit den Augäpfeln …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”